NRW.Zuschuss Wohneigentum

  • Zuschuss
  • Für natürliche Personen, die in NRW im Jahr 2022 selbstgenutztes Wohneigentum erworben haben bzw. erwerben
  • Unterstützt selbstgenutztes Wohneigentum oder Bauland zur Bebauung mit einer selbstgenutzten Wohnimmobilie
  • Fördergeber: Land

Aktueller Hinweis

Anträge auf den Zuschuss können ab sofort und ausschließlich online über unser Portal gestellt werden. Alle nötigen Informationen und Hinweise finden Sie auf dieser Seite und/oder in den FAQs.

Alle Anträge bearbeiten wir in der Reihenfolge ihres Eingangs. Aufgrund der sehr hohen Zahl von Anträgen nimmt die Bearbeitung einige Zeit in Anspruch. Sie erhalten dann einen Bewilligungsbescheid, in dem wir Ihnen das genaue Auszahlungsdatum auf das von Ihnen angegebene Konto mitteilen.

Per Post zugesandte Anträge können wir leider nicht bearbeiten. Es ist erforderlich, dass Sie den Antrag zusammen mit allen notwendigen Dokumenten final über Schritt 3 im Online-Portal hochladen. Sobald Ihre Unterlagen hochgeladen wurden, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung per Mail.

Was wird gefördert?

Auf Grundlage der Förderrichtlinie Wohneigentum Nordrhein-Westfalen unterstützen wir gemeinsam mit dem Land Nordrhein-Westfalen mit dem Programm NRW.Zuschuss Wohneigentum Bürgerinnen und Bürger bei der Schaffung von selbstgenutztem Wohneigentum in Nordrhein-Westfalen. Für die Förderung stellt das Land Nordrhein-Westfalen 400 Millionen Euro zur Verfügung.

Das Förderprogramm gilt für alle zwischen dem 1. Januar 2022 und dem 31. Dezember 2022 notariell beurkundeten Kaufverträge bzw. erlassenen Zuschlagsbeschlüsse.

Wer wird gefördert?

Das Förderprogramm richtet sich ausschließlich an natürliche Personen, die in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2022 selbstgenutztes Wohneigentum oder Bauland zur Bebauung mit einer selbstgenutzten Wohnimmobilie erworben haben bzw. erwerben.

Die Selbstnutzung als Hauptwohnsitz ist spätestens innerhalb von 3 Jahren ab Antragsstellung nachzuweisen.

Wie wird gefördert?

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderhöhe: Es gilt ein fester Fördersatz von 2 % des auf die wohnwirtschaftliche Selbstnutzung entfallenden notariell 
                          beurkundeten grunderwerbsteuerpflichtigen Kaufpreises, jedoch maximal 10.000 Euro.

Wie erfolgt die Antragstellung?

Die Antragstellung, die für die Gewährung eines Zuschusses zwingend erforderlich ist, erfolgt vollständig digital. Dafür nutzen Sie bitte das Online-AntragsformularFolgende Informationen und Dokumente werden Sie u. a. brauchen:

  • Ort der Immobilie
  • IBAN und BIC Ihrer Bankverbindung
  • Ihre Steuer-ID
  • Legitimationsunterlagen/ Ausweisdokumente
  • notariell beurkundeter Kaufvertrag oder rechtskräftiger Zuschlagsbeschluss eines Zwangsversteigerungsverfahrens aus 2022
  • Grunderwerbsteuerbescheid(e)
  • Zahlungsnachweis(e) für die Grunderwerbsteuer (z. B. Kontoauszug)
  • Meldebescheinigung nach Hauptwohnsitznahme (sobald vorhanden, spätestens innerhalb von 3 Jahren nach Antragsstellung)

Je Kaufvertrag kann nur ein Antrag gestellt werden. Der Antrag ist zwingend von allen Erwerbern gemeinschaftlich zu stellen. Jede Person kann die Förderung nach diesem Förderprogramm nur einmalig in Anspruch nehmen. Insofern sind die obigen Unterlagen für alle Antragstellenden gemeinsam einzureichen.

Antragsverfahren im Überblick

Antragsverfahren NRW.Zuschuss Wohneigentum

Weitere Informationen

Grundlage der Förderung:

Weitere Hinweise und Hilfestellungen zur Antragstellung finden Sie im dafür vorbereiteten Leitfaden.

Formulare und Merkblätter

Ihr Ansprechpartner

Service Center 

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und am Freitag von 8 bis 17.30 Uhr.