NRW.BANK.Nachhaltig Wohnen

  • Zinsgünstige Darlehen mit einem Finanzierungsanteil von bis zu 100% - feste Zinsen für die gesamte Laufzeit von bis zu 35 Jahren
  • Für Privatpersonen
  • Finanziert den Bau, Sanierung und Ersterwerb von nachhaltigem Wohneigentum zur Selbstnutzung
  • In Verbindung mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG), einer Neubauförderung KFN, einer Förderung im Rahmen Wohneigentum für Familien (WEF), einem Nachhaltigkeitszertifikat oder einer Bestätigung eines/einer Energieeffizient-Experten/-Expertin
  • Fördergeber: NRW.BANK

Wer wird gefördert?

Gefördert werden Privatpersonen, die Wohneigentum zur Selbstnutzung bauen, sanieren oder erwerben (Ersterwerb) möchten.

Was wird gefördert?

Darlehen können für folgende Maßnahmen beantragt werden

  • Neubau 
  • Ersterwerb oder
  • Sanierung

von nachhaltigem Wohneigentum zur Selbstnutzung sowie einzelne energetische Maßnahmen.

Darüber hinaus die Umwidmung von Nichtwohnflächen in Wohnflächen:

Art der Nichtwohnfläche Art der Wohnfläche nach Umwidmung Förderung
Unbeheizte Nichtwohnfläche (z. B. Dachböden, Scheunen, Lager- oder Fabrikhallen) Neue Wohneinheit Wie bei einem Neubau
Unbeheizte Nichtwohnfläche (z. B. Dachböden, Scheunen, Lager- oder Fabrikhallen) Erweiterung von bestehender Wohneinheit Wie bei einer Sanierung
Unbeheizte denkmalgeschützte Nichtwohnfläche Neue Wohneinheit oder Erweiterung von bestehender Wohneinheit Wie bei einer Sanierung
Beheizte Nichtwohnfläche (z.B. Bürogebäude, Arztpraxen oder Ladenlokale)

Neue Wohneinheit oder Erweiterung von bestehender Wohneinheit

Wie bei einer Sanierung

Die Selbstnutzung setzt entweder den Selbstbezug des Investitionsobjekts oder die unentgeltliche Überlassung an Angehörige gemäß § 15 Absatz (1), Ziffer 1.-4. Abgabenordnung (AO) voraus. Eine (auch zeitweise) entgeltliche oder unentgeltliche Überlassung an darüber hinausgehende Personenkreise – ob ganz oder in Teilen – stellt keine Selbstnutzung dar.

Architekten- und Planungskosten, die damit zusammenhängenden Baunebenkosten und die Kosten für eine/n Energieeffizienz-Experten/-Expertin können mit in die Förderung einbezogen werden. Die Kosten für Außenanlagen und Grundstücke sind nicht förderfähig.

Welche Voraussetzungen gelten?

Sie müssen insbesondere folgende Voraussetzungen beachten:

  • Sie besitzen eine beantragte Förderung im Rahmen Wohneigentum für Familien (WEF) oder
  • eine beantragte Neubauförderung Klimafreundlicher Neubau (KFN) oder
  • eine beantragte Förderung im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) oder
  • ein beantragtes Nachhaltigkeitszertifikat.
    • Das Qualitätssiegels „Nachhaltiges Gebäude“ ist bei einer akkreditierten Zertifizierungsstelle zu beantragen, die vom Bundesbauministerium anerkannt ist.
  • bei Neubau/Ersterwerb alternativ: Vorlage angemessener Unterlagen, dass der Neubau/Ersterwerb eines Wohngebäudes mindestens mit Effizienzhausniveau gemäß KFN/WEF-Förderung der KfW geplant ist (Gemäß Förderprogrammbestimmungen der KfW in den Programmen KFN/WEF (Programmnummern 297/298 bzw. 300) in der jeweils zum Zeitpunkt der hiesigen Antragstellung geltenden Fassung.)
  • Nach Beendigung der Maßnahme/Fertigstellung des Baus muss spätestens nach sechs Monaten die Zusage der Förderung im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude, im Rahmen der Förderung Klimafreundlicher Neubau bzw. im Rahmen der Förderung Wohneigentum für Familien, das erhaltene Nachhaltigkeitszertifikat oder die Bestätigung eines/einer Energieeffizienz-Experten/-Expertin, dass das Wohngebäude einen der oben fünf genannten Effizienzhausstandards erfüllt, bei der Hausbank vorliegen. Die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes finden Sie unter www.energie-effizienz-experten.de 
  • Der Investitionsort muss in Nordrhein-Westfalen liegen.
  • Die Gesamtfinanzierung ist gesichert.

Wie wird gefördert?

  • Förderart: Annuitätendarlehen
  • Finanzierungsanteil: bis zu 100% der förderfähigen Investitionskosten bei Sanierungsvorhaben und
    bis zu 50% der förderfähigen Investitionskosten bei Neubauvorhaben (siehe dazu auch unter "Was wird gefördert?")
  • Mindest-/Höchstbetrag: keiner
  • Laufzeit:  
    • Annuitätendarlehen:
      10, 15, 20, 25, 30 oder 35 Jahre bei 1 Tilgungsfreijahr
    • Endfälliges Darlehen:
      10, 15 oder 20 Jahre
  • Zinssatz: Bei einer 35-jährigen Darlehenslaufzeit ist lediglich eine Zinsbindung von 10, 15 oder 20 Jahren möglich. In allen übrigen Laufzeitvarianten ist der Zinssatz für die gesamte Darlehenslaufzeit fest, wobei bei einer 30-jährigen Darlehenslaufzeit optional auch eine Zinsbindung von 15 oder 20 Jahren möglich ist.
  • Tilgung: Das Annuitätendarlehen ist monatlich nach Ablauf der Tilgungsfreijahre und das endfällige Darlehen am Ende der Laufzeit in einer Summe zu tilgen. Außerplanmäßige Tilgung ist ganz oder teilweise unter Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich, sofern ein Mindestbetrag von 1.000 € eingehalten wird.
  • Auszahlung: 100%
  • Bereitstellungsprovision: 0,15 % pro Monat, ab dem 7. Monat nach Vertragsschluss
  • Abruffrist: 12 Monate. Kann nicht verlängert werden.

Tilgungspläne können Sie mit unserem Tilgungsrechner erstellen

Übrigens: Eine Kombination mit weiteren Förderungen, insbesondere mit zinsgünstigen Darlehen der Wohnraumförderung des Landes Nordrhein-Westfalen oder Zuschüssen des Bundes (BAFA) und des Landes (progres.nrw), ist möglich. Die Summe aus allen Fördermitteln darf die Summe der Gesamtmaßnahme nicht übersteigen.

Konditionen

Maximaler Zinssatz Endkreditnehmer
LaufzeitTilgungsfreijahreZinsbindung Sollzins in % | (Effektivzins in %) Gültig seit:
Laufzeit: 10 Jahr(e), Tilgungsfreijahre: 1, Zinsbindung: 10 Jahr(e), Annuitätendarlehen Sollzins 2,72, Effektivzins 2,7517.06.2024
Laufzeit: 10 Jahr(e), Tilgungsfreijahre: 10, Zinsbindung: 10 Jahr(e), endfälliges Darlehen Sollzins 2,73, Effektivzins 2,7617.06.2024
Laufzeit: 15 Jahr(e), Tilgungsfreijahre: 1, Zinsbindung: 15 Jahr(e), Annuitätendarlehen Sollzins 2,98, Effektivzins 3,0217.06.2024
Laufzeit: 15 Jahr(e), Tilgungsfreijahre: 15, Zinsbindung: 15 Jahr(e), endfälliges Darlehen Sollzins 3,38, Effektivzins 3,4317.06.2024
Laufzeit: 20 Jahr(e), Tilgungsfreijahre: 1, Zinsbindung: 20 Jahr(e), Annuitätendarlehen Sollzins 3,25, Effektivzins 3,3017.06.2024
Laufzeit: 20 Jahr(e), Tilgungsfreijahre: 20, Zinsbindung: 20 Jahr(e), endfälliges Darlehen Sollzins 3,72, Effektivzins 3,7817.06.2024
Laufzeit: 25 Jahr(e), Tilgungsfreijahre: 1, Zinsbindung: 25 Jahr(e), Annuitätendarlehen Sollzins 3,48, Effektivzins 3,5417.06.2024
Laufzeit: 30 Jahr(e), Tilgungsfreijahre: 1, Zinsbindung: 15 Jahr(e), Annuitätendarlehen Sollzins 3,28, Effektivzins 3,3317.06.2024
Laufzeit: 30 Jahr(e), Tilgungsfreijahre: 1, Zinsbindung: 20 Jahr(e), Annuitätendarlehen Sollzins 3,53, Effektivzins 3,5917.06.2024
Laufzeit: 30 Jahr(e), Tilgungsfreijahre: 1, Zinsbindung: 30 Jahr(e), Annuitätendarlehen Sollzins 3,69, Effektivzins 3,7517.06.2024
Laufzeit: 35 Jahr(e), Tilgungsfreijahre: 1, Zinsbindung: 10 Jahr(e), Annuitätendarlehen Sollzins 2,73, Effektivzins 2,7617.06.2024
Laufzeit: 35 Jahr(e), Tilgungsfreijahre: 1, Zinsbindung: 15 Jahr(e), Annuitätendarlehen Sollzins 3,31, Effektivzins 3,3617.06.2024
Laufzeit: 35 Jahr(e), Tilgungsfreijahre: 1, Zinsbindung: 20 Jahr(e), Annuitätendarlehen Sollzins 3,59, Effektivzins 3,6517.06.2024
Wählen Sie Zeilen aus, die Sie speichern oder drucken möchten.
Sie können auch direkt die gesamte Tabelle speichern oder drucken.

Nachhaltigkeit

Die verbindlichen ESG-Fördervoraussetzungen der NRW.BANK geben für förderfähige Vorhaben und deren Antragsteller einzuhaltende Bedingungen vor oder schließen diese grundsätzlich von einer Finanzierung aus. Um nachhaltige Transformationen zu ermöglichen, können unter besonderen Umständen Förderungen von grundsätzlich ausgeschlossenen Antragstellern (siehe 2.1 der ESG-Fördervoraussetzungen), dennoch umsetzbar sein. Die ESG-Fördervoraussetzungen und weitergehende Informationen zum Thema Nachhaltigkeit der NRW.BANK sind unter www.nrwbank.de/nachhaltigkeit zu finden.

In diesem Förderprogramm finanzierte Vorhaben können, je nach Einsatz der Fördermittel durch die Fördernehmenden, einen positiven Beitrag zu den folgenden Sustainable Development Goals leisten:

    

Wie erfolgt die Antragstellung?

Das Darlehen ist vor Vorhabensbeginn bei der Hausbank zu beantragen. Die Antragsfrist ist gewahrt, wenn der Antragsteller vor Beginn der Maßnahme ein konkretes Gespräch über die Beantragung des Darlehens aus diesem Programm geführt hat, dies aktenkundig gemacht wurde und dem Antragsteller auf Anforderung bestätigt werden kann.

In wenigen Schritten zu Ihrer Förderung

*Die Antragsunterlagen müssen zusammen mit einem Nachweis über einen Antrag auf Förderung im Rahmen von BEG, KFN oder WEF, auf Erteilung eines Nachhaltigkeitszertifikats oder alternativ ein Nachweis eines/einer zertifizierten Energieeffizienz-Experten/Expertin eingereicht werden.

Weitere Informationen

Das Programm wird gegebenenfalls durch die KfW, die LR oder die EIB refinanziert.

Zusätzliche zinsgünstige Finanzierungsmöglichkeiten bestehen im Rahmen der Wohnraumförderung des Landes Nordrhein-Westfalen. Eine Übersicht aller Möglichkeiten ist unter www.nrwbank.de/eigentumsförderung zu finden.

Im Video erklärt

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden, da Sie den Dienst nicht erlaubt haben. Bitte klicken Sie hier, um Ihre Datenschutzeinstellungen zu ändern.

Sie stellen Ihren Antrag im Hausbankenverfahren. Das Video zeigt, wie es funktioniert.

Formulare und Merkblätter

Ihr Ansprechpartner

Sie wünschen sich eine individuelle Beratung zu den öffentlichen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten? Wir unterstützen Sie gerne.