Exportinitiative für Umwelttechnologien

  • Zuschüsse zur Durchführung von Projekten mit angemessener Eigenbeteiligung
  • Für Verbände, Vereine, Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
  • Fördert Projekte zu grünen und nachhaltigen Technologien und Infrastrukturen im Ausland
  • Fördergeber: Bund

Aktueller Hinweis

Die Frist zum Einreichen von Projektskizzen im Rahmen des Förderaufrufs 2023 ist abgelaufen. Sie können weiterhin Skizzen einreichen, es besteht aber keine Gewähr, dass sie im Rahmen dieses Förderaufruf noch Berücksichtigung finden. Ein neuer Förderaufruf wird voraussichtlich Anfang 2024 erfolgen.

Wer wird gefördert?

Organisationen mit Betriebsstätte, Niederlassung oder sonstiger Einrichtung in Deutschland, z.B.

  • Verbände
  • Vereine
  • Hochschulen
  • außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft

Was wird gefördert?

Mit dem Zuschuss können Sie Vorhaben zur Wissensvermittlung und Förderung grüner und nachhaltiger Technologien und Infrastrukturen im Ausland umsetzen.

Mitfinanziert werden Einzel- und Verbundprojekte in folgenden Projektarten:

  • Durchführbarkeitsstudien
  • Pilot- und Modellvorhaben im Ausland
  • Initialprojekte

Welche Voraussetzungen gelten?

Sie müssen insbesondere folgende Voraussetzungen beachten:

  • Sie binden lokale Akteure sowie politische Entscheider aller Ebenen in das Projekt ein.
  • Sie definieren plausible und umsetzbare Ziele für das Projekt und Meilensteine, die in der Vorhabenlaufzeit erreicht werden können.
  • Die Partner eines Verbundprojekts regeln ihre Zusammenarbeit in einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung.

Wie wird gefördert?

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderhöhe:
    • abhängig von Art und Umfang des Projekts
    • unter Einsatz einer angemessenen Eigenbeteiligung

So können Sie die Förderung kombinieren

Sie können den Zuschuss nicht mit anderen Förderprogrammen kombinieren.

Wie erfolgt die Antragstellung?

Das Förderverfahren ist zweistufig.

In der ersten Stufe reichen Sie Ihre Projektskizze beim Projektträger Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) gGmbH ein.

Die Termine werden in Förderaufrufen im Internet bekanntgegeben.

Weitere Informationen

Grundlage der Förderung:

Geltungsdauer: 31.12.2023

Weitere Informationen zum Programm:

 

Kontakt