progres.nrw - Programmbereich Wärme- und Kältenetze

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen
Förderthemen:
Energieeffizienz; Infrastruktur
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Land NRW
Ansprechpartner:
Bezirksregierung Arnsberg
  • Übersicht

In aller Kürze

Das Land Nordrhein-Westfalen hat die förderpolitischen Aktivitäten zur Energiepolitik in dem Programm progres.nrw gebündelt.

Mit dem Förderbaustein „Wärme- und Kältenetze“ fördert das Land den Neu- und Ausbau von energieeffizienten Wärme- und Kältenetzen einschließlich der zugehörigen Einrichtungen zur Verteilung und zum Transport von Wärme und Kälte für die öffentliche Versorgung. Weiterhin werden Maßnahmen unterstützt, die die Energieeffizienz des Netzes erhöhen und zum Klimaschutz beitragen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Nordrhein-Westfalen.

Verwendungszweck

Gefördert werden

  • Neubau und Verdichtung von energieeffizienten Wärme- und Kältenetzen zur Verteilung von Wärme oder Kälte bis zu einem Nenndurchmesser des Medienrohres mit Durchgangsnorm 300,
  • dem Netz zugehörige Anlagen zur Auskopplung von Wärme aus industriellen und gewerblichen Prozessen, aus Grubenwasser, aus der Tiefengeothermie und Abfallverbrennungsanlagen,
  • thermische Speicher in Verbindung mit Wärme- und -kältenetzen,
  • Wärme- und Kälteleitungen zur Querung von Infrastruktureinrichtungen mit überregionaler Bedeutung,
  • Umbau vorhandener Wärmedampfnetze auf Heiß- und Warmwassernetze,
  • Verbindung von vorhandenen Wärmenetzen,
  • besondere Anlagen, Systeme und Einrichtungen zur Verteilung und zum Transport von effizienter Wärme und Kälte sowie erforderlicher Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik mit erhöhtem Innovationsgrad oder außerordentlichem Multiplikatoreffekt,
  • in besonders gelagerten Einzelfällen die unterirdische Verlegung von Wärmeleitungen mit einem Nenndurchmesser der Medienrohre größer 300 Millimeter,
  • energieeffiziente Heiß- und Warmwassernetze zur Erschließung industrieller Abwärme,
  • innovative Systemkomponenten in energieeffizienten Wärme- und Kältenetzen,
  • Studien zum Neu- und Ausbau sowie zur Modernisierung von energieeffizienten Wärme- und Kältenetzen sowie zur zugehörigen Erhöhung der Energieeffizienz und Verbesserung des Klimaschutzes.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang: bis zu 70% der förderfähigen Ausgaben
  • Förderhöhe: abhängig von der Art der Maßnahme
  • Bagatellgrenze: 100.000 €
  • Die Förderung wird als De-mininis-Beihilfe bzw. unter Berücksichtigung der Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung gewährt.

Kumulation

Eine Kumulierung mit anderen staatlichen Zuwendungen ist in der Regel nicht möglich. Dies gilt nicht für die Zuschläge nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz und unter Einhaltung des europäischen Beihilferechts ausgereichte Kredite der NRW.Bank. Allerdings darf die Förderung insgesamt nicht die Summe der zuwendungsfähigen Ausgaben übersteigen.

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Es darf sich nicht um Planungen, eine Reparatur, Ersatzmaßnahme, Ersatzteilbeschaffung oder um eine gesetzlich vorgeschriebene oder behördlich angeordnete Maßnahme handeln.
  • Die Förderung beschränkt sich auf Vorhaben innerhalb des Landes Nordrhein-Westfalen.
  • Es werden nur Vorhaben gefördert, mit denen vor Bewilligung noch nicht begonnen worden ist.
  • Öffentlich-rechtliche Genehmigungen, die zur Durchführung des Vorhabens erforderlich sind, müssen vor Erlass des Zuwendungsbescheids vorliegen.
  • Die Maßnahme darf keine bereits bestehende Wärmeversorgung aus Anlagen der Kraftwärmekopplung, mit Ausnahme von Anlagen der Kraftwärmekopplung auf Kohle- oder Mineralölbasis, verdrängen.

Antragsverfahren

Bewilligungsstelle ist die Bezirksregierung Arnsberg.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 30.06.2024.

Quelle

Runderlass des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) vom 09.12.2020, Ministerialblatt für das Land Nordrhein-Westfalen Nr. 38 vom 31.12.2020, S. 896

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen auf den Internetseiten der Bezirksregierung Arnsberg:

Kontakt

Bezirksregierung Arnsberg

Abteilung 6 – Bergbau und Energie in NRW

Goebenstraße 25

44135 Dortmund

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.