Digitale Testfelder in Häfen

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen; Forschungs- & Bildungseinrichtungen
Förderthemen:
Infrastruktur; Informations- & Kommunikationsmaßnahmen
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
TÜV Rheinland Consulting GmbH
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • Hafenbetreiber unabhängig von ihrer Rechtsform,
  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft,
  • Einrichtungen für Forschung und Wissensverbreitung, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen,
  • Ingenieurbüros sowie
  • Konsortien/Verbünde der vorgenannten Einheiten,

die mindestens eine Betriebsstätte oder eine Niederlassung in Deutschland haben.

Verwendungszweck

Gefördert werden Infrastrukturprojekte in deutschen See- und Binnenhäfen, die eine Erprobung und Entwicklung von Innovationen der Logistik 4.0 unter Realbedingungen ermöglichen.

Unterstützt werden Einzel- und Verbundvorhaben in den Schwerpunkten:

  • Verkehrsmanagement,
  • Autonomes und automatisiertes Fahren,
  • Digitalisierung in den Lieferketten,
  • Administration.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang: bis zu 80% der förderfähigen Kosten

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Es muss eine Einschätzung über die spätere Verwertung der Ergebnisse in Form eines Verwertungsplans vorlegt und eine Umsetzung angestrebt und nachgewiesen werden.
  • Die Partner eines Verbundprojekts haben ihre Zusammenarbeit in einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung zu regeln.
  • Antragsteller sollten sich mit dem EU-Forschungsrahmenprogramm vertraut machen und prüfen, ob das beabsichtigte Projekt spezifische europäische Komponenten aufweist und damit eine ausschließliche oder ergänzende EU-Förderung möglich ist.
  • Nicht gefördert werden Unternehmen in Schwierigkeiten im Sinne des EU-Rechts.

Antragsverfahren

Das Antragsverfahren ist zweistufig. Projektskizzen sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme auf der Grundlage von separat veröffentlichten Förderaufrufen einzureichen.

Im Rahmen des ersten Förderaufrufs gelten folgende Fristen:

  • 1. Runde: bis zum 30.04.2021
  • 2. Runde: bis zum 31.08.2021

Antragstelle ist die TÜV Rheinland Consulting GmbH – Zentralbereich Forschungsmanagement.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 30.06.2024, in Abhängigkeit von der Fortgeltungsdauer der AGVO bis zum 31.12.2025.

Quelle

Richtlinie des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) vom 05.11.2020, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 09.12.2020, B5

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen auf den Internetseiten des BMVI:

Kontakt

TÜV Rheinland Consulting GmbH

Zentralbereich Forschungsmanagement

Am Grauen Stein 33

51105 Köln

Hotline:0 221 806-9000

Telefon:0 221 806-4110

Fax:0 221 806-114

E-Mail: digitest@de.tuv.com

Internet: https://www.tuv.com

Ähnliche Förderangebote

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.