Entwicklung von digitalen Testfeldern an Bundeswasserstraßen

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen; Forschungs- & Bildungseinrichtungen
Förderthemen:
Infrastruktur; Innovation
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV)
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft,
  • Einrichtungen für Forschung und Wissensverbreitung,
  • außeruniversitäre Einrichtungen sowie
  • Ingenieurbüros

mit einer Betriebsstätte oder einer Niederlassung in Deutschland.

Forschungseinrichtungen, die von Bund und/oder Ländern grundfinanziert werden, kann nur unter bestimmten Voraussetzungen eine Projektförderung für ihren zusätzlichen Aufwand bewilligt werden.

Verwendungszweck

Gefördert werden Einzel- und Verbundvorhaben im Bereich innovativer Automatisierungslösungen in den folgenden Schwerpunkten:

  • Einrichtung digitaler Testfelder der Binnenschifffahrt,
  • Funktionsentwicklung und Demonstration von Assistenzsystemen,
  • Innovative und informationstechnisch automatisierte Systeme und
  • Digitalisierung und Vernetzung der Landseite.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderhöhe:
    • für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft i.d.R. bis zu 50% der zuwendungsfähigen Kosten
    • für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bis zu 100% der zuwendungsfähigen Ausgaben
    • für Forschungsvorhaben an Hochschulen und Hochschulkliniken zusätzlich Projektpauschale in Höhe von 20%
    • Kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU können unter bestimmten Voraussetzungen einen Bonus erhalten.

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Es muss eine Einschätzung über die spätere Verwertung der Ergebnisse in Form eines Verwertungsplans vorgelegt, eine Umsetzung angestrebt und nachgewiesen werden.
  • Verbundpartner müssen die Problemstellung abgestimmt, arbeitsteilig und interdisziplinär mit dem Ziel bearbeiten, Kapazitäten effizienter zu nutzen, Synergieeffekte zu erzielen und den Wissenstransfer zu beschleunigen.
  • Die Partner eines Verbundprojekts müssen ihre Zusammenarbeit in einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung regeln.
  • Von der Förderung ausgeschlossen sind Unternehmen in Schwierigkeiten im Sinne des EU-Rechts.

Antragsverfahren

Das Antragsverfahren ist einstufig. Anträge können nach Maßgabe von Förderaufrufen gestellt werden.

Im Rahmen des 1. Aufrufs vom 31.07.2020 können Anträge bis zum 30.09.2020 eingereicht werden.

Antragstelle ist die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV).

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31.12.2022.

Quelle

Richtlinie des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) vom 30.06.2020, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 31.07.2020, B5; 1. Aufruf vom 31.07.2020

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen auf den Internetseiten der BAV:

Kontakt

Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV)

Referat II.2, Stichwort: Digitale Testfelder an Bundeswasserstraßen

Schloßplatz 9

26603 Aurich

Telefon:0 4941 602-771

Fax:0 4941 602-378

E-Mail: DTW@bav.bund.de

Internet: https://www.bav.bund.de

Ähnliche Förderangebote

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.