Düsseldorf/Münster, 14. Juni 2022

Selbständige, kleine und mittlere Unternehmen können betriebliche Neuanschaffungen in Nordrhein-Westfalen ab sofort wieder mit günstigen Fördergeldern leasen. Dafür stellt die NRW.BANK der GRENKE BANK AG jetzt erneut ein Globaldarlehen über 20 Millionen Euro bereit – zum zehnten Mal seit 2010 und zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie.

 

Helge Krame, Vorstand Markt der GRENKE AG, und Michael Stölting, Vorstandsmitglied der NRW.BANK, unterzeichnen den gemeinsamen Vertrag fürs neue Globaldarlehen.
Leasing-Förderung für KMU und Selbständige in NRW: Helge Kramer (links, Vorstand Markt GRENKE BANK AG) und Michael Stölting (rechts, Vorstandsmitglied der NRW.BANK) unterzeichnen den zehnten Globaldarlehensvertrag

„Selbständigen und KMU in NRW sichert unser Globaldarlehen attraktive Leasingkonditionen für ihre betrieblichen Anschaffungen“, sagt Michael Stölting, Vorstandsmitglied der NRW.BANK. „Als Förderbank für Nordrhein-Westfalen unterstützen wir Mittelstand und Selbständige in NRW in jeder Finanzierungsfrage.“

Helge Kramer, Vorstand Markt der GRENKE BANK AG, erläutert: „Wir freuen uns sehr über dieses Jubiläum – zwölf Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit bei diesem zehnten Globaldarlehen mit der NRW.BANK. Damit bieten wir kleinen und mittleren Unternehmen schnell und unkompliziert günstige und bedarfsgerechte Finanzierungsmöglichkeiten.“

Förderberechtigt sind gewerbliche Unternehmen und Angehörige freier Berufe mit einem Jahresumsatz von bis zu 500 Millionen Euro, die ihren Sitz in NRW haben. Private Anschaffungen sind von der Förderung ausgenommen. Der Unternehmer erhält einen Fördergutschein bei GRENKE. Er reicht diesen ausgefüllt und mit dem Leasingantrag bei GRENKE ein. Mit Abschluss des Leasingvertrages wird der Fördergutschein eingelöst und der individuelle, von Raten und Laufzeiten abhängige Förderbetrag dem Leasingkunden vorab und in einer Summe gutgeschrieben.

  1. NRW.BANK und GRENKE BANK AG legen zehntes Globaldarlehen auf

    20 Millionen Euro weitere Fördermittel für kleine und mittlere Unternehmen

    Herunterladen der Datei
  2. Foto der Vertragsunterzeichnung zum Globaldarlehen

    Helge Kramer (GRENKE BANK AG) und Michael Stölting (NRW.BANK) unterzeichnen den zehnten Globaldarlehensvertrag

    Herunterladen der Datei

Über die NRW.BANK

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.

Folgen Sie uns auch auf www.twitter.com/NRWBANK

Über GRENKE 

Die GRENKE Gruppe (GRENKE) ist globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen. Kunden erhalten alles aus einer Hand: vom flexiblen Small-Ticket-Leasing über bedarfsgerechte Bankprodukte bis zum praktischen Factoring. Die schnelle und einfache Abwicklung sowie der persönliche Kontakt zu Kunden und Partnern stehen dabei im Mittelpunkt. 1978 in Baden-Baden gegründet, ist die Gruppe heute mit über 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (gemessen nach Vollzeitäquivalenten) in 33 Ländern weltweit aktiv. Die GRENKE Aktie ist an der Frankfurter Börse gelistet (ISIN: DE000A161N30).

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.grenke.de

Ansprechpartnerin für Journalisten:

Caroline Gesatzki

  • Pressesprecherin
  • Leiterin Abteilung Kommunikation