Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) hat die NRW.BANK erneut als fahrradfreundlichen Arbeitgeber ausgezeichnet. Besonders bei der zur Verfügung gestellten, firmeneigenen Radinfrastruktur punktet die Förderbank. So bietet sie zum Beispiel nicht nur ausreichend Stellplätze für Fahrräder und E-Bikes an, sondern fördert seit fünf Jahren auch das sogenannte Bikeleasing.

„Wir bieten unseren Beschäftigten ein fahrradfreundliches Betriebsumfeld an, damit der tägliche Arbeitsweg auch gut mit dem Fahrrad zurückgelegt werden kann. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern kommt auch der Gesundheit unserer Mitarbeitenden zugute“, sagt NRW.BANK-Vorstandsmitglied Dietrich Suhlrie.

Die Zertifizierung durch den ADFC basiert auf umfangreichen Prüfungen an den NRW.BANK-Standorten Düsseldorf und Münster: Unter dem Schlagwort „Fahrradfreundlichkeit“ wurden dabei die Infrastruktur in Form von Stellplätzen und Umkleiden, der Service vor Ort, die Kommunikation sowie die Koordination und Organisation seitens der NRW.BANK bewertet. 

Positiv wurden bei der Bewertung die verschiedenen Maßnahmen erwähnt, die die NRW.BANK ergreift, um ihren Beschäftigten eine Anreise mit dem Fahrrad zu ermöglichen – sowohl in Düsseldorf als auch in Münster. Dazu gehört nicht nur die standortübergreifende Bereitstellung von mehr als 200 Stellplätzen und 24 Ladesäulen für E-Bikes. Auch das sogenannte Jobrad schafft Anreize für den Umstieg aufs Rad. Dabei unterstützt die NRW.BANK die Beschäftigten finanziell bei der monatlichen Fahrrad-Leasingrate. Seit Einführung des Jobrads im Jahr 2016 haben inzwischen fast 380 Mitarbeitende diese Möglichkeit genutzt. Darüber hinaus nimmt die NRW.BANK regelmäßig an Kampagnen wie „Mit dem Rad zur Arbeit“ oder „Stadtradeln“ teil, um die Beschäftigten von den Vorteilen der Fahrradmobilität zu überzeugen. 

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club vergibt seit 2017 die EU-weite Zertifizierung zum fahrradfreundlichen Arbeitgeber. Die NRW.BANK erhält das Zertifikat bereits zum zweiten Mal.

Weitere Informationen zur NRW.BANK als Arbeitgeber erhalten Sie unter www.nrwbank.de/karriere 

  1. Herunterladen der Datei
    NRW.BANK ist fahrradfreundlicher Arbeitgeber

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) hat die NRW.BANK erneut als fahrradfreundlichen Arbeitgeber ausgezeichnet. Besonders bei der zur Verfügung gestellten, firmeneigenen Radinfrastruktur punktet die Förderbank. So bietet sie zum Beispiel nicht nur ausreichend Stellplätze für Fahrräder und E-Bikes an, sondern fördert seit fünf Jahren auch das sogenannte Bikeleasing.

Über die NRW.BANK

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.

Folgen Sie uns auch auf www.twitter.com/NRWBANK

Ansprechpartnerin für Journalisten:

Caroline Gesatzki

  • Pressesprecherin
  • Leiterin Abteilung Kommunikation