Beteiligungskapital – Sonderprogramm Handwerk

  • Stille Beteiligung bis max. 100.000 €, abhängig vom vorhandenen Eigenkapital des Unternehmens
  • Für Handwerksunternehmen, die mind. 3 Jahre alt sind oder ihre Nachfolge regeln wollen, und für Betriebsnachfolger
  • Finanziert zukunftsgerichtete Investitionen und Betriebsmittel oder den Kaufpreis von Unternehmensübernahmen
  • Fördergeber: Land

Wer wird gefördert?

  • bei KGB Nachfolge Handwerk: Betriebsnachfolger und Handwerksunternehmen gemäß KMU-Definition der EU, die Betriebe übernehmen bzw. ihre Nachfolge regeln wollen
  • bei KGB Zukunft Handwerk: Handwerksunternehmen gemäß KMU-Definition der EU, die mind. 3 Jahre alt sind

Was wird gefördert?

Die Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW (KBG) beteiligt sich an Ihrem Unternehmen. Dadurch können Sie folgende Vorhaben umsetzen:

  • in der Programmvariante KBG Nachfolge Handwerk: Kaufpreis bei Unternehmensübernahmen, Auszahlungen bei Neuregelungen des Gesellschafterkreises sowie zusätzlicher Finanzbedarf im Rahmen des Vorhabens
  • in der Programmvariante KBG Zukunft Handwerk: zukunftsgerichtete Investitionen sowie vorhabenbezogene Betriebsmittel

Welche Voraussetzungen gelten?

Sie müssen insbesondere folgende Voraussetzungen beachten:

  • Es handelt sich um ein nachvollziehbares tragfähiges Übernahmevorhaben bzw. um eine sinnvolle tragfähige Zukunftsinvestition.
  • Wirtschaftliches Eigenkapital liegt in folgender Höhe vor:
    • bis 25.000 € für eine KBG-Beteiligung von 25.000 €
    • bis 50.000 € für eine KBG-Beteiligung von 50.000 €
    • bis 75.000 € für eine KBG-Beteiligung von 75.000 €
    • bis 100.000 € für eine KBG-Beteiligung von 100.000 €
  • Nach dem ersten Jahr wird ein Check-up durch die Handwerkskammer durchgeführt.

Wie wird gefördert?

  • Förderart: stille Beteiligung
  • Förderhöhe: in Abhängigkeit vom vorhandenen Eigenkapital des Betriebes 25.000 bis 100.000 €; höhere Beteiligung nach individueller Absprache möglich
  • Förderdauer: 10 Jahre, Rückzahlung ab dem 6. Jahr in 5 gleich hohen Jahresraten
  • Sicherheiten: sind nicht erforderlich

So können Sie die Förderung kombinieren

Sie können die Beteiligung mit anderen Fördermitteln kombinieren.

Wie erfolgt die Antragstellung?

Sie besprechen das Vorhaben mit Ihrer zuständigen Handwerkskammer. Diese leitet den Antrag an die Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW GmbH (KBG) weiter.

Weitere Informationen

Grundlage der Förderung:

  • Informationen der Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW GmbH (KBG), Stand 07/2022

Weiterführende Informationen zum Programm:

Kontakt