START-UP transfer.NRW

Fördernehmer:
Existenzgründer/-innen; Forschungs- & Bildungseinrichtungen
Förderthemen:
Gründung; Innovation
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Land NRW
Ansprechpartner:
Projektträger Jülich (PtJ)
  • Übersicht

In aller Kürze

Der Wettbewerb unterstützt Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Weg in die unternehmerische Selbstständigkeit.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • die Hochschulen in staatlicher Trägerschaft,
  • staatlich anerkannte Hochschulen sowie
  • außeruniversitäre Forschungseinrichtungen

des Landes Nordrhein-Westfalen.

Verwendungszweck

Der Förderwettbewerb ermöglicht es gründungswilligen Hochschulabsolventinnen und -absolventen, Hochschulteams sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus außeruniversitären Forschungseinrichtungen, ihre innovativen Ideen mit hohem Anwendungspotenzial zur Marktreife weiterzuentwickeln.

Gleichzeitig haben sie die Gelegenheit, ihren Business Plan weiterzuführen und zu verfeinern, um anschließend ein Unternehmen zu gründen. Begleitet werden die Gründungsteams von individuellen Coachingmaßnahmen.

Gefördert werden Vorhaben, die auf technologischen, betriebswirtschaftlichen oder sozialen Innovationen basieren.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang und -höhe: bis zu 90% der förderfähigen Ausgaben, maximal jedoch 240.000 € pro Vorhaben (bei besonders entwicklungsintensiven Vorhaben weitere 80.000 €)
  • Förderdauer: 18 Monate (Verlängerung auf 24 Monate für besonders entwicklungsintensive Vorhaben möglich)

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Gefördert werden Hochschulabsolventinnen und -absolventen, deren Abschluss in der Regel nicht länger als 3 Jahre zurückliegt, sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.
  • Das Vorhaben muss thematisch, zeitlich und finanziell abgrenzbar sein und darf mit Ausnahme von Vorplanungen sowie Markt- und Mitbewerberanalysen noch nicht begonnen worden sein.
  • Das eingereichte Vorhaben darf nicht gleichzeitig in anderen Wettbewerben bzw. Programmen des Bundes, der Länder oder der Europäischen Kommission gefördert werden.
  • Unmittelbar nach dem Projektstart muss ein Gründungscoaching begonnen werden.
  • Die Hochschule stellt den Gründungswilligen Arbeitsplätze und Infrastruktur zur Durchführung des Projekts zur Verfügung und gewährleistet eine Betreuung durch eine Hochschul-Mentorin oder einen -Mentor.

Antragsverfahren

Förderanträge können zum 30.04.2019, 31.10.2019 und 30.04.2020 gestellt werden.

Ansprechpartner ist der Projektträger Jülich (PTJ), Geschäftsbereich Technologische und regionale Innovationen (TRI)

Es wird empfohlen, zur Teilnahmeberatung mit dem Projektträger Kontakt aufzunehmen.

Quelle

Bekanntmachung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Stand 03/2019

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen auf den Internetseiten des Projektträgers:

Kontakt

Projektträger Jülich (PtJ)

Geschäftsbereich Technologische und regionale Innovationen

52425 Jülich

Telefon:0 2461 61-3347

E-Mail: h.vollrath@fz-juelich.de

Internet: https://www.ptj.de/hochschulausgruendung

Ähnliche Förderangebote

NRW.StartUp-Kapital Rückruf-Service; NRW.BANK

EXIST-Forschungstransfer Projektträger Jülich (PtJ)

EXIST-Gründerstipendium Projektträger Jülich (PtJ)

Gründerstipendium.NRW zertifizierte Gründernetzwerke

High-Tech Gründerfonds (HTGF) High-Tech Gründerfonds Management GmbH

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.