Quantentechnologien (Rahmenprogramm)

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen; Forschungs- & Bildungseinrichtungen
Förderthemen:
Innovation
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind i.d.R.

  • Unternehmen aus dem europäischen Wirtschaftsraum (EWR),
  • Hochschulen sowie in Deutschland ansässige außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und
  • andere Institutionen oder juristische Personen.

Forschungseinrichtungen, die gemeinsam von Bund und Ländern grundfinanziert werden, kann nur in begründeten Einzelfällen eine Projektförderung für ihren zusätzlichen Aufwand bewilligt werden.

Verwendungszweck

Gefördert wird die Erforschung quantentechnologischer Anwendungen.

Dieses Programm ist ein sogenanntes Rahmenprogramm. Diese Programme haben zum Ziel, in ausgewählten Bereichen einen im internationalen Maßstab hohen Leistungsstand von Forschung und Entwicklung zu gewährleisten.

Das Programm umfasst 4 Schwerpunktbereiche:

  • Quantencomputer,
  • Quantenkommunikation,
  • quantenbasierte Messtechnik,
  • Basistechnologien für Quantensysteme.

Im Zentrum stehen folgende Maßnahmen:

  • die Forschungslandschaft der Quantentechnologien ausbauen,
  • Forschungsnetzwerke für neue Anwendungen schaffen,
  • Leuchtturmprojekte für industrielle Wettbewerbsfähigkeit etablieren,
  • Sicherheit und technologische Souveränität gewährleisten,
  • die internationale Zusammenarbeit gestalten,
  • die Menschen in unserem Land mitnehmen.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderhöhe:
    • für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft i.d.R. bis zu 50% der förderfähigen Kosten,
    • für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bis zu 100% der zuwendungsfähigen Ausgaben.
    • Kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU können unter bestimmten Voraussetzungen einen Bonus erhalten.

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Die Antragsteller müssen über die notwendige fachliche Qualifikation verfügen.
  • Die Vorhaben müssen
    • die Kompetenz zur Lösung definierter Probleme stärken,
    • den Stand der Technik fortentwickeln,
    • mit einem hohen technischen und wirtschaftlichen Risiko verbunden sein,
    • hinsichtlich der Themenstellung und der Ziele im Interesse des Bundes liegen und
    • in Deutschland durchgeführt und verwertet werden.
  • Antragsteller sollten prüfen, ob eine ausschließliche oder ergänzende Förderung aus dem EU-Forschungsrahmenprogramm möglich ist.
  • Die Partner eines Verbundprojekts haben ihre Zusammenarbeit in einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung zu regeln.

Antragsverfahren

Zur Umsetzung des Programms werden Bekanntmachungen zu einzelnen Schwerpunkten veröffentlicht.

Erstanlaufstelle für alle Fragen zur Forschungs- und Innovationsförderung des Bundes ist die Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes beim Projektträger Jülich.

Quelle

Rahmenprogramm Quantentechnologien, Stand 09/2018; Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vom 26.09.2018; aktuelle Bekanntmachungen, Stand 06/2019

Weiterführende Informationen

Aktuelle Bekanntmachungen:

 Weitere Informationen auf den Internetseiten des BMWi:

Kontakt

Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes

beim Projektträger Jülich

Zimmerstraße 26-27

10969 Berlin

Hotline:0 800 2623-008

Fax:0 30 20199-470

E-Mail: beratung@foerderinfo.bund.de

Internet: https://www.foerderinfo.bund.de

Ähnliche Förderangebote

EFRE.NRW "Wachstum und Beschäftigung" 2014-2020 zuständige Bewilligungsstellen; Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.