NRW.BANK.Energieinfrastruktur

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen; Freie Berufe; Verbände & Vereine; Gemeinnützige Einrichtungen & Unternehmen; Forschungs- & Bildungseinrichtungen
Förderthemen:
Energieeffizienz; Erneuerbare Energien; Umweltschutz; Infrastruktur
Förderart:
Darlehen
Fördergeber:
NRW.BANK
Ansprechpartner:
NRW.BANK

In aller Kürze

Zinsgünstige Darlehen der NRW.BANK zur Finanzierung von Investitionen in Energieinfrastruktur

(unter anderem von Windenergieanlagen und Bürgerwindparks).

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • inländische und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft,
  • Unternehmen mit mehrheitlich öffentlichem Gesellschaftshintergrund,
  • Angehörige der freien Berufe,
  • private Investoren,

unabhängig von der Rechtsform.

Verwendungszweck

Gefördert werden Investitionen in Anlagen zur Energieerzeugung, -speicherung und -verteilung in Nordrhein-Westfalen.

Mitfinanziert werden

  • Erwerb von Grundstücken und Gebäuden
  • gewerbliche Baukosten  
  • Anschaffung von Einrichtungen und Maschinen 
  • Betriebs- und Geschäftsausstattung. 

Im Rahmen der Rekommunalisierung im Energiebereich kann auch der Erwerb von Anteilen an Versorgungsbetrieben und von Netzen/Produktionskapazitäten finanziert werden.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Annuitäten- oder Ratendarlehen
  • Förderumfang: bis zu 100% der förderfähigen Investitionskosten
  • Mindestkredit: 250.000 €
  • Höchstbetrag: 150 Mio. €
  • Laufzeit: zwischen 3 und 30 Jahren. Sie können flexibel an den Bedürfnissen des
                    Einzelprojekts ausgerichtet werden.
  • Zinssatz: Die Zinsbindung beträgt 10 Jahre, bei kürzerer Laufzeit des Darlehens entsprechend der Laufzeit.
  • Tilgung: Vierteljährlich nach Ablauf der Tilgungsfreijahre (maximal 10 Jahre)
  • Auszahlung: 100%
  • Bereitstellungsprovision: 0,15% pro Monat, sofern das Darlehen nicht spätestens einen Monat nach Zusage bei der  NRW.BANK abgerufen wird.

Abweichende Darlehenshöchstbeträge und Zinsbindungsfristen können im Einzelfall und auf Anfrage gesondert festgelegt werden.

Voraussetzungen

Die Anlagen sind für öffentliche Zwecke vorzusehen bzw. die in den Anlagen erzeugte Energie ist überwiegend in öffentliche Netze einzuspeisen. Anlagen für überwiegend innerbetriebliche Zwecke und wohnwirtschaftliche Vorhaben sind von einer Förderung aus diesem Programm ausgeschlossen.

Die Umfinanzierung bereits abgeschlossener Infrastrukturmaßnahmen ist nicht möglich.

Das Darlehen ist banküblich zu besichern. Höhe und Art der Sicherheiten werden zwischen Hausbank und Antragsteller vereinbart.

Antragsverfahren

Der Antrag ist bei einem Kreditinstitut nach Wahl des Antragstellers (Hausbank) zu stellen.

Mit dem Vorhaben sollte vor Antragstellung nicht begonnen worden sein.

Im Video erklärt

Hausbankenverfahren

 

Risikogerechtes Zinssystem (RGZS)

Weiterführende Informationen

Die Gewährung von Darlehen aus diesem Programm erfolgt auf der Grundlage der aktuellen De-minimis-Verordnung.

Es besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit der NRW.BANK im Rahmen von Kommunikationsmaßnahmen auf das geförderte Projekt hinzuweisen (z. B. im Rahmen eines Pressetermins oder durch gegenseitige Verlinkung auf den jeweiligen Internetseiten). In diesen Fällen kann die NRW.BANK das Förderprojekt für eigene werbliche Zwecke nutzen. Gegebenenfalls kann auch eine Plakette zur Verfügung gestellt werden, die auf die Förderung durch die NRW.BANK hinweist.

Ratendarlehen
Indikative Zinssätze für Endkreditnehmer in % p.a. (nominal), vom 21.08.2019 08:27:36 Uhr
Laufzeit/Zinsbindung in Jahren *
Preisklasse 10/10 15/10 17/10 20/10 30/10 15/15 17/17 20/20 30/30
A 1,00 1,00 1,00 1,00 1,00 1,00 1,00 1,15 1,65
B 1,40 1,40 1,40 1,40 1,40 1,40 1,40 1,55 2,05
C 1,70 1,70 1,70 1,70 1,70 1,70 1,70 1,85 2,35
D 2,20 2,20 2,20 2,20 2,20 2,20 2,20 2,35 2,85
E 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,95 3,45
F 3,50 3,50 3,50 3,50 3,50 3,50 3,50 3,65 4,15
G 4,00 4,00 4,00 4,00 4,00 4,00 4,00 4,15 4,65
H 5,10 5,10 5,10 5,10 5,10 5,10 5,10 5,25 5,75
I 7,40 7,40 7,40 7,40 7,40 7,40 7,40 7,55 8,05

* exemplarische Strukturen unter Annahme eines Tilgungsfreijahres; Darlehenslaufzeit und Zinsbindung gem. Merkblatt zwischen 3 und 30 Jahren; es können bis zu 10 Tilgungsfreijahre vereinbart werden. So können die Strukturen flexibel an den Bedürfnissen des Einzelprojektes ausgerichtet werden.


Annuitätendarlehen
Indikative Zinssätze für Endkreditnehmer in % p.a. (nominal), vom 21.08.2019 08:27:36 Uhr
Laufzeit/Zinsbindung in Jahren *
Preisklasse 10/10 15/10 17/10 20/10 30/10 15/15 17/17 20/20 30/30
A 1,00 1,00 1,00 1,00 1,00 1,00 1,00 1,15 1,65
B 1,40 1,40 1,40 1,40 1,40 1,40 1,40 1,55 2,05
C 1,70 1,70 1,70 1,70 1,70 1,70 1,70 1,85 2,35
D 2,20 2,20 2,20 2,20 2,20 2,20 2,20 2,35 2,85
E 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,80 2,95 3,45
F 3,50 3,50 3,50 3,50 3,50 3,50 3,50 3,65 4,15
G 4,00 4,00 4,00 4,00 4,00 4,00 4,00 4,15 4,65
H 5,10 5,10 5,10 5,10 5,10 5,10 5,10 5,25 5,75
I 7,40 7,40 7,40 7,40 7,40 7,40 7,40 7,55 8,05

* exemplarische Strukturen unter Annahme eines Tilgungsfreijahres; Darlehenslaufzeit und Zinsbindung gem. Merkblatt zwischen 3 und 30 Jahren; es können bis zu 10 Tilgungsfreijahre vereinbart werden. So können die Strukturen flexibel an den Bedürfnissen des Einzelprojektes ausgerichtet werden.


Formulare und Merkblätter

Zum Öffnen, Ausfüllen und Abspeichern der PDF Formulare benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader. Eine aktuelle Version finden Sie hier.
Formulare vor dem Ausfüllen bitte auf dem Computer abspeichern.

Zum Ausfüllen der PDF Formulare auf mobilen Endgeräten benötigen Sie eine PDF-App, die in den gängigen App Stores heruntergeladen werden kann.

NRW.BANK.Energieinfrastruktur - Deckblatt Endkreditnehmer

Stand 05/2018

NRW.BANK.Energieinfrastruktur - Merkblatt

Zinsgünstige Darlehen der NRW.BANK zur Finanzierung von Investitionen in die Energieinfrastruktur - Stand 11/2017

Refinanzierungsantrag

Antrag der Förderprogramme NRW.BANK.Auslandskredit, NRW.BANK.Baudenkmäler, NRW.BANK.Breitband, NRW.BANK.Digitalisierung und Innovation, NRW.BANK.Energieinfrastruktur, NRW.BANK.Effizienzkredit, NRW.BANK.Elektromobilität, NRW.BANK.Infrastruktur, NRW.BANK.Innovative Unternehmen, NRW.BANK.Universalkredit, NRW/EU.KWK-Investitionskredit - Stand 07/2019

NRW.BANK.Energieinfrastruktur - Anlage zum Refinanzierungsantrag

Stand 11/2018

Allgemeine Bestimmungen NRW.BANK.Eigenprogramme - Fassung für den Endkreditnehmer

Allgemeine Bestimmungen, Fassung für Endkreditnehmer - Stand 07/2019

De-minimis-Beihilfen - Kundeninformation

Stand 09/2017

De-minimis-Beihilfen - Erklärung

Erklärung über erhaltene und/oder beantragte De-minimis-Beihilfen - Stand 11/2017

Erklärung des Endkreditnehmers

Erklärung des Endkreditnehmers - Stand 07/2019

Erklärung staatliche Zuwendungen

Erklärung über erhaltene/beantragte andere staatliche Zuwendungen für dieselben förderbaren Aufwendungen - Stand 12/2007

NRW.BANK.Energieinfrastruktur - Formularsatz Endkreditnehmer

Sämtliche Formulare in einer Datei - Stand 06/2019

Anlage - Datenschutzhinweise

Stand 05/2018

Kontakt

NRW.BANK

Hauptsitz Düsseldorf

Kavalleriestraße 22

40213 Düsseldorf

Telefon:0 211 91741-0

Fax:0 211 91741-1800

NRW.BANK

Hauptsitz Münster

Friedrichstraße 1

48145 Münster

Telefon:0 251 91741-0

Fax:0 251 91741-2921

Ihr Ansprechpartner

Sie wünschen sich eine individuelle Beratung zu den öffentlichen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten? Wir unterstützen Sie gerne.

Telefon:0 211 91741- 4800

Fax:0 211 91741-1800

E-Mail: info@nrwbank.de

Erfolgsgeschichten und Hintergründe

NRW.BANK.Energieinfrastruktur

Hermann Willers, Theresa Ungru und Bernhard Wieker, die Geschäftsführer der Bürgerwind Hörstel GmbH & Co. KG (Foto: NRW.BANK/Udo Geisler)

Bürgerwindpark für Hörstel

Die Kleinstadt Hörstel im Tecklenburger Land stellt sich den großen Herausforderungen der Energiewende. Insgesamt 16 Windenergieanlagen entstehen dort unter Federführung engagierter Bürger. Dem Ziel, bis 2050 energieautark zu sein, kommt der Kreis Steinfurt damit einen großen Schritt näher. Die Förderbank für Nordrhein-Westfalen unterstützt die Betreibergesellschaft dabei über das Förderprogramm NRW.BANK.Energieinfrastruktur.

Weiterlesen

NRW.BANK.Energieinfrastruktur

56.000 Module umfasst die Solaranlage in Herzogenrath (Foto: EWV)

Sonnenernte in Herzogenrath

Je mehr die Sonne lacht, desto mehr Strom wird im Tagebau Hochfeld erzeugt. Die 56.000 Module der Solaranlage umfassen mittlerweile eine Fläche von elf Fußballfeldern. Zuletzt wurden in einem eigenen Bauabschnitt 14.283 Module ergänzt, sodass über 4.500 Haushalte in Herzogenrath versorgt werden können – 1.300 mehr als vor dem Ausbau. Bei der Finanzierung der 3,7 Millionen Euro teuren und 33.000 Quadratmeter großen Erweiterung half die NRW.BANK.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.