NRW.BANK.Kommunal Invest/NRW.BANK.Kommunal Invest Plus

  • Zinsgünstige Darlehen bis 150 Mio. € pro Jahr und Antragsteller mit einem Finanzierungsanteil von bis zu 100% - jetzt auch für die Instandsetzung von unwetterbedingten Schäden!
  • Für Kommunen, kommunale rechtlich unselbstständige Eigenbetriebe und Gemeindeverbände
  • Finanziert Investitionen in die kommunale Infrastruktur
  • Fördergeber: NRW.BANK

Aktueller Hinweis

Als Beitrag zur Beseitigung von Unwetterschäden in Nordrhein Westfalen bieten wir im Rahmen des bestehenden Programms NRW.BANK.Kommunal Invest die Einführung eines Zusatzangebots „Beseitigung Hochwasserschäden 2021“ ab sofort und befristet bis zum 30.06.2022 an.

Beseitigung von Unwetterschäden

Für Investitionen zur Beseitigung von Schäden an der kommunalen Infrastruktur in NRW können die vom Hochwasser 2021 betroffenen Kommunen das Zusatzangebot zu besonders günstigen Konditionen in Anspruch nehmen. Die NRW.BANK vergünstigt die Sonderkonditionen der KfW für die Beseitigung von Hochwasserschäden 2021 des bestehenden Programms „IKK-Investitionskredit Kommunen“, das als Refinanzierungsbasis dient, zusätzlich.

Es gelten hierfür die bekannten Förderbedingungen des Merkblattes für NRW.BANK.Kommunal Invest und NRW.BANK.Kommunal Invest Plus mit folgenden Sonderregelungen:

  • 100% Finanzierung aller kommunalen Investitionen zur Beseitigung von Unwetterschäden und Wiederherstellung der vom Hochwasser betroffenen kommunalen Infrastruktur in NRW
  • Laufzeit 20 Jahre bei 3 Tilgungsfreijahren
  • Zinsbindung für die ersten 10 Jahre der Kreditlaufzeit
  • Zinssatz bis auf Weiteres -1,10 % p. a.
  • Antragstellung bis zum 30.06.2022 befristet
  • In der Anlage zum Einzelprojekt ist das Feld „Sonstiges“ auszuwählen mit der Angabe „Beseitigung Hochwasserschäden 2021“ im Freitextfeld sowie einer kurzen Beschreibung der Maßnahmen unter Ziffer 4.1

Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind:

  • kommunale Gebietskörperschaften
  • rechtlich unselbstständige Eigenbetriebe von kommunalen Gebietskörperschaften
  • Gemeindeverbände (mit KSA-Risikogewicht von null gemäß § 27 Nr. 1a i.V.m. § 26 Nr. 2a der Solvabilitätsverordnung).

Was wird gefördert?

Sie können eine zinsgünstige, langfristige Finanzierung für eine Vielzahl von Investitionen erhalten.

Grundsätzlich werden alle Investitionen in die kommunale Infrastruktur mitfinanziert, z. B.:

  • Maßnahmen zum Klimaschutz (siehe FAQ)
  • allgemeine Verwaltung
  • öffentliche Sicherheit und Ordnung
  • Wissenschaft, Technik und Kulturpflege
  • Stadt- und Dorfentwicklung (z.B. touristische Infrastruktur)
  • soziale Infrastruktur (z. B. Kindergärten, Schulen)
  • Wasserversorgung und Abwasserentsorgung
  • kommunale Verkehrsinfrastruktur
  • Energieeinsparung und Umstellung auf umweltfreundliche Energieträger
  • Grundstücke als notwendiger Bestandteil eines aktuell anstehenden Investitionsvorhabens, einschließlich Erschließungsmaßnahmen und Aufwendungen für den Grunderwerb

Welche Voraussetzungen gelten?

Sie müssen insbesondere folgende Voraussetzungen beachten:

  • Sie verwenden das Darlehen für Investitionen des aktuellen Haushaltsjahres (inklusive der Haushaltsreste des Vorjahres) und vorhabensbezogen.
  • Sie halten die vorhabenbezogene Zweckbindungsfrist ein.

Wie wird gefördert?

  • Förderart: Darlehen
  • Finanzierungsanteil:
    • bis 2 Mio. €: bis zu 100% Finanzierung der förderfähigen Investitionskosten aus dem Programm „NRW.BANK.Kommunal Invest“
    • über 2 Mio. €: max. 50% der förderfähigen Investitionskosten über „NRW.BANK.Kommunal Invest“, die restlichen 50% über „NRW.BANK.Kommunal Invest Plus“.
  • Höchstbetrag: 150 Mio. € pro Jahr pro Antragsteller
  • Laufzeiten:
    • 10 Jahre bei 1 Tilgungsfreijahr
    • 20 Jahre bei 3 Tilgungsfreijahren
    • 30 Jahre bei 5 Tilgungsfreijahren
  • Zinssatz: fest für 10 Jahre
  • Tilgung:
    • in vierteljährlichen Raten nach Ablauf der Tilgungsfreijahre
    • außerplanmäßige Tilgungen während der Zinsbindung nicht möglich
  • Auszahlung: 100%
  • Bereitstellungsprovision: keine

Konditionen

Letzte Änderung: 27.10.2021

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr und entsprechen dem derzeitigen Stand. Maßgeblich sind im Einzelfall die in der jeweiligen Kreditzusage genannten Konditionen.

LaufzeitTilgungsfreijahreZinsbindungMaximaler Zinssatz Endkreditnehmer Sollzins in % | (Effektivzins in %) Gültig seit:
10 | 1 | 10
Ratendarlehen
0,05(0,05)27.10.2021
20 | 3 | 10
Ratendarlehen
0,18(0,18)27.10.2021
30 | 5 | 10
Ratendarlehen
0,30(0,30)27.10.2021
Direktgeschäft.

Letzte Änderung: 27.10.2021

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr und entsprechen dem derzeitigen Stand. Maßgeblich sind im Einzelfall die in der jeweiligen Kreditzusage genannten Konditionen.

LaufzeitTilgungsfreijahreZinsbindungMaximaler Zinssatz Endkreditnehmer Sollzins in % | (Effektivzins in %) Gültig seit:
10 | 1 | 10
Ratendarlehen
-0,35(-0,35)27.10.2021
20 | 3 | 10
Ratendarlehen
-0,22(-0,22)27.10.2021
30 | 5 | 10
Ratendarlehen
-0,10(-0,10)27.10.2021
Direktgeschäft.

Letzte Änderung: 27.10.2021

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr und entsprechen dem derzeitigen Stand. Maßgeblich sind im Einzelfall die in der jeweiligen Kreditzusage genannten Konditionen.

LaufzeitTilgungsfreijahreZinsbindungMaximaler Zinssatz Endkreditnehmer Sollzins in % | (Effektivzins in %) Gültig seit:
20 | 3 | 10
Ratendarlehen
0,19(0,19)27.10.2021
30 | 5 | 10
Ratendarlehen
0,23(0,23)27.10.2021
Indikative Zinssätze.
Direktgeschäft.

So können Sie die Förderung kombinieren

Sie können die Förderung grundsätzlich mit anderen öffentlichen Fördermitteln kombinieren. Die Mittel aus dem Programm „NRW.BANK.Kommunal Invest“ und „NRW.BANK.Moderne Schule“ sowie „IKK-Investitionskredit Kommunen“ der KfW oder einem anderen aus diesem Programm refinanzierten Darlehen dürfen zusammen die aufgezeigten Finanzierungsanteile nicht überschreiten.

Welche Vorhaben werden nicht gefördert?

  • Investitionen in Betriebsmittel, geringwertige und bewertungsfreie Wirtschaftsgüter
  • reine Kapitalanlagen
  • Leasingvorhaben
  • Liquiditätskredite
  • Eigenkapitalausstattung
  • denkmalpflegerische Maßnahmen an nichtöffentlichen Gebäuden
  • Umschuldungen oder Nachfinanzierungen von bereits abgeschlossenen und durchfinanzierten Vorhaben

Bei der Förderung folgender Bereiche behält sich die NRW.BANK eine Prüfung des Einzelfalls vor:

  • Abfallwirtschaft
  • Miet- oder Pachtobjekte
  • Energieerzeugung
  • Breitband
  • Tierkadaverbeseitigung

Nachhaltigkeit

Die NRW.BANK schließt bestimmte Vorhaben generell von einer Finanzierung aus oder gibt einzuhaltende Bedingungen vor. Die verbindliche Anwendungsliste der Nachhaltigkeitsleitlinien ist unter www.nrwbank.de/anwendungsliste-nachhaltigkeit oder unter dem Abschnitt "Formulare und Merkblätter" zu finden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nrwbank.de/nachhaltigkeit.

Wie erfolgt die Antragstellung?

Sie stellen den Antrag auf den vorgesehenen Formularen direkt bei der NRW.BANK.

Weitere Informationen

Die NRW.BANK verbilligt bei dem Programm „NRW.BANK.Kommunal Invest“ zusätzlich die ohnehin schon günstigen Konditionen des „IKK-Investitionskredit Kommunen“ der KfW, der als Refinanzierungsbasis dient. Das Programm „NRW.BANK.Kommunal Invest Plus“ kann durch die NRW.BANK, die KfW, die LR-Bank oder die EIB (Europäische Investitionsbank) refinanziert werden.

Sie haben die Möglichkeit, gemeinsam mit der NRW.BANK im Rahmen von Kommunikationsmaßnahmen auf das geförderte Projekt hinzuweisen (z.B. im Rahmen eines Pressetermins oder durch gegenseitige Verlinkung auf den jeweiligen Internetseiten). In diesen Fällen kann die NRW.BANK das Förderprojekt für eigene werbliche Zwecke nutzen. Gegebenenfalls kann auch eine Plakette zur Verfügung gestellt werden, die auf die Förderung durch die NRW.BANK hinweist.

 

Formulare und Merkblätter

Zinsgünstige Darlehen zur Finanzierung kommunaler Investitionen in Infrastruktur - Stand 08/2021
NRW.BANK.Kommunal Invest/Plus - Checkliste - Stand 08/21
Sämtliche Formulare in einer Datei - Stand 08/2021

Ihr Ansprechpartner

Kundenbetreuung Öffentliche Kunden Rheinland

Kundenbetreuung Öffentliche Kunden Westfalen

Produktsuche
0211 91741-4800