Exportinitiative für Umwelttechnologien

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen; Verbände & Vereine; Forschungs- & Bildungseinrichtungen
Förderthemen:
Außenwirtschaft; Umweltschutz
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigte sind Organisationen wie z.B.

  • Verbände,
  • Vereine,
  • Hochschulen,
  • außeruniversitäre Forschungseinrichtungen,
  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft

mit Betriebsstätte, Niederlassung oder sonstiger Einrichtung in Deutschland.

Verwendungszweck

Gefördert werden Vorhaben zur Wissensvermittlung und Förderung grüner und nachhaltiger Technologien und Infrastrukturen im Ausland.

Mitfinanziert werden Einzel- und Verbundprojekte in folgenden Projektarten:

  • Durchführbarkeitsstudien,
  • Pilot- und Modellvorhaben im Ausland,
  • Initialprojekte.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderhöhe: abhängig von Art und Umfang des Projekts

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • In das Projekt sind lokale Akteure sowie politische Entscheider aller Ebenen einzubinden.
  • Für das Projekt sind plausible und umsetzbare Ziele zu definieren sowie mit Meilensteinen zu untersetzen, die in der Vorhabenlaufzeit erreicht werden können.
  • Die Partner eines Verbundprojekts haben ihre Zusammenarbeit in einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung zu regeln.

Kumulation

Eine Kumulierung mit anderen Förderprogrammen ist ausgeschlossen.

Antragsverfahren

Das Förderverfahren ist zweistufig. Projektskizzen sind bis zum 01.03. des Jahres einzureichen.

Antragstelle ist die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH (VDI/VDE-IT).

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31.12.2023.

Quelle

Richtlinie des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) vom 21.05.2019, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 07.06.2019, B2; Informationen des BMU, Stand 03/2021

Weiterführende Informationen

Laut Information des BMU stellt die Exportinitiative seit März 2021 neue Fördermöglichkeiten für grüne Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien zur dezentralen, netzfernen Stromversorgung zur Verfügung. Die NOW GmbH unterstützt das BMU dabei, Projekte zu initiieren und erfolgreich zu begleiten. Weitere Informationen sind im Internet verfügbar.

Weiterführende Informationen auf den Internetseiten des VDI/VDE-IT:

Kontakt

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Steinplatz 1

10623 Berlin

Telefon:0 30 310078-5660

E-Mail: exportinitiative@vdivde-it.de

Internet: https://vdivde-it.de

Ähnliche Förderangebote

Exportinitiative Energie Geschäftsstelle Exportinitiative Energie

Public Private Partnership - Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft (develoPPP.de) Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH (DEG); Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

AKA-Exportfinanzierungskredite AKA Ausfuhrkredit-Gesellschaft mbH

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.