Teilnahme junger innovativer Unternehmen an internationalen Leitmessen in Deutschland

  • Zuschüsse bis max. 12.500 € je Messe und Aussteller, bis zu 3 Teilnahmen an derselben Messe
  • Für kleine, junge, innovative Unternehmen aus Industrie, Handwerk und technologieorientierten Dienstleistungsbereichen
  • Fördert die Teilnahme an Gemeinschaftsständen und Einzelstände auf internationalen Leitmessen in Deutschland
  • Fördergeber: Bund

Wer wird gefördert?

  • kleine (bis Ende 2022 auch mittlere), innovative Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland, die in der Regel jünger als 10 Jahre sind, aus
    • Industrie
    • Handwerk
    • technologieorientierten Dienstleistungsbereichen

Was wird gefördert?

Sie können den Zuschuss zur Teilnahme an Gemeinschaftsständen auf internationalen Leitmessen in Deutschland nutzen.

Bis einschließlich Dezember 2022 können Sie auch einen Zuschuss für individuell organisierte Einzelstände auf internationalen Leitmessen in Deutschland erhalten. Handelt es sich um ein kleines Unternehmen, kann dieses auch älter als 10 Jahre sein.

Die förderfähigen Leitmessen werden jährlich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie festgelegt.

Förderfähig sind vom Messeveranstalter in Rechnung gestellte Kosten für Standmiete und Standbau.

3 Teilnahmen eines Unternehmens an der gleichen Messe können gefördert werden.

Welche Voraussetzungen gelten?

Sie müssen insbesondere folgende Voraussetzungen beachten:

  • Ihr Unternehmen zeichnet sich durch die Neuentwicklung oder wesentliche Verbesserung von Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen sowie deren Markteinführung aus.
  • Die Entwicklungen bzw. Verbesserungen unterscheiden sich in wesentlichen Funktionen von bisherigen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen.
  • Der Gemeinschaftsstand soll
    • aus mindestens zehn Ausstellern bestehen,
    • ausschließlich geförderte Standfläche enthalten,
    • zwischen 6 und 15 m2 Standfläche pro Aussteller umfassen.

Wie wird gefördert?

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang:
    • Eigenanteil Gemeinschaftsstand:
      • 40% bei den ersten 2 Messebeteiligungen
      • 50% ab der 3. Messebeteiligung
    • Eigenanteil Einzelstand: 60%
  • Förderhöhe:
    • Gemeinschaftsstand: max. 7.500 € je Messe und Aussteller
    • Einzelstand: max. 12.500 € je Messe und Aussteller
  • Bagatellgrenze: 500 €

Welche Vorhaben werden nicht gefördert?

  • Maßnahmen von
    • Consulting-Unternehmen
    • Marketing-Unternehmen
    • Research-Anbietern
    • Unternehmen, an denen Religionsgemeinschaften oder juristische Personen des öffentlichen Rechts mit Mehrheit beteiligt sind

Wie erfolgt die Antragstellung?

Sie stellen den Antrag auf Förderung der Messeteilnahme beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Ihre Anmeldung zur Teilnahme am Gemeinschaftsstand reichen Sie bis spätestens 8 Wochen vor Messebeginn beim Messeveranstalter ein. Bitte legen Sie den Bewilligungsantrag vom BAFA der Anmeldung bei.

Weitere Informationen

Grundlage der Förderung:

Geltungsdauer: 31.12.2023

Weitere Informationen zum Programm:

Die Förderung wird als De-minimis-Beihilfe gewährt.

Kontakt