Bürgschaften der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen

  • Ausfallbürgschaften bis 90% des Kreditbetrags mit Bürgschaftshöhe bis 2,5 Mio. €
  • Für Gründer, kleine und mittlere Unternehmen sowie Angehörige der freien Berufe
  • Zur Besicherung bei Finanzierung von Betriebsmitteln und Investitionen einschließlich Bauvorhaben
  • Fördergeber: Land

Wer wird gefördert?

  • Existenzgründerinnen und -gründer
  • kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft und des Gartenbaus
  • Angehörige der freien Berufe

Was wird gefördert?

Sie können die Bürgschaft als Besicherung bei der Finanzierung von Betriebsmitteln und Investitionen einschließlich Bauvorhaben in Nordrhein-Westfalen verwenden.

Welche Voraussetzungen gelten?

Sie müssen insbesondere folgende Voraussetzungen beachten:

  • Sie bieten alle zumutbaren Sicherheiten an.
  • Als Gesellschafter einer juristischen Person beträgt Ihre obligatorische persönliche Haftung bei Corona-Liquiditätskrediten 20% des verbürgten Kreditvolumens (mind. 100.000 € pro Gesellschafter).

Wie wird gefördert?

  • Förderart: Ausfallbürgschaft
  • Förderumfang:
    • Variante 1: max. 80% des Kreditbetrags bei max. Bürgschaftshöhe 2,5 Mio. €
      (bei 50%-Bürgschaftsquote max. Kreditbetrag 5 Mio. €)
    • Variante 2: 90% des Kreditbetrags bei max. Bürgschaftshöhe 2,5 Mio. €
      (max. Kreditbetrag 2,777 Mio. €)
  • Förderdauer:
    • Variante 1:
      • Betriebsmittel: bis zu 10 Jahre
      • Investitionen: bis zu 15 Jahre
      • Bauvorhaben: bis zu 23 Jahre
    • Variante 2: bis zu 6 Jahre

Welche Vorhaben werden nicht gefördert?

  • Sanierungen von Unternehmen
  • Kredite, die vor Beantragung der Bürgschaft gewährt worden sind

Wie erfolgt die Antragstellung?

Sie stellen den Antrag auf Übernahme einer Bürgschaft bei einem Kreditinstitut Ihrer Wahl (Hausbank).

Ihre Hausbank leitet den Antrag an die Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen weiter.

Weitere Informationen

Grundlage der Förderung:

Die aufgrund der Coronakrise aktualisierten Bürgschaftsbedingungen gelten bis zum 31.12.2021.

Weitere Informationen zum Programm:

Mit dem Programm InnovFin70 sind Bürgschaften speziell für innovative Vorhaben von KMU aus der Region möglich.  Das Programm bietet Bürgschaften in Höhe von 70% des verbürgten Kreditvolumens, max. 1,25 Mio. € an. Gestützt wird es durch eine Garantie im Rahmen der „InnovFin KMU-Fazilität“, die durch die Europäische Union im Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizont Europa (2021–2027) finanziell abgesichert wird.

Kontakt

Produktsuche
0211 91741-4800