Gründungswettbewerb - Digitale Innovationen

  • Zuschüsse in Form von Preisgeldern, SWOT-Analysen, Coaching-/ Qualifizierungsprogrammen, Gesamtbudget 600.000 € pro Jahr
  • Für natürliche Personen mit Wohnsitz in Deutschland
  • Fördert Unternehmensgründungen, bei denen innovative IKT zentraler Bestandteil des Produkts/der Dienstleistung ist
  • Fördergeber: Bund

Wer wird gefördert?

  • natürliche Personen mit Wohnsitz in Deutschland

Was wird gefördert?

Sie können einen Zuschuss in Gestalt eines Preisgeldes für Unternehmensgründungen erhalten, bei denen innovative Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) zentraler Bestandteil des Produkts oder der Dienstleistung ist.

In zwei Ausschreibungsrunden jährlich werden jeweils bis zu 6 Hauptpreise und bis zu 15 weitere Preise vergeben. Zusätzlich schreibt das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) Sonderpreise zu aktuellen Themen der „Digitalen Agenda“ aus.

Welche Voraussetzungen gelten?

Sie müssen insbesondere folgende Voraussetzungen beachten:

  • Sie gründen das von Ihnen geplante Unternehmen in Deutschland.
  • Soweit Sie auf Grundlage der eingereichten Geschäftsidee bereits eine Kapitalgesellschaft in Form einer GmbH oder einer AG gegründet haben, darf die Gründung bei der Online-Registrierung zu einer Wettbewerbsrunde höchstens 6 Kalendermonate zurückliegen.
  • Soweit Sie als Geschäftsführender oder Geschäftsführende eines bereits bestehenden und aktiv am Markt agierenden Unternehmens teilnehmen, muss dargelegt und im Einzelfall geprüft werden, ob die zur geplanten Unternehmensgründung notwendigen Personalressourcen verfügbar sind bzw. wie diese bereitgestellt werden sollen.
  • Zur Teilnahme am Ideenwettbewerb reichen Sie Ideenskizzen von etwa 12 Seiten ein, die alle wesentlichen Aussagen zur Beurteilung und Bewertung enthalten.

Wie wird gefördert?

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang:
    • Die Förderung erfolgt in Form von Preisgeldern sowie einer schriftlichen Stärken-Schwächen-Analyse der Gründungsidee (SWOT: Strengths, Weaknesses, Opportunities, Threats).
    • Die Preisträger erhalten ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Coaching- und Qualifizierungsprogramm und werden beim Aufbau ihres individuellen Netzwerks von Partnern und Mentoren unterstützt.
    • Insgesamt stehen pro Wettbewerbsjahr über 600.000 € zur Verfügung.

Wie erfolgt die Antragstellung?

Sie melden sich zur Teilnahme an den Ausschreibungen über die Website des Gründerwettbewerbs an. In persönlichen Teilnehmerbereichen können Sie Gründungsskizzen als PDF-Datei einstellen und bis zum Ablauf der Ausschreibungsfrist aktualisieren.

Jede Wettbewerbsrunde verläuft in zwei Phasen.

  • In der ersten Phase werden die eingereichten Ideenskizzen bewertet. Alle Teilnehmer erhalten eine schriftliche Einschätzung ihrer Gründungsidee.
  • In der zweiten Phase bekommen die Teams mit den besten Konzepten die Chance, das Feedback zu nutzen und ihre Ideenskizze weiter auszuarbeiten.

Die Förderzusage erteilt das BMWK.

In der Regel gibt es 2 Bewerbungsrunden pro Jahr. In der ersten Runde im Jahr 2024 können Sie Bewerbungen vom 15.01.2024 bis zum 27.03. einreichen.

Übrigens: Sie können Ihre Bewerbung beim Gründerwettbewerb bis zu zwei Mal in den folgenden Wettbewerbsrunden wiederholen.

Weitere Informationen

Grundlage der Förderung:

Weitere Informationen zum Programm:

Kontakt