Unsere Kennzahlen

  2020 2019 2018 2017 Einheit
Gesamtengagement

1,2

0,8 0,8 0,8 Mio. €
Wissenschaft & Bildung 37  46 48 45 %
Gesellschaft & Soziales 37  19 14 16 %
Kunst & Kultur 26 35 38 39 %

So engagiert sich die NRW.BANK für die Gesellschaft

Die NRW.BANK engagiert sich im Rahmen ihrer unternehmerischen Verantwortung auch für das öffentliche Leben und die Gesellschaft in Nordrhein-Westfalen. Gemäß ihrer „Richtlinien zum Gesellschaftlichen Engagement sowie anderer Leistungen“, die durch den Verwaltungsrat verabschiedet sind, unterstützen wir entsprechende Vorhaben. Der NRW.BANK ist es wichtig, dass ihre Entscheidungen zur Förderung von Projekten transparent und nachvollziehbar sind.

Eine wesentliche Voraussetzung für ein solches Engagement ist, dass die zur Verfügung gestellten Mittel Projekten in Nordrhein-Westfalen zugutekommen.

 

NRW.BANK achtet auf gesellschaftliche und regionale Ausgewogenheit

Im Rahmen unseres Gesellschaftlichen Engagements streben wir gemäß unserem Förderauftrag eine subsidiäre und projektbezogene Zusammenarbeit mit den Partnern an. Die NRW.BANK achtet dabei auf die gesellschaftliche und regionale Ausgewogenheit ihrer Engagements für Nordrhein-Westfalen. Das Budget des Gesellschaftlichen Engagements wird auf die drei Themenfelder „Wissenschaft & Bildung“, „Kunst & Kultur“ sowie „Gesellschaft & Soziales“ verteilt.

Oberstes Kontrollorgan für die Vergabe der Mittel des Gesellschaftlichen Engagements ist der Präsidial- und Nominierungsausschuss. Die NRW.BANK legt diesem vor Beginn jedes Geschäftsjahres ein Budget für alle Aktivitäten im Rahmen des Gesellschaftlichen Engagements zur Zustimmung vor und erläutert die bis dahin geplanten Engagements. Nach Ende eines Geschäftsjahres berichten wir dem Präsidial- und Nominierungsausschuss detailliert über die Verwendung der Mittel des Gesellschaftlichen Engagements.

Gesellschaftliches Engagement 2020: mehr Nachhaltigkeit

Im Vergleich zum Vorjahr unterstützten wir 2020 mehr Projekte im Bereich „Nachhaltigkeit und Umweltschutz“ sowie Einrichtungen, die sich für Kinderrechte und inklusives Leben einsetzen.

Darüber hinaus sagten wir Spenden im Kontext der Corona-Pandemie zu. Entsprechend erhöhte sich die Förderung im Themenfeld „Gesellschaft & Soziales“ signifikant auf 446 Tsd. € (Vorjahr: 158 Tsd. €) und stieg in „Kunst & Kultur“ auf 325 Tsd. € (Vorjahr: 296 Tsd. €) sowie in „Wissenschaft & Bildung“ auf 458 Tsd. € (Vorjahr: 387 Tsd. €).

Insgesamt engagierte sich die NRW.BANK damit im Jahr 2020 durch Spenden, Sponsorings oder Mitgliedschaften mit rund 1,2 Mio. € (Vorjahr: 0,8 Mio. €).

Wissenschaft & Bildung

Die Förderung von Kreativität und Ideen sowie von Projekten rund um das Bildungswesen für eine junge Zielgruppe sind Leitgedanke der NRW.BANK. Dementsprechend legten wir auch im Jahr 2020 unseren Fokus darauf und förderten Projekte aus dem Bereich „Wissenschaft & Bildung“.

Die NRW.BANK unterstützt seit 2015 das von EDUCATION Y in Kooperation mit UNICEF entwickelte Landesprogramm des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen zum Thema „Kinderrechte an Grundschulen“. Lehrerinnen und Lehrer sowie pädagogische Fachkräfte werden dabei dazu geschult, an Schulen über geeignete Formate wie zum Beispiel die Einrichtung von Klassenräten den partizipativen Grundgedanken der UN-Kinderrechtskonvention umzusetzen. Kinder sollen an den Schulen gezielt gefördert werden, als Mitgestaltende im eigenen Lernprozess Verantwortung zu übernehmen.

Die NRW.BANK finanziert seit 2007 Studien- und Berufsorientierungsworkshops an vier Schulen in Nordrhein-Westfalen. Dazu gehören in Düsseldorf das Cecilien-Gymnasium und die Hauptschule St. Benedikt sowie in Münster das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium und die Hauptschule Coerde. Zuletzt erhielten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler im Jahr 2020 die Möglichkeit, ihre Stärken, Talente und damit Interessenschwerpunkte für ihren späteren Berufsweg zu entdecken. Die Eltern wurden mit eingebunden und erfuhren, wie sie ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen können. Zudem finanzierten wir eine Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer mit dem Ziel, Schülerinnen und Schüler in Bezug auf ihre Berufsorientierung besser zu beraten. Realisiert wurde das Programm zusammen mit der Einstieg GmbH und der Agentur Jugendstil aus Köln.

Die Bank unterstützt seit 2011 den „Schlaun-Wettbewerb“ für Studierende ab dem fünften Semester sowie Absolventinnen und Absolventen bis 35 Jahre der Fachrichtungen „Städteplanung“, „Architektur“, „Landschaftsplanung“ und „Bauingenieurwesen“. Jedes Jahr wird ein neuer Standort ausgewählt. Dabei sollen Lösungen für die Stadtplanung und -entwicklung gefunden werden. Ziel ist unter anderem, zukunftsgerechte und energetisch nachhaltige Wohnmöglichkeiten sowie angemessene Lösungen für die Verkehrssituation in aktuell problematischen innerstädtischen Bereichen durch neue Ideen kreativer Nachwuchskräfte zu schaffen. Der 9. „Schlaun-Wettbewerb“ 2019/2020 hat den Standort Münster Bahnstadt Süd zum Thema. Aufgrund der Corona-Pandemie wird er ins Jahr 2021 verlängert. Dadurch verschiebt sich der Start des 10. Wettbewerbs.

Die Koordinierungsstelle AusbildungsPatenProjekte NRW wird getragen durch das Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. in Mülheim und das Centrum für nachberufliche Orientierung e.V. in Köln. Das Referat „Bürgerschaftliches Engagement“ der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen unterstützt die Koordinierungsstelle. Ziel des Projektes ist es, den Übergang von der Schule in den Beruf nach der 9. Klasse durch ehrenamtliche Ausbildungspatinnen und -paten zu erleichtern. Sozial benachteiligte Jugendliche profitieren von festen Ansprechpartnern, die für sie Vertrauensperson, Vorbild und Motivator bei der Berufsfindung sind.

Kunst & Kultur

Die Förderung junger Talente ist der NRW.BANK ein wichtiges Anliegen. 2020 unterstützten wir im Bereich „Kunst & Kultur“ zahlreiche Projekte und mit dem NRW.BANK.Kunstpreis auch die Nachwuchskünstlerinnen und -künstler in Nordrhein-Westfalen.

Entsprechend unserem Kunstkonzept fördern wir bereits seit 2010 Nachwuchskünstlerinnen und -künstler. Seit 2017 lobt die NRW.BANK jährlich einen Kunstpreis aus, an dem sich die staatlichen Kunsthochschulen in Nordrhein-Westfalen beteiligen können. Die Rektorinnen und Rektoren sowie Professorinnen und Professoren der teilnehmenden Hochschulen nominieren Studierende oder Absolventinnen und Absolventen, deren Abschluss maximal zwei Jahre zurückliegt, für die Sparten „Malerei & Grafik“, „Foto & Medienkunst“, „Skulptur & Installation“ sowie „Performance“. Eine Fachjury aus renommierten regionalen Kunstexperten ermittelt die Gewinner des Kunstpreises. Auch im Jahr 2020 verlieh die NRW.BANK Preisgelder in Höhe von insgesamt 33.000 Euro

Gesellschaft & Soziales

Ein besonderes Anliegen der NRW.BANK ist die Förderung verantwortungsbewussten Handelns in Themenbereichen, die die Gesellschaft direkt unterstützen. Wir haben diesbezüglich die Spenden im Jahr 2020 signifikant erhöht. Die drei Schwerpunkte lagen dabei auf Zusagen für Projektanfragen zum Natur- und Umweltschutz, für Kinderrechte und für inklusives Leben.

Seit zehn Jahren unterstützen wir das Projekt „Eine Welt Mobil“ in Münster. Das Netzwerk trägt dazu bei, Schülerinnen und Schülern sowie Kindergartenkindern ein verantwortungsbewusstes und soziales Handeln zu vermitteln. Schwerpunktthemen sind der Klimaschutz und Ideen für ressourcenschonendes Leben. Die Spende ermöglichte 2020 über 40 Einsätze des „Eine Welt Mobils“ und erreichte rund 1.100 Kinder. Zusätzlich fördert die Bank 2020 und 2021 eine Studie und den Aufbau einer Datenbank, die eine Evaluierung für Nordrhein-Westfalen über die Eine Welt-Aktivitäten evaluieren soll.

Die Bank spendete im Berichtsjahr für eine Baumpflanzaktion der Beschäftigten in Münster und das neue Waldmobil der Schutzgemeinschaft für den Einsatz in ganz Nordrhein-Westfalen.

Dokumente zum Download

Ihr Ansprechpartner

Michael Scholz

  • Senior Referent für Gesellschaftliches Engagement
  • Unternehmensentwicklung

Für Fragen rund um das Thema Gesellschaftliches Engagement bei der NRW.BANK steht Ihnen unser Experte Michael Scholz gerne zur Verfügung.

Bleiben Sie informiert

Projektbeispiele

Schauen Sie auch mal hier vorbei

NRW.BANK.Gemeinnützige Organisationen

  • Zinsgünstige Darlehen bis 800.000 € – mit festen Zinssätzen und bis zu 10 Jahre Laufzeit
  • Für gemeinnützige Organisationen mit Corona-bedingtem Liquiditätsengpass
  • Finanziert Betriebsmittel und Investitionen in die soziale Infrastruktur gemeinnütziger Organisationen
  • Obligatorisch mit einer 100%igen Haftungsfreistellung für die Hausbank
Dafür stehen wir
0211 91741-3912