Public Private Partnership - Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft (develoPPP venture)

  • Zuschüsse von 50% der Kosten, max. 100.000 €
  • Für junge Unternehmen, die bereits mit einem innovativen Geschäftsmodell in einem Entwicklungs- oder Schwellenland aktiv sind
  • Fördert unternehmerisches Engagement in Entwicklungs- und Schwellenländern in einer Entwicklungspartnerschaft als Public Private Partnership
  • Fördergeber: Bund

Wer wird gefördert?

  • junge, private, profitorientierte Unternehmen mit
    • mindestens einem vorliegenden Jahresabschluss,
    • einer Registrierung im Projektland vor Beginn der Förderung und
    • einer operativen Tätigkeit mit ersten generierten Umsätzen. 

Was wird gefördert?

Sie können einen Zuschuss und fachliche Unterstützung erhalten, wenn Ihr Unternehmen innerhalb einer Entwicklungspartnerschaft in Entwicklungs- und Schwellenländern tätig werden will oder bereits tätig ist.

Gefördert werden innovative Geschäftsmodelle, die eine positive Entwicklungswirkung haben und zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen beitragen.

Frauengeführte Start-ups und Start-ups, die die Gleichstellung der Geschlechter fördern, werden besonders ermutigt sich zu bewerben.

Über die Förderung konkreter Maßnahmen wird im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Ideenwettbewerben entschieden, zu denen interessierte Unternehmen ihre Ideen einreichen können.

Die Wachstumsförderung ist derzeit verfügbar für Projekte in

  • Ghana
  • Kenia
  • Tansania

Sie erhalten individuelle Beratung, profitieren von regionalen Marktkenntnissen der Standorte weltweit und erhalten Zugang zu örtlichen Netzwerken und politischen Entscheidungsträgern.

Welche Voraussetzungen gelten?

Sie müssen insbesondere folgende Voraussetzungen beachten:

  • Sie verfügen über ausreichende finanzielle und personelle Kapazitäten, die in einem angemessenen Verhältnis zu der Projektidee stehen.
  • Ihr Unternehmen akquiriert die Hälfte der Gesamtkosten in Form von neuem Kapital, wobei 50% dieser Mittel Eigenkapital sein muss.
  • Die Mittel müssen in Ghana, Kenia oder Tansania verwendet werden.
  • Ihre Projektidee ist erfolgversprechend, klar definiert und für das Zielland sowohl entwicklungsrelevant als auch innovativ.
  • Ihr Unternehmen weist ein hohes Wachstumspotenzial auf und wird spätestens innerhalb der nächsten 3 Jahre den Break-Even erreichen.
  • Sie haben bisher nicht mehr als 2 Mio. € an Finanzmitteln eingeworben.

Wie wird gefördert?

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderhöhe: 50% der Gesamtinvestition, max. 100.000 €

Welche Vorhaben werden nicht gefördert?

  • Finanzierung der Gründungsphase
  • ausschließlich kommerzielle Finanzierungen

Wie erfolgt die Antragstellung?

Sie können Ihre Projektskizzen zweimal im Jahr im Rahmen von Ideenwettbewerben auf den vorgesehenen Formularen einreichen.

Je nach Zielland stehen Ihnen dafür folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

  • DEG Impulse gGmbH (Kenia und Tansania)
  • Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH (Ghana)

Der Ideenwettbewerb develoPPP Classic findet zweimal im Jahr statt. Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen während der folgenden Zeitfenster einreichen: 15.5. bis 30.6. und 15.11. bis 31.12.

Weitere Informationen

Grundlage der Förderung:

  • Informationen des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Projektträger, Stand 01/2023

Weitere Informationen zum Programm:

Übrigens: Wenn Sie als mittelständisches und großes Unternehmen nachhaltig in einem Entwicklungs- oder Schwellenland investieren und ihre operative Tätigkeit vor Ort ausbauen wollen, können Sie das Förderprogramm develoPPP classic in Anspruch nehmen.