NRW/EU.KWK-Investitionskredit

  • Zinsgünstige Darlehen bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten, max. 2,5 Mio. €
  • Für Unternehmen, die Eigentümer einer Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage (KWK-Anlage) sind
  • Fördert Neubau, Zusammenschluss, Umrüstung und Erweiterung von KWK-Anlagen
  • Fördergeber: Land; EU

Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Unternehmen, unabhängig von Größe, Rechtsform und Gesellschafterhintergrund, die Eigentümer einer KWK-Anlage sind.

Was wird gefördert?

Sie können ein Darlehen erhalten, wenn Sie in Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) investieren. Sie können die Förderung für folgende Vorhaben verwenden:

  • Neubau von KWK-Anlagen inkl. Wärmespeicher und Regelungsvorrichtung mit einer Leistung von mehr als 50 Kilowatt elektrischer Leistung (kWel)
  • Neubau von KWK-Anlagen mit Zusammenschluss mehrerer Einzelanlagen (virtuelles KWK-Kraftwerk), die zusammen eine Leistung von mehr als 50 kWel erreichen
  • Umrüstung und Erweiterung bestehender Anlagen zur Nutzung für KWK
    • mit einer Leistung von mehr als 50 kWel
    • sofern nach Investition eine Leistung von mehr als 50 kWel erreicht wird

Folgende Maßnahmen können mitfinanziert werden:

  • der Anschluss an bestehende Wärmenetze, der mit der Umrüstung oder dem Neubau von KWK-Anlagen in Verbindung steht
  • Installationskosten
  • Kosten für Hausanschlüsse und Übergabestationen
  • aktivierte Kosten für Planungs- und Beratungsleistungen
  • Baunebenkosten, die im Zusammenhang mit dem Vorhaben stehen

Welche Voraussetzungen gelten?

Sie müssen insbesondere folgende Voraussetzungen beachten:

  • Der Investitionsort liegt in Nordrhein-Westfalen.
  • Ihr Investitionsvorhaben verspricht einen wirtschaftlichen Erfolg.
  • Die Gesamtfinanzierung ist gesichert.
  • Die jeweiligen genehmigungsrechtlichen Voraussetzungen sind erfüllt.

Wie wird gefördert?

  • Förderart: Ratendarlehen
  • Finanzierungsanteil: bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten
  • Mindestbetrag: 50.000 € 
  • Höchstbetrag: 2,5 Mio. € 
  • Laufzeiten: 3 bis 8 Jahre mit 1 Tilgungsfreijahr
  • Zinssatz: fest für die gesamte Laufzeit
  • Tilgung:
    • in vierteljährlichen Raten mit Beginn des nächsten Quartals nach Vertragsabschluss nach Ablauf des Tilgungsfreijahrs
    • außerplanmäßige Tilgung jederzeit möglich
  • Auszahlung: 100 %
  • Sicherheiten: banküblich

Konditionen

LaufzeitTilgungsfreijahreZinsbindungMaximaler Zinssatz Endkreditnehmer Sollzins in % | (Effektivzins in %) Im Rahmen des risikogerechten Zinssystems gelten folgende Preisklassen Gültig seit:
ABCDEFGHI
3 | 1 | 3
Ratendarlehen
1,01(1,01)1,41(1,42)1,71(1,72)2,21(2,23)2,81(2,84)3,51(3,56)4,01(4,07)5,11(5,21)7,41(7,62)18.11.2019
4 | 1 | 4
Ratendarlehen
1,01(1,01)1,41(1,42)1,71(1,72)2,21(2,23)2,81(2,84)3,51(3,56)4,01(4,07)5,11(5,21)7,41(7,62)18.11.2019
5 | 1 | 5
Ratendarlehen
1,01(1,01)1,41(1,42)1,71(1,72)2,21(2,23)2,81(2,84)3,51(3,56)4,01(4,07)5,11(5,21)7,41(7,62)18.11.2019
6 | 1 | 6
Ratendarlehen
1,01(1,01)1,41(1,42)1,71(1,72)2,21(2,23)2,81(2,84)3,51(3,56)4,01(4,07)5,11(5,21)7,41(7,62)18.11.2019
7 | 1 | 7
Ratendarlehen
1,01(1,01)1,41(1,42)1,71(1,72)2,21(2,23)2,81(2,84)3,51(3,56)4,01(4,07)5,11(5,21)7,41(7,62)18.11.2019
8 | 1 | 8
Ratendarlehen
1,01(1,01)1,41(1,42)1,71(1,72)2,21(2,23)2,81(2,84)3,51(3,56)4,01(4,07)5,11(5,21)7,41(7,62)18.11.2019

Programm des Landes Nordrhein-Westfalen Beihilfefreie Konditionen sind auf Anfrage erhältlich. Es handelt sich bei den angegebenen Zinssätzen je Preisklasse um Höchstzinssätze.

Welche Vorhaben werden nicht gefördert?

  • Anlagen mit einer elektrischen Leistung bis einschließlich 50 kWel
  • Techniken, die noch nicht in den Markt eingeführt sind oder sich durch einen besonderen Innovationsgrad auszeichnen
  • Ersatzinvestitionen für bestehende KWK-Anlagen oder Anlagenteile, die keine Verbesserung der Wirksamkeit zur Folge haben
  • Unterhaltung und Betrieb von KWK-Anlagen
  • Erwerb von Grundstücken und Gebäuden
  • Aufwendungen für Forschung und Entwicklung
  • Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten
  • Umschuldungen und Nachfinanzierungen

Nachhaltigkeit

Die NRW.BANK schließt bestimmte Vorhaben generell von einer Finanzierung aus oder gibt einzuhaltende Bedingungen vor. Die verbindliche Anwendungsliste der Nachhaltigkeitsleitlinien ist unter www.nrwbank.de/anwendungsliste-nachhaltigkeit oder unter dem Reiter "Formulare, Merkblätter und Service" zu finden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nrwbank.de/nachhaltigkeit.

Wie erfolgt die Antragstellung?

Sie stellen den Antrag auf den vorgesehenen Formularen bei einem Kreditinstitut Ihrer Wahl (Hausbank). Ihre Hausbank leitet die Unterlagen an die NRW.BANK weiter.

Wichtig: Sie müssen den Antrag vor Beginn des Vorhabens stellen.

Träger der Förderung

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung                                               Logo Landesregierung Nordrhein Westfalen

Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen

Die Förderung erfolgt als De-minimis-Beihilfe.

Im Video erklärt

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden, da Sie den Dienst nicht erlaubt haben. Bitte klicken Sie hier, um Ihre Datenschutzeinstellungen zu ändern.

Sie stellen Ihren Antrag im Hausbankenverfahren. Das Video zeigt, wie es funktioniert.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden, da Sie den Dienst nicht erlaubt haben. Bitte klicken Sie hier, um Ihre Datenschutzeinstellungen zu ändern.

In diesem Programm gilt das Risikogerechte Zinssystem (RGZS). Das Video erläutert, wie die Festlegung des Zinssatzes funktioniert.

Formulare und Merkblätter

Antrag der Förderprogramme NRW.BANK.Baudenkmäler, NRW.BANK.Digitalisierung und Innovation, NRW.BANK.Energieinfrastruktur, NRW.BANK.Effizienzkredit, NRW.BANK.Elektromobilität, NRW.BANK.Gemeinnützige Organisationen, NRW.BANK.Infrastruktur, NRW.BANK.Innovative Unternehmen, NRW.BANK.Universalkredit, NRW/EU.KWK-Investitionskredit - Stand 08/2021
Zinsgünstige Darlehen mit flexiblen Laufzeiten für Unternehmen zur Umrüstung auf beziehungsweise zum Neubau von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) - Stand 04/20
Allgemeine Bestimmungen, Fassung für den Endkreditnehmer - Stand 11/2014
Belegliste Endkreditnehmer - Stand 01/2013
Erklärung über erhaltene und/oder beantragte De-minimis-Beihilfen - Stand 01/2021
Erklärung über erhaltene/beantragte andere staatliche Zuwendungen für dieselben förderbaren Aufwendungen - Stand 12/2007
Sämtliche Formulare in einer Datei - Stand 08/2021

Ihr Ansprechpartner

Service Center 

Sie wünschen sich eine individuelle Beratung zu den öffentlichen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten?
Wir unterstützen Sie gerne.

Produktsuche
0211 91741-4800