Zuschüsse für externe wissenschaftliche Beratung, umsetzungsorientierte Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten sowie Digitalisierungsvorhaben in KMU.

Mittelstand.innovativ - Innovations- und Digitalisierungsgutschein

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen
Förderthemen:
Innovation; Beratung
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Land NRW
Ansprechpartner:
Projektträger Jülich (PtJ)
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aller Branchen gemäß KMU-Definition der EU mit Sitz in Nordrhein-Westfalen.

Verwendungszweck

Gefördert werden Innovations- und Digitalisierungsgutscheine für die Entwicklung und Realisierung von Ideen in KMU in Nordrhein-Westfalen.

Innovationsgutscheine werden vergeben für:

  • externe wissenschaftliche Beratung im Vorfeld der Entwicklung eines innovativen Produkts, einer innovativen Dienstleistung, einer Verfahrensinnovation sowie zur Bearbeitung von arbeits- oder organisationsbezogenen Fragestellungen (Innovationsgutschein B) und
  • externe umsetzungsorientierte Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten (Innovationsgutschein F+E).

Digitalisierungsgutscheine werden vergeben für:

  • Analyse und Bewertung: Status quo-Analyse des Digitalisierungsgrades im Unternehmen („Digitalisierungscheck“) oder Erfassung des Grades der IT-Sicherheit (Digitalisierungsgutschein A),
  • Befähigung und Umsetzung: Durchführung innovativer Lösungen zur Realisierung von Digitalisierungsmaßnahmen im Unternehmen (Digitalisierungsgutschein B).

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang: max. 50%, bei kleinen Unternehmen 80% der förderfähigen Ausgaben
  • Förderhöhe:
    • bis zu 10.000 € für den Innovationsgutschein B und den Digitalisierungsgutschein A
    • bis zu 15.000 € für den Innovationsgutschein F+E und den Digitalisierungsgutschein B

Jedes Unternehmen kann innerhalb von 2 Jahren 2 Förderbausteine in Anspruch nehmen, sofern sie aufeinander aufbauen (Innovationsgutschein B + F/E bzw. Digitalisierungsgutschein A+B).

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Die Wahl des Auftragnehmers (Hochschule, Forschungseinrichtung oder Unternehmen) muss bei der Antragstellung erfolgt sein, Verträge dürfen jedoch erst nach Erhalt des Innovationsgutscheins abgeschlossen werden.
  • Das Projekt muss innerhalb eines Jahres ab Zustellung des Zuwendungsbescheides abgeschlossen sein.
  • Reine Investitionsvorhaben sowie die Anschaffung von Hardware, bereits erhältlicher Software sowie Software-Lizenzen sind nicht förderfähig. Supportmaßnahmen sind zeitlich auf den Durchführungszeitraum beschränkt.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn des Projekts auf den vorgesehenen Formularen zu stellen.

Antragstelle ist der Projektträger Jülich.

Es wird empfohlen, vor Einreichung des Antrages eine Beratung durch den Projektträger in Anspruch zu nehmen.

Quelle

Merkblatt des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Stand 05/2018

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen auf den Internetseiten des Projektträgers:

Zuletzt aktualisiert am: 08.05.2018

Kontakt

Projektträger Jülich (PtJ)

52425 Jülich

Telefon:0 2461 61-9161, -85303, -85012

E-Mail:info@fz-juelich.de

Internet:http://www.ptj.de

Ähnliche Förderangebote

go-digital EuroNorm GmbH

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) EuroNorm GmbH; AiF Projekt GmbH; VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.