Mikromezzaninfonds Deutschland

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen; Existenzgründer/-innen
Förderthemen:
Wachstums-/Erweiterungsinvestitionen; Gründung
Förderart:
Eigenkapital
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW GmbH (KBG)
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • kleine und junge Unternehmen sowie
  • Existenzgründerinnen und Existenzgründer,
  • Freiberufler, die nicht dem Standesrecht
    unterliegen.

Der Fonds richtet sich insbesondere an Unternehmen, die ausbilden, aus der Arbeitslosigkeit gegründet oder von Frauen oder Menschen mit Migrationshintergrund geführt werden (spezielle Zielgruppen). Auch gewerblich orientierte Sozialunternehmen und umweltorientierte Unternehmen können den Fonds nutzen.

Verwendungszweck

Gefördert werden Beteiligungen an kleinen und jungen Unternehmen sowie Existenzgründungen.

Finanziert werden Investitionen und Betriebsmittel im Rahmen eines Finanzbedarfs von max. 300.000 € (die Obergrenze gilt nicht für Antragsteller der speziellen Zielgruppen).

Ziel ist es, den Zugang von Unternehmen zu kleineren Mezzaninfinanzierungen in Deutschland zu verbessern und die Eigenkapitalbasis von Klein- und Kleinstunternehmen zu erhöhen.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: stille Beteiligung
  • Förderhöhe: bis zu 50.000 €; bis zu 150.000 € (max. 75.000 € pro Vorhaben) für Antragsteller der besonderen Zielgruppen
  • Konditionen: berechnet wird eine vierteljährliche ergebnisunabhängige Vergütung von 8% p.a., ggf. ist eine Gewinnbeteiligung von max. 1,5% der Einlage zu zahlen; einmalige Bearbeitungsgebühr bei Auszahlung von 3,5%
  • Laufzeit: 10 Jahre
  • Rückzahlung: jährlich in gleich hohen Raten, erstmals nach 7 Jahren

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Das Unternehmen muss eine ausreichende wirtschaftliche Tragfähigkeit und eine vertragsgemäße Abwicklung der Beteiligung erwarten lassen.
  • Die Ablösung bestehender Bankkredite wird nicht gefördert.
  • Von der Förderung ausgeschlossen sind Sanierungsfälle und Unternehmen in Schwierigkeiten.

Antragsverfahren

Ansprechpartner in Nordrhein-Westfalen ist die Kapitalbeteiligungsgesellschaft für die mittelständische Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen mbH (KBG).

Verwaltet wird der Fonds von der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank).

Quelle

Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und des ESF, Stand 02/2017; Informationen der Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW GmbH (KBG), Stand 05/2019

Kontakt

Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW GmbH (KBG)

Hellersbergstraße 18

41460 Neuss

Hotline:0 2131 5107-200

Telefon:0 2131 5107-0

Fax:0 2131 5107-333

E-Mail: info@kbg-nrw.de

Internet: https://www.kbg-nrw.de

Ähnliche Förderangebote

Beteiligungskapital für kleine und mittlere Unternehmen Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW GmbH (KBG)

ERP-Beteiligungsprogramm KfW Bankengruppe

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.