GRÜNDERPREIS NRW 2018 - NRW-Wirtschaftsministierium und NRW.BANK schreiben hoch dotierten Gründerpreis aus

GRÜNDERPREIS NRW 2018

Der GRÜNDERPREIS NRW des Wirtschaftsministeriums und der NRW.BANK prämiert die kreativsten und erfolgreichsten Geschäftsideen in Nordrhein-Westfalen.

GRÜNDERPREIS NRW 2018 (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

Die Gewinner

Die drei Gewinner Uwe D‘Agnone von Creapaper, Anna Yona von Wildling Shoes und Alexander Hoffmann von Screwerk mit Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK (Bild: F. Wiedemeier)

Die drei Sieger des diesjährigen GRÜNDERPREIS NRW stehen fest: Mit dem ersten Platz wurde der Schuhproduzent Wildling Shoes aus Gummersbach ausgezeichnet, gefolgt vom Lüdenscheider Digital-Unternehmen Screwerk und dem Papierhersteller CREAPAPER aus Hennef. Zum siebten Mal haben das Wirtschafts- und Digitalministerium und die NRW.BANK den mit insgesamt 60.000 Euro dotierten Preis für besonders innovative und kreative Geschäftsideen an herausragende Unternehmerpersönlichkeiten vergeben.

Zur Bildergalerie der Preisträger[JPG, 6,85 MB ]

Presseinformationen

Die Preisträger des GRÜNDERPREIS NRW 2018

Weitere Presseinformationen

Die Nominierten im Überblick

Sie haben die Chance zu siegen: Zehn erfolgreiche Gründerinnen und Gründer sind für den GRÜNDERPREIS NRW 2018 nominiert und zeigen, wie vielfältig das Gründergeschehen in Nordrhein-Westfalen ist. Ihre Beiträge reichen von einem Verfahren zur Herstellung von Papier aus getrocknetem Gras über digitale Planungslösungen bis hin zur Entwicklung einer Zelle mit Roboter. Sie alle können nun auf ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 60.000 Euro hoffen.

Zur Bildergalerie[JPG, 2,18 MB ]

Artikel & Themen

Claudia Brendt, Förderberaterin der NRW.BANK und Mitglied der Jury des GRÜNDERPREISES NRW (Bild: NRW.BANK)

NRW ist das Land guter Ideen

Jedes Jahr wagen einige Tausend Menschen in Nordrhein-Westfalen den Sprung in die Selbstständigkeit. Mit völlig neuen Ideen, innovativen Technologien und herausragenden Produkten starten die Gründerinnen und Gründer ins Unternehmertum. Der GRÜNDERPREIS NRW zeichnet die erfolgreichsten jungen Unternehmen aus. Im Gespräch erklärt Claudia Brendt, Förderberaterin der NRW.BANK und Mitglied der Jury, den Wettbewerb und wie Jungunternehmer vom GRÜNDERPREIS NRW profitieren können.

Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, die Preisträger des GRÜNDERPREIS NRW 2017 und NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart (Bild: MWIDE NRW/Kolja Matzke)

Siegreiche Gründer 2017

Die Gewinner des GRÜNDERPREIS NRW 2017 stehen fest: Den ersten Platz belegte IOX LAB aus Düsseldorf, das in Rekordzeit Prototypen im Bereich „Internet der Dinge“ entwickelt. Ausgezeichnet mit dem zweiten Platz wurde die Green IT Das Systemhaus GmbH & Co. KG aus Dortmund. Den dritten Platz belegt das Landhotel Kallbach aus Hürtgenwald-Simonskall. Die NRW.BANK lobte den Preis gemeinsam mit dem nordrhein-westfälischen Ministerium für Wirtschaft, Innovation. Digitalisierung und Energie aus.

Weitere Informationen

Die NRW.BANK unterstützt Gründerinnen und Gründer in NRW in allen Finanzierungsphasen. Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Wie kann man sie in der Praxis umsetzen? Und was sagen Experten dazu? Finden Sie hier weitere Informationen:

Kontakt

Caroline GesatzkiCaroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Leiterin Kommunikation

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.