Sonderprogramm: Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierung

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen
Förderthemen:
Betriebsmittel; Wachstums-/Erweiterungsinvestitionen; Besicherungsmöglichkeiten
Förderart:
Darlehen
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
KfW Bankengruppe

In aller Kürze

Investitions- und Betriebsmittelkredite für mittelständische und große Unternehmen.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden, für Vorhaben in Deutschland und die aufgrund der Coronakrise vorübergehend in Finanzierungsschwierigkeiten geraten sind.

Verwendungszweck

Es werden Investitionen und Betriebsmittel für Vorhaben in Deutschland mitfinanziert. Betriebsmittel ausländischer Unternehmen können finanziert werden, wenn sie für eine Tochtergesellschaft, Niederlassung, Betriebsstätte oder Filiale in Deutschland verwendet werden.

Die Finanzierungen erfolgen im Rahmen eines Konsortiums, entweder direkt als Konsortialpartner oder indirekt als Risikounterbeteiligungen.

Umfang und Konditionen

  • Förderhöhe:
    • Der KfW-Risikoanteil an der Fremdkapitalfinanzierung beträgt i.d.R. mind. 25 Mio. €, aber
      • beträgt nicht das Doppelte der jährlichen Lohnabrechnungen 2019,
      • beträgt nicht 25% des Gesamtumsatzes des Jahres 2019,
      • übersteigt nicht den Liquiditätsbedarf der kommenden 12 Monate.
    • Bei Krediten größer als 25 Mio. € ist der Kreditbetrag auf max. 50% der Gesamtverschuldung der Unternehmensgruppe oder 30% der Bilanzsumme begrenzt.
  • Förderumfang:
    • max. 80% der Vorhabenfinanzierung und max. 50% Anteil der KfW an der Gesamtverschuldung des Unternehmens
    • Optional können alle am Konsortium teilnehmenden Banken bilateral von der KfW refinanziert werden.
  • Laufzeit: bis zu 6 Jahren pari passu zu Marktkonditionen

Kombination

Eine Kombination mit Nachrangfinanzierungen aus dem Programm ERP-Mezzanine für Innovationen und haftungsfreigestellte Kredit aus ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit ist ausgeschlossen.

Ebenfalls ausgeschlossen ist eine gleichzeitige Beteiligung der KfW an einer Finanzierung als Konsortialpartner an einem Konsortium und als Refinanzierer der weiteren Konsortialpartner durch haftungsfreigestellte Durchleitungskredite – insbesondere Kredite aus dem KfW-Sonderprogramm.

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Zum Stichtag 31.12.2019 darf es sich nicht um ein Unternehmen in Schwierigkeiten gemäß EU-Definition handeln.
  • Das Unternehmen muss zum Stichtag 31.12.2019 geordnete wirtschaftliche Verhältnisse ausweisen. Die Konsortialbank darf keine Kenntnis von ungeregelten Zahlungsrückständen des Antragstellers von mehr als 30 Tagen, bestehenden Stundungsvereinbarungen sowie Covenantbrüchen haben.
  • Der Konsortialpartner muss zu dem Ergebnis kommen, dass das Unternehmen
    • in der Lage ist, die zur Abdeckung der Krise aufzunehmenden Kredite zu tragen und
    • nach der Krise unter der Annahme einer sich im Laufe des Jahres 2021 wieder normalisierenden wirtschaftlichen Gesamtsituation über den 30.06.2021 hinaus weiter überlebensfähig ist und
    • damit in der Lage ist, angemessene Anschlussfinanzierungen aufzunehmen.
  • Ab dem Zeitpunkt der Antragstellung bei der KfW bis zur vollständigen Rückzahlung des Kredits sind Entnahmen, die Gewährung von Darlehen der Gesellschaft an die Gesellschafter sowie die Rückführung von Gesellschafterdarlehen in der Regel nicht zulässig.
  • Der Darlehensvertrag zwischen Antragstellenden und dem Finanzierungspartner (Banken und Sparkassen) ist bis zum 30.06.2021 abzuschließen.
  • Das Vorhaben muss mit der Ausschlussliste und den Sektorleitlinien der KfW Bankengruppe vereinbar sein.
  • Von einer Förderung ausgeschlossen sind
    • Umschuldung bzw. Nachfinanzierung bereits abgeschlossener Vorhaben,
    • Auslandsvorhaben von deutschen Unternehmen oder deren Tochtergesellschaften mit Sitz im Ausland.

Antragsverfahren

Die Beteiligung der KfW erfolgt auf Einladung des Finanzierungspartners.

Geltungsdauer

Das Programm gilt bis zum 30.06.2021.

Quelle

Merkblatt der KfW Bankengruppe, Stand 01/2021; KfW-Information vom 16.09.2020; Informationen der KfW, Stand 12/2020

Weiterführende Informationen

Die EU-Kommission hat die beihilferechtliche Grundlage für das KfW-Sonderprogramm 2020 hinsichtlich der Anforderung, ob und wann ein zu förderndes Unternehmen ein Unternehmen in Schwierigkeiten sein darf, neu interpretiert. Auf dieser Basis können in Einzelfällen solche Unternehmen Anträge für Kredite stellen, die am 31.12.2019 Unternehmen in Schwierigkeiten waren und am 23.03.2020 (Start „harter“ Lockdown in Deutschland) diesen Status nicht mehr hatten.

Am 02.06.2020 hat die KfW ein neues Merkblatt veröffentlicht, das Erläuterungen zu allen in der Definition eines „Unternehmens in Schwierigkeiten“ genannten Kriterien enthält, um die Unsicherheiten bei der Einordnung zu beheben.

Links

Sonderprogramm: Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierung - Programmüberblick

Programmüberblick auf den Internetseiten der KfW Bankengruppe

Sonderprogramm: Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierung - Konditionen

Programmkonditionen auf den Internetseiten der KfW Bankengruppe

Sonderprogramm: Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierung - Verfahren

Informationen zum Antragsverfahren auf den Internetseiten der KfW Bankengruppe

Downloads

Sonderprogramm: Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierung - Formulare und Downloads

Formulare, Merkblätter und weitere Downloads auf den Internetseiten der KfW Bankengruppe

Kontakt

KfW Bankengruppe

Palmengartenstraße 5-9

60325 Frankfurt am Main

Hotline:0 800 539-9001 (Gründer und Mittelstand), -9002 (Bauen, Sanieren und Kommunen), -9003 (Bildung)

Telefon:0 69 7431-0

Fax:0 69 7431-2944

E-Mail: info@kfw.de

Internet: https://www.kfw.de

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.