NRW.BANK.Gemeinnützige Organisationen

Fördernehmer:
Gemeinnützige Einrichtungen & Unternehmen; Verbände & Vereine
Förderthemen:
Infrastruktur
Förderart:
Darlehen
Fördergeber:
NRW.BANK; Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
NRW.BANK

Antragstellungsfrist

Im Förderprogramm NRW.BANK.Gemeinnützige Organisationen können Anträge auch über die angekündigte Frist zum 30.11.2020 hinaus gestellt werden. Jedoch unter dem Vorbehalt, dass ab diesem Zeitpunkt eine verbindliche Zusage erst möglich ist, wenn der Bund einer Verlängerung des Programms abschließend zugestimmt hat.

In aller Kürze

Ziel des Programms ist die Unterstützung gemeinnütziger Organisationen vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Krise und der damit verbundenen wirtschaftlichen Unsicherheit, um gemeinnützige Organisationen als gesellschaftlich wichtige Akteure im Rahmen der sozialen Infrastruktur in Deutschland zu stabilisieren.

Das Programm ist befristet bis zum 30.12.2020.

Antragsberechtigte

Gefördert werden:

Gemeinnützige Organisationen

unabhängig von deren Rechtsform oder Größe mit Sitz in Deutschland, die sich einem plötzlichen Liquiditätsengpass oder einer gänzlichen Nichtverfügbarkeit von Liquidität gegenüber sehen und mindestens seit 01.01.2019 aktiv am Markt sind (Gründungsdatum).

 

Verwendungszweck

Förderfähig sind Betriebsmittel und alle Investitionen in die soziale Infrastruktur gemeinnütziger Organisationen für Vorhaben in Nordrhein-Westfalen.

Die Mehrwertsteuer kann mitfinanziert werden, sofern die Berechtigung zum Vorsteuerabzug nicht vorliegt.

 

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Ratendarlehen
  • Laufzeit: 4, 6, 8 und 10 Jahre mit 1-2 Tilgungsfreijahren
  • Zinssatz: fest für die gesamte Darlehenslaufzeit
  • Höchstbetrag: 800.000 €
  • Auszahlung: 100%
  • Haftungsfreistellung: 100%
  • Abbruffrist: max. 6 Monate nach Vertragsschluss. Eine Verlängerung der Abruffrist ist nicht möglich. Nach Ablauf verfällt der Darlehensanspruch.
  • Tilgung: vierteljährlich, außerplanmäßige Tilgung ohne Vorfälligkeitsentschädigung

Haftungsfreistellung (obligatorisch)

Die Darlehensvergabe ist mit einer obligatorischen Haftungsfreistellung in Höhe von 100% für die Hausbank verbunden.

Bei Betriebsmittelfinanzierungen müssen dem Unternehmen durch das Darlehen in vollem Umfang zu den bereits bestehenden Kreditlinien zusätzliche Finanzmittel bereitgestellt werden.

Für die Haftungsfreistellung gelten im Vertragsverhältnis zwischen refinanziertem Kreditinstitut und Hausbank ,,Ergänzende Bestimmungen für die Haftungsfreistellung der NRW.BANK''.

Antragsverfahren

Der Antrag für das Darlehen der NRW.BANK ist auf den dafür vorgesehenen Vordrucken bei einem Kreditinstitut (Hausbank) nach Wahl des Antragstellers zu stellen und von diesem – gegebenenfalls über ein Zentralinstitut – der NRW.BANK zuzuleiten.

Voraussetzungen

Der Nachweis der Gemeinnützigkeit erfolgt durch eine entsprechende Bestätigung über die Freistellung von der Körperschaftsteuer durch das Finanzamt.

Unternehmen, die zum 31.12.2019 in wirtschaftlichen Schwierigkeiten gemäß EU-Definition waren, sind von einer Förderung ausgeschlossen.

Eine Antragstellung ist ausgeschlossen für Umschuldungen, Nach-/Anschlussfinanzierungen von bereits abgeschlossenen Vorhaben und Zinsanpassungen, Ablösung von Betriebsmittellinien (zum Zeitpunkt der Antragstellung bewilligte Linien müssen grundsätzlich 18 Monate aufrechterhalten werden), sonstige Entnahmen und Auszahlungen an Gesellschafter (auch Gewährung oder Rückführung von Gesellschafterdarlehen) sowie reine Finanzinvestitionen.

Die NRW.BANK schließt bestimmte Vorhaben generell von einer Finanzierung aus oder gibt einzuhaltende Bedingungen vor. Die verbindliche Anwendungsliste der Nachhaltigkeitsleitlinien ist unter www.nrwbank.de/anwendungsliste-nachhaltigkeit oder unter dem Reiter "Formulare, Merkblätter und Service" zu finden. Mehr Informationen zum Thema Nachhaltigkeit der NRW.BANK können unserer Internetseite entnommen werden.

Im Video erklärt

Hausbankenverfahren

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden, da Sie den Dienst nicht erlaubt haben. Bitte klicken Sie hier, um Ihre Datenschutzeinstellungen zu ändern.

Weiterführende Informationen

Die Gewährung von Darlehen für diese Programmvariante erfolgt auf der Regelung zur vorübergehenden Gewährung geringfügiger Beihilfen im Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland im Zusammenhang mit dem Ausbruch von COVID-19 (,,Geänderten Bundesregelung Kleinbeihilfen 2020'').

Die Kombination eines aus diesem Programm gewährten Darlehens mit KfW-Sonderprogrammen mit Haftungsfreistellung ist nicht möglich.

Eine Kummulierung mit Instrumenten des Wirtschaftsstabilisierungsfonds oder der aufgrund der Corona-Krise erweiterten Programmen der Bürgschaftsbanken, sofern sich diese nicht unmittelbar auf das KfW-Sonderprogramm für gemeinnützige Organisationen beziehen, ist nicht möglich.

Eine Kumulierung mit Zuschüssen (die im Rahmen der Soforthilfeprogramme des Bundes und der Länder auf Grundlage der ,,Geänderten Bundesregelung Kleinbeihilfen 2020'' gewährt werden) ist möglich, sofern die Höchstgrenze von 800.000 € je Antragsteller eingehalten wird.


Indikative Zinssätze für Endkreditnehmer in % p. a. (nominal) vom 24.11.2020 08:27:04 Uhr
Laufzeit in Jahren/Tilgungsfreijahre
Preisklasse 4/1 4/2 6/1 6/2 8/1 8/2 10/1 10/2
A 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20
B 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20
C 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20
D 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20
E 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20
F 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20
G 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20
H 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20
I 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20 1,20

Die Zinsbindung entspricht der Laufzeit.


Zum Öffnen, Ausfüllen und Abspeichern der PDF Formulare benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader. Eine aktuelle Version finden Sie hier.
Formulare vor dem Ausfüllen bitte auf dem Computer abspeichern.

Zum Ausfüllen der PDF Formulare auf mobilen Endgeräten benötigen Sie eine PDF-App, die in den gängigen App Stores heruntergeladen werden kann.

NRW.BANK.Gemeinnützige Unternehmen - Deckblatt Endkreditnehmer

Stand 08/2020

NRW.BANK.Gemeinnützige Organisationen - Merkblatt

Finanzierung von Betriebsmitteln und Investitionen gemeinnütziger Organisationen in Nordrhein-Westfalen mit einer 100%igen Haftungsfreistellung der NRW.BANK für das durchleitende Kreditinstitut - Stand 08/2020

Refinanzierungsantrag

Antrag der Förderprogramme NRW.BANK.Baudenkmäler, NRW.BANK.Digitalisierung und Innovation, NRW.BANK.Energieinfrastruktur, NRW.BANK.Effizienzkredit, NRW.BANK.Elektromobilität, NRW.BANK.Gemeinnützige Organisationen, NRW.BANK.Infrastruktur, NRW.BANK.Innovative Unternehmen, NRW.BANK.Universalkredit, NRW/EU.KWK-Investitionskredit - Stand 11/20

Erklärung des Endkreditnehmers

Erklärung des Endkreditnehmers - Stand 01/2020

NRW.BANK.Gemeinnützige Organisationen - Anlage zum Refinanzierungsantrag

Stand 11/2020

Allgemeine Bestimmungen - Fassung für den Endkreditnehmer

Stand 11/2020

Kleinbeihilfenerklärung

Erklärung über erhaltene und/oder beantragte Kleinbeihilfen - Stand 08/2020

De-minimis-Beihilfen - Kundeninformation

Stand 09/2017

De-minimis-Beihilfen - Erklärung

Erklärung über erhaltene und/oder beantragte De-minimis-Beihilfen - Stand 11/2017

NRW.BANK.Gemeinnützige Organisationen - Formularsatz Endkreditnehmer

Sämtliche Formulare in einer Datei - Stand 11/20

Anlage - Datenschutzhinweise

Stand 05/2018

Anlage - Anwendungsliste Nachhaltigkeitsleitlinien

Stand 04/2020

Kontakt

NRW.BANK

Hauptsitz Düsseldorf

Kavalleriestraße 22

40213 Düsseldorf

Telefon:0 211 91741-0

Fax:0 211 91741-1800

NRW.BANK

Hauptsitz Münster

Friedrichstraße 1

48145 Münster

Telefon:0 251 91741-0

Fax:0 251 91741-2921

Ihr Ansprechpartner

Sie wünschen sich eine individuelle Beratung zu den öffentlichen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten? Wir unterstützen Sie gerne.

Telefon:0 211 91741-4800

Fax:0 211 91741-1800

E-Mail: info@nrwbank.de

Erfolgsgeschichten und Hintergründe

NRW.BANK startet Digitalisierungsoffensive

Jan Hüser hat mit Unterstützung der NRW.BANK seine Tischlerei bereits 2019 digital fitgemacht. Um den digitalen Wandel in NRW zu beschleunigen, hat die Bank ihr Förderangebot noch einmal erweitert. (Bild: NRW.BANK / Udo Geisler)

Neues Förder-Paket für das Wiederanlaufen der Wirtschaft

Damit Gründer und Mittelstand neuen Spielraum für Investitionen erhalten, hat die NRW.BANK ihr Eigen- und Fremdkapitalangebot mit bankeigenen Mitteln noch einmal erweitert. Teil des neuen Corona-Pakets ist der Start einer Digitalisierungsoffensive. Zudem gibt es ein neues Spezialprogramm für gemeinnützige Organisationen. Alle Maßnahmen starten sofort.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.