Ladestationen für Elektroautos - Wohngebäude

Fördernehmer:
Privatpersonen; Wohnwirtschaft
Förderthemen:
Infrastruktur; Erneuerbare Energien
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
KfW Bankengruppe
Hinweis:
Anträge auf Förderung können ab dem 24.11.2020 gestellt werden.

In aller Kürze

Investitionszuschüsse zur Errichtung einer Ladestation für Elektroautos im nicht öffentlich zugänglichen Bereich von Wohngebäuden aus Mitteln des Bundes.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • Privatpersonen,
  • Wohnungseigentümergemeinschaften,
  • Wohnungsunternehmen,
  • Wohnungsgenossenschaften und
  • Bauträger.

Verwendungszweck

Gefördert werden Investitionsmaßnahmen zur Errichtung einer Ladestation für Elektroautos im nicht öffentlich zugänglichen Bereich von selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden.

Unterstützt werden der Erwerb und die Errichtung von fabrikneuen, nicht öffentlich zugänglichen Ladestationen inklusive des elektrischen Anschlusses (Netzanschluss) sowie damit verbundene notwendige Nebenarbeiten an Stellplätzen von bestehenden Wohngebäuden in Deutschland.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderhöhe: 900 € pro Ladepunkt
  • Bagatellgrenze: 900 €

Kombination

Die Kombination mit anderen öffentlichen Fördermitteln wie Krediten, Zulagen und Zuschüssen ist nicht möglich.

Eine Kombination mit einer steuerlichen Förderung gemäß § 35a Absatz 3 Einkommensteuergesetz (Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen) ist ebenfalls nicht möglich.

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Es muss sich um eine neue Ladestation an einem bestehenden Wohngebäude handeln, das nach seiner Zweckbestimmung überwiegend dem Wohnen dient.
  • Die Ladestation muss an einem Stellplatz eines Wohngebäudes errichtet werden und darf ausschließlich zum Aufladen von eigenen beziehungsweise selbstgenutzten Elektrofahrzeugen genutzt werden.
  • Die Ladestation muss im Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland errichtet werden und darf nicht öffentlich zugänglich sein.
  • Die Ladestation muss die technischen Anforderungen erfüllen.
  • Die Einbaumaßnahmen müssen durch Fachunternehmen vorgenommen werden.
  • Der für den Ladevorgang erforderliche Strom muss zu 100% aus erneuerbaren Energien stammen.
  • Es ist eine einjährige Zweckbindungsfrist einzuhalten.
  • Nicht gefördert werden
    • Ladestationen an Boardinghäusern als Beherbergungsbetrieb mit hotelähnlichen Leistungen, Ferienhäuser und -wohnungen sowie Wochenendhäuser,
    • kommunale Gebietskörperschaften, rechtlich unselbständige Eigenbetriebe von kommunalen Gebietskörperschaften, Gemeindeverbände, Zweckverbände und Kirchen.

Antragsverfahren

Anträge müssen vor Beginn des Vorhabens über das KfW-Zuschussportal bei der KfW Bankengruppe gestellt werden.

Quelle

Merkblatt der KfW Bankengruppe, Stand 11/2020

Links

Ladestationen für Elektroautos - Wohngebäude - Programmüberblick

Programmüberblick auf den Internetseiten der KfW Bankengruppe

Ladestationen für Elektroautos - Wohngebäude - Beispiele

Förderbeispiele auf den Internetseiten der KfW Bankengruppe

Ladestationen für Elektroautos - Wohngebäude - Häufige Fragen

Häufige Fragen auf den Internetseiten der KfW Bankengruppe

Ladestationen für Elektroautos - Wohngebäude - Konditionen

Programmkonditionen auf den Internetseiten der KfW Bankengruppe

Ladestationen für Elektroautos - Wohngebäude - Verfahren

Informationen zum Antragsverfahren auf den Internetseiten der KfW Bankengruppe

Downloads

Ladestationen für Elektroautos - Wohngebäude - Formulare und Downloads

Formulare, Merkblätter und weitere Downloads auf den Internetseiten der KfW Bankengruppe

Kontakt

KfW Bankengruppe

Palmengartenstraße 5-9

60325 Frankfurt am Main

Telefon:0 69 7431-0

Fax:0 69 7431-2944

E-Mail: info@kfw.de

Internet: https://www.kfw.de

Ähnliche Förderangebote

Erhaltung und Pflege von Denkmälern (Förderrichtlinien Denkmalpflege) zuständige Bezirksregierung; zuständige Untere Denkmalbehörde

Richtlinien Grüne Infrastruktur Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV); zuständige Bezirksregierung

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.