Darlehen für Investitionen zur Senkung von Energieverbrauch und Emissionen und zur Verbesserung des Verbraucherschutzes in der Agrar- und Ernährungswirtschaft.

//Agrar- und Ernährungswirtschaft - Umwelt- und Verbraucherschutz

Fördernehmer:
Land-/Forst-/Fischereiwirtschaft; Gewerbliche Unternehmen
Förderthemen:
Energieeffizienz; Ressourceneffizienz; Umweltschutz
Förderart:
Darlehen
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Landwirtschaftliche Rentenbank (LR)

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind 

  • agrargewerbliche Handels- und Dienstleistungsunternehmen,
  • Unternehmen der Ernährungswirtschaft einschließlich des Ernährungshandwerks und
  • forstwirtschaftliche Unternehmen.

Die Kreditnehmer müssen grundsätzlich „kleine und mittlere Unternehmen“ (KMU) im Sinne der KMU-Definition der EU sein. Unternehmen, die die KMU-Kriterien nicht erfüllen, sind zu beihilfefreien Konditionen antragsberechtigt.

Verwendungszweck

Die Landwirtschaftliche Rentenbank (LR) unterstützt Investitionen im Bereich des Umwelt- und Verbraucherschutzes.

Gefördert werden Investitionen

  • zur Senkung des Energieverbrauchs,
  • zur Minderung von Emissionen,
  • in die Verarbeitung und Vermarktung ökologisch erzeugter Produkte,
  • zur Verbesserung des Verbraucherschutzes und
  • in den „Urlaub auf dem Bauernhof“ oder ähnliche touristische Angebote, die in Verbindung mit landwirtschaftlichen Produktionsweisen angeboten werden.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Darlehen, je nach Zinsumfeld Ergänzung durch Zuschuss möglich
  • Förderumfang: bis zu 100% der förderfähigen Investitionskosten
  • Förderhöhe: i.d.R. höchstens 10,0 Mio € je Kreditnehmer und Jahr
  • Zinssatz: siehe aktuelle Konditionen

Kumulation/Kombination

Eine Kombination mit anderen Förderprogrammen ist grundsätzlich möglich, soweit die bestehenden Beihilfeobergrenzen eingehalten werden. In der Leasingvariante ist eine Kombination mit Mitteln aus anderen öffentlichen Förderprogrammen nicht zulässig.

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Das Vorhaben muss der Errichtung einer neuen oder Erweiterung einer bestehenden Betriebsstätte, der Diversifizierung der Produktion in neue, zusätzliche Produkte oder einer grundlegenden Änderung des gesamten Produktionsverfahrens einer bestehenden Betriebsstätte dienen.
  • Von der Förderung ausgeschlossen sind:
    • Erwerb von Anteilen an Unternehmen, Unternehmenskäufe und -übernahmen,
    • Erwerb von Betriebsmitteln,
    • Kosten im Zusammenhang mit der Primärproduktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse oder mit Erzeugnissen der Fischerei und Aquakultur,
    • Investitionen in Erneuerbare-Energien-Anlagen, die nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG) gefördert werden sowie
    • Unternehmen in Schwierigkeiten.

Antragsverfahren

Kreditanträge können unter Verwendung der vorgesehenen Formulare über die Hausbank bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank gestellt werden.

Geltungsdauer

Die Programmbedingungen gelten bis zum 30.06.2021.

Quelle

Merkblätter der Landwirtschaftlichen Rentenbank (LR) vom 01.04.2017; Programminformation der LR Nr. 1/2017 vom 03.04.2017; Informationen der LR, Stand 04/2017

Weiterführende Informationen

Die LR bietet seit dem 01.04.2017 einen Förderzuschuss an, der in der aktuellen Niedrigzinsphase als Ergänzung zur Zinsverbilligung zu verstehen ist. Ob ein Zuschuss gewährt werden kann und wie hoch er ist, hängt vom aktuellen Zinsniveau im jeweiligen Laufzeitenbereich ab. Die Förderzuschüsse sind für die einzelnen Laufzeitvarianten in der aktuellen Konditionenübersicht ausgewiesen.

Die „Initiative Tierwohl“ ist eine branchenübergreifende Zusammenarbeit von Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel mit dem Ziel, die Haltungsbedingungen landwirtschaftlicher Nutztiere zu verbessern. Die Rentenbank fördert daher Investitionen von Unternehmen der Vieh- und Fleischwirtschaft, die an der „Initiative Tierwohl“ teilnehmen, mit dem Programm „Umwelt- und Verbraucherschutz“.

Weitere Informationen auf den Internetseiten der LR:

Zuletzt aktualisiert am: 26.04.2017

Website der Landwirtschaftlichen Rentenbank (LR) - Aktuelle Zinskonditionen

Downloads

Landwirtschaftliche Rentenbank (LR) - Dokumente zum Download

Webseite der Landwirtschaftliche Rentenbank (LR) - Dokumente zum Download

Hilfen und Anwendungen

Landwirtschaftliche Rentenbank (LR) - Darlehens- und Beihilferechner

Darlehens- und Beihilferechner der LR für alle Förderprogramme

Kontakt

Landwirtschaftliche Rentenbank (LR)

Hochstraße 2

60313 Frankfurt am Main

Telefon:0 69 2107-700

Fax:0 69 2107-6459

E-Mail:office@rentenbank.de

Internet:http://www.rentenbank.de

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.