Krisenfest und umsatzstark

Nachhaltig ausgerichtete Unternehmen sind langfristig erfolgreicher

Knapper werdende Ressourcen, die Herausforderungen des Klimawandels und ein steigendes gesellschaftliches Bewusstsein für ökologische und soziale Zusammenhänge erfordern zukunftsweisende Strategien auf Seiten der Unternehmen. Basierend auf den 2016 von den Vereinten Nationen definierten Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) ergreifen nicht nur Regierungen und Verbraucher, sondern auch immer mehr Unternehmen die Chance, mit der Integration einer sozial und ökologisch nachhaltigen Produktionsweise ihren Beitrag für die Zukunftssicherung unseres Planeten zu leisten.

Schon 2016, so eine Studie der Boston Consulting Group, machten Investments in nachhaltige Assets gut die Hälfte aller Vermögenswerte aus. Dieser Trend gilt sowohl für private als auch institutionelle Investoren.

Um als Unternehmen nicht den Anschluss zu verpassen und auch in Zukunft erfolgreich am Markt agieren zu können, sind Investitionen in Nachhaltigkeit unabdingbar. Ein Ansatz hierbei sind effizientere Produktionsanlagen und die Verwendung nachwachsender  sowie recycelter Rohstoffe. Denn wirtschaftlich betrachtet senkt ein geringerer Ressourcenverbrauch die Kosten und reduziert damit auch potenzielle Risiken im Hinblick auf Umweltschäden. Die Wettbewerbsfähigkeit hingegen steigt, denn sowohl Konsumenten als auch andere Firmen setzen verstärkt auf nachhaltige Waren und Dienstleistungen. Den anfallenden Kosten stehen somit große Umsatzpotenziale gegenüber, die sich mittel- und langfristig auszahlen.

Mit Effizienz zum Erfolg

Welches Einsparpotenzial in einer Backstube möglich ist, zeigt die mittelständische Handwerksbäckerei „Ihr Bäcker Schüren“ in Hilden. Inhaber Roland Schüren konnte den Energieverbrauch und CO2-Ausstoß pro Teigware drastisch senken.

So erreichen Sie uns

Sie wünschen sich eine individuelle Beratung zu den öffentlichen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten? Wir unterstützen Sie gerne.

Unsere Förderexperten

Die Förderexperten der NRW.BANK

Egal, in welcher Phase Sie sich mit Ihrem Unternehmen befinden, unsere Förderexperten stehen Ihnen auch im persönlichen Gespräch zur Seite.

Mehr zum Thema

Ihre Vorteile der Förderung durch die NRW.BANK

In sechs Schritten zu Ihrem nachhaltigen Geschäftsmodell:

  1. Legen Sie Ihre Nachhaltigkeitsstrategie fest! Was sind Ihre prioritären Nachhaltigkeitsziele und mit welchen Maßnahmen wollen Sie diese erreichen? Welche Veränderungen möchten Sie vornehmen? Wo wollen Sie innovativer und effizienter werden? Welche Stakeholder (Konsumenten, Lieferanten, Investoren) wollen Sie einbinden? Diese Zieldefinition ist die Basis für sämtliche Veränderungsprozesse.

  2. Analysieren Sie Produktions- und Lieferketten! Am Anfang steht die Analyse des Ist-Zustandes: Wie produzieren Sie (Energie- und Rohstoffbilanz, Produktionsablauf, Lagerung und Logistik, Vertrieb und Recycling, Arbeitsbedingungen und Menschenrechte) und wie sind Ihre Lieferanten im Hinblick auf diese Kriterien aufgestellt?

  3. Identifizieren Sie Problem- und Handlungsfelder! Wo sehen Sie Nachhaltigkeitsdefizite? Gibt es Informationslücken? Welche Produktionsschritte sind zum Beispiel besonders energieintensiv? Gibt es Vergleichskennziffern für Arbeitsabläufe? Wo ist der Einsatz alternativer Materialien einschließlich Recyclingmaterialien, Energien oder Anlagen möglich? Welche Maßnahmen lassen die größten Nachhaltigkeitswirkungen erwarten, zum Beispiel in Form von Effizienzgewinnen? Inwieweit könnten eigene oder fremde Produkte nach dem Gebrauch zurückgenommen und für eine (teilweise) Wiederverwertung in die eigenen Produktionsprozesse integriert werden? Wie ließe sich dieses realisieren?

  4. Legen Sie konkrete Maßnahmen fest! Definieren und priorisieren Sie einzelne Teilprojekte und erarbeiten Sie einen Fahrplan für die sukzessive Umsetzung der einzelnen Maßnahmen. Für welche Maßnahmen würden sich Kooperationen anbieten? Kommunizieren Sie die Maßnahmen gegenüber den dabei involvierten Stakeholdern.

  5. Sichern Sie sich Finanzierungsberatung! Investitionen in nachhaltigere Produktionsabläufe brauchen Kapital. Wir bieten Ihnen als Förderbank hierfür attraktive Fördermöglichkeiten und Finanzierungsinstrumente, mit denen Sie auch finanziell nachhaltig wirtschaften können.

  6. Prüfen Sie den Erfolg Ihrer Maßnahmen! Erst im betrieblichen Alltag können die Maßnahmen ihr volles Potenzial entfalten. Wichtig ist es dabei, die zuvor festgelegten Ziele (Soll) mit dem neuen Ist-Zustand abzugleichen und bei Abweichungen entsprechend nachzusteuern.

NRW.BANK.Effizienzkredit

  • Zinsgünstige Darlehen bis 10 Mio. € mit einem Finanzierungsanteil von bis zu 100% - feste Zinsen für bis zu 25 Jahre
  • Für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Angehörige der freien Berufe
  • Finanziert Ersatzinvestitionen in Energie- und Ressourceneffizienz, Lärm- und Schadstoffminderung sowie energetische Gebäudesanierung

NRW.BANK.Elektromobilität

  • Zinsgünstige Darlehen bis 10 Mio. € mit einem Finanzierungsanteil von bis zu 100%
  • Für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, kommunale Unternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Angehörige der freien Berufe
  • Fördert den Erwerb von Fahrzeugen ohne Verbrennungsmotor, Investitionen sowie Forschung und Entwicklung im Bereich der Elektromobilität

NRW.BANK.Digitalisierung und Innovation

  • Zinsgünstige Darlehen bis 10 Mio. € mit einem Finanzierungsanteil von bis zu 100%
  • Für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Angehörige der freien Berufe ab 2 Jahre nach Geschäftsaufnahme
  • Finanziert Investitionen in den Bereichen Digitalisierung und Innovation

NRW.BANK.Mittelstandsfonds

  • Stille oder offene Beteiligungen zwischen 1 und 7 Mio. €
  • Für etablierte mittelständische Unternehmen mit attraktiver Technologie- oder Wettbewerbsposition
  • Finanziert Akquisitionen, Markterschließung, Vertriebsausbau, Nachfolgeregelungen (z. B. MBO/MBI), Produktionserweiterungen, Diversifizierungen

Weitere Förderthemen

So erreichen Sie uns

Sie wünschen sich eine individuelle Beratung zu den öffentlichen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten? Wir unterstützen Sie gerne.

Unsere Förderexperten

Die Förderexperten der NRW.BANK

Egal, in welcher Phase Sie sich mit Ihrem Unternehmen befinden, unsere Förderexperten stehen Ihnen auch im persönlichen Gespräch zur Seite.

Mehr zum Thema

Bleiben Sie informiert

Produktsuche
0211 91741-0