Mit den Online-Videos der Deutschen Arzt AG können Patienten ihre Krankengymnastik zuhause absolvieren.
Mit den Online-Videos der Deutschen Arzt AG können Patienten ihre Krankengymnastik zuhause absolvieren (Foto: Ralf Schultheiß)

NRW.BANK.Venture Fonds

Gesundheit Digital: Die Deutsche Arzt AG setzt auf Online-Videos und Netzwerkeffekte

Termine beim Physiotherapeuten in den normalen (Arbeits-) Alltag einzubauen, ist nicht immer einfach. Hier hilft die Deutsche Arzt AG aus Essen: Sie hat Videos mit physiotherapeutischen Übungen erstellt mit denen Patienten zuhause ihre Krankengymnastik absolvieren können. Das Geschäftsmodell überzeugte auch die NRW.BANK, die sich über ihren NRW.BANK.Venture Fonds an dem Unternehmen beteiligte.

Seit 2012 setzen die Gründer um Jochen Roeser ihre Idee der Krankengymnastik-Nachmach-Videos konsequent um. Inzwischen hat das Unternehmen ein Video-Portfolio mit 160 Sequenzen zwischen 10 und 15 Minuten Länge erstellt. Fast zu jeder Situation, in der Physiotherapie empfehlenswert ist, geben sie per Bewegtbild medizinisch hochwertige Tipps zu Bewegungsabläufen und leiten krankengymnastische Übungen an. „Weil die Übungen einfach zuhause auszuführen sind, bieten sie sich als Begleitung von Physiotherapie ebenso an wie zur Prophylaxe“, erzählt Roeser. „So lassen sich beispielsweise Hüft-, Knie- und Wirbelsäulen-Operationen vermeiden.“

Mit den DAAG-Videos lässt sich Gymnastik problemlos in den Alltag integrieren (Foto: Ralf Schultheiß) Mit den DAAG-Videos lässt sich Gymnastik problemlos in den Alltag integrieren (Foto: Ralf Schultheiß)

DAAG bringt Therapie nach Hause

Inzwischen haben viele Patienten als Selbstzahler, Präventionsteilnehmer oder als Teilnehmer an den Zweitmeinungsverfahren ihre Übungen mit den DAAG-Videos gemacht. Über Versorgungsverträge mit großen und namhaften Krankenkassen und weiteren Netzwerken hat die DAAG bereits mehr als 3.000 Patienten versorgt und Zugang zu mehreren Millionen Versicherten. Ihr Multi-Channel-Angebot basiert auf einer einmaligen Online-Vernetzung von Ärzten, Patienten, Physiotherapeuten und Krankenkassen. Als weiteres Alleinstellungsmerkmal bietet die DAAG deutschlandweit eines der ersten onlinebasierten Rückentrainingsprogramme an, und zwar sowohl als anerkannten Präventionskurs als auch als digitale Rückentherapie. Zum weiteren Leistungsportfolio gehören auch Therapie- und Sprechstunden per Video-Plattformen. All diese Angebote funktionieren ortsunabhängig. Und der Clou: „Wir bringen Therapie nach Hause“, fasst Roeser zusammen. Zudem kann die Gymnastik problemlos in den individuellen Alltag integriert werden. Die Nutzer müssen weder Termine einhalten noch ihre eigenen vier Wände verlassen.

Mit der Digitalisierung des Arzt-Patienten-Verhältnisses liegt die DAAG voll im Trend. „Doch digital zu sein reicht nicht“, weiß Roeser. „Es geht auch um die Verbindung von Gesundheit mit Lifestyle, denn diese beiden Welten wachsen zunehmend zusammen.“ Die DAAG setzt darauf, dass sich die Begeisterung für Youtube-Videos auch auf Gesundheits-Übungen überträgt. Als Gesicht ihrer neuen Fun-Health-Bewegung haben sie die Schauspielerin Olivia Augustinski engagiert. Die Tochter von Klimbim-Star Peer Augustinski passt exakt zur Haupt-Zielgruppe: Frauen um die 50.

Wachstum dank der neuen Finanzmittel

Das Geschäftsmodell der Deutschen Arzt AG hat auch die NRW.BANK überzeugt, die sich über ihren Venture Fonds an dem Gesundheitsdienstleister beteiligt hat. Weitere Investoren der Finanzierungsrunde sind die opta data Abrechnungs GmbH und die Novinvest GmbH. Das Geschäftsmodell ist hochskalierbar. Vor allem seit die Videos abgedreht sind, fallen keine weiteren Produktionskosten an. Alles dreht sich nun um Marketing und Vertrieb. Besonders begeistert aber das digitale Gesundheits-Ökosystem, das die DAAG schafft: „Das ausgeprägte Netzwerk zu den Leistungsabrechnern, Krankenkassen und Leistungserbringern ist in diesem Segment in Deutschland einzigartig“, begründet Dr. Aristotelis Nastos, Teamleiter im Bereich Unternehmens- und Infrastrukturfinanzierung für Life Science und Cleantech, die Investmententscheidung der NRW.BANK. Jochen Roeser gefällt besonders gut, mit der Förderbank einen kompetenten Investor gewonnen zu haben, der nicht nur mit Geld unterstützt, sondern auch beratend zur Seite steht, unter anderem durch einen Aufsichtsratsposten.

Der Vorstandsvorsitzende der DAAG, Jochen Roeser, freut sich: „Die neuen Finanzmittel erlauben uns ein kräftiges Personalwachstum, um unsere Marketing- und Vertriebsstrukturen und -aktivitäten auszubauen.“ Noch 2017 soll die Mitarbeiterzahl von 25 auf 35 wachsen. Und auch an innovativen Produktideen mangelt es den DAAG-Machern nicht. So haben sie die Webseite abjetzt.de mit onlinebasierten Präventionskursen für Endverbraucher im Sommer mit Übungen für einen gesunden Rücken gestartet. Zudem ist Interaktivität das Ziel. Entwickelt werden sollen unter anderem Angebote, bei denen die Nutzer miteinander in Wettstreit treten und ihre Leistungen vergleichen können. „Wichtig ist, dass der Spaß-Aspekt nicht zu kurz kommt“, sagt Roeser.

 

Stand: 12. Juni 2017

Die Deutsche Arzt AG wurde unterstützt durch:

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Innovation

Dr. Heiko Manninga (Bild: NRW.BANK)

Life Sciences: Private Equity finanziert medizinischen Fortschritt

Mit ihren Innovationen hilft die Life Sciences-Branche unter anderem unheilbare Krankheiten oder Epidemien zu besiegen. Doch ohne den Einsatz von Wagniskapital könnten viele Unternehmen dieser Branche ihre Ideen nicht zur Marktreife entwickeln. Ein Beispiel dafür ist die aus dem Life Science Inkubator hervorgegangene Neuway Pharma GmbH, die mit Venture Capital ihre Wirkstoff-Transport-Technologie für die Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems weiterentwickelt.

Weiterlesen

Innovation

Die Brüder Tobias und Johannes Weigl gründeten die Bomedus GmbH (Bild: NRW.BANK / Lokomotiv)

Elektrotherapie gegen chronische Schmerzen

Zwölf Millionen Menschen leben nach Angaben der Deutschen Schmerzgesellschaft hierzulande mit chronischen Schmerzen. Das Bonner Start-up Bomedus will ihnen mit seiner selbst entwickelten Elektrotherapie zu mehr Lebensqualität verhelfen. Die NRW.BANK unterstützt das Medizintechnik-Unternehmen über ihre Beteiligung am Life Science Inkubator. Seit 2015 ist sie auch über den NRW.BANK.Venture Fonds direkt bei der Bomedus GmbH engagiert.

Weiterlesen

Innovation

Die audimark GmbH vermarktet Werbezeit von Webradiostationen (Bild: NRW.BANK / Lord Otto)

Zielgruppenspezifische Werbung im Webradio

Schon rund 2.400 deutsche Radiostationen senden über das Web. Um die Werbespots dafür zielgruppengerecht zu vermarkten, bietet das Unternehmen audimark eine digitale Plattform. Die NRW.BANK unterstützt das Wachstum des Start-ups mit Eigenkapital über den Seed Fonds Aachen und den NRW.BANK.Kreativwirtschaftsfonds.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.