Der dritte Platz geht an StoneTec aus Bocholt. Moderatorin Dorothee Breuer, Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart (2. v. l.) und Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, zeichneten die beiden Preisträger Tim Dunkerbeck und Peter Hagdorn aus

Auszeichnung

StoneTec aus Bocholt sichert sich dritten Platz beim GRÜNDERPREIS NRW 2019

Der Fliesenlegerbetrieb StoneTec aus Bocholt erzielte beim GRÜNDERPREIS NRW 2019 den dritten Platz. Im Interview geben die zwei Gründer Tipps zur Existenzgründung.

Wie haben Sie die Gründung erlebt?

Tim Dunkerbeck: Wir sind mit vier Meistern gestartet und wurden erst mal belächelt, nach dem Motto: Da kommen vier Meister, die jetzt meinen, mal eben den Fliesenleger-Markt revolutionieren zu wollen. Wir haben es im Laufe der Zeit dann aber allen gezeigt. Unsere Kunden haben unsere Arbeit direkt zu schätzen gewusst.

Peter Hagdorn: Auch aus unserem privaten Umfeld kamen nur positive Reaktionen. Alle waren stolz.

Welche Werte treiben Sie denn an?

Tim Dunkerbeck: Menschlichkeit. Wir sind nicht die Chefs und unsere Handwerker nicht die, die das Geld einbringen. Uns ist Qualität in der Form wichtig, wie wir unsere Baustelle hinterlassen und was wir dem Kunden am Ende präsentieren. Das muss ein gutes Ergebnis sein, was unserem Meisterniveau entspricht. Wenn das mal nicht so ist, dann kümmern wir uns darum, dass es am Ende unserer Vorstellung entspricht.

Peter Hagdorn: Bildlich gesprochen können wir von einer Fußballmannschaft reden, in der wir die Trainer sind. Doch das Ganze kann nur funktionieren, wenn das Team untereinander funktioniert. So bringen alle dann auf dem Platz auch die richtige Leistung.

Was raten Sie anderen Existenzgründern?

Tim Dunkerbeck: Ein Wort: Machen!

Peter Hagdorn: Und nicht vom Konzept abweichen.

Tim Dunkerbeck: Man muss hundertprozentig daran glauben und dahinterstehen. Wenn man eine Vision hat, dann einfach machen!

  

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Auszeichnung

Bei der Preisverleihung, moderiert von Dorothee Breuer, verliehen Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und der Vorstandsvorsitzdende der NRW.BANK, Eckhard Forst, den ersten Platz an Dr. Heiko Köpke und Dr. Christian Zenger (Bild: MWIDE NRW / Ralph Sondermann)

PHYSEC aus Bochum gewinnen ersten Platz beim GRÜNDERPREIS NRW 2019

Die Kryptographie-Experten PHYSEC aus Bochum setzen sich beim GRÜNDERPREIS NRW 2019 gegen starke Konkurrenz durch und sicherten sich den ersten Platz. Im Interview erzählen die Gründer unter anderem über ihre Motivation und die Hürden der Gründungsphase.

Weiterlesen

Auszeichnung

GRÜNDERPREIS NRW 2019: Moderatorin Dorothee Breuer mit Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart (2. v. l.), der Zweitplazierten, Christine Batsch, und dem VV der NRW.BANK Eckhard Vorst (Bild: MWIDE NRW / Ralph Sondermann)

Ch.Batsch Verfahrenstechnik aus Meckenheim holt den zweiten Platz beim GRÜNDERPREIS NRW 2019

Die Ch.Batsch Verfahrenstechnik GmbH setzt sich beim GRÜNDERPREIS NRW 2019 gegen starke Konkurrenz durch und sichert sich den zweiten Platz. Christine Batsch erklärt im Interview wie es ist, eine erfolgreiche Gründerin zu sein.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.