Die Gründer Stefan Große Halbuer und Maximilian Appelt überzeugen mit Liebe zum Produkt und einem Auge für das Geschäft (Bild: Maraña)

NRW.Mikrodarlehen

Münsteraner machen Yerba Mate Tee zum Trendgetränk

Yerba Mate Tee fristete sein Dasein lange in Reformhäusern und Bioläden. Ende 2018 jedoch traten Maximilian Appelt und Stefan Große Halbuer aus Münster mit ihrem Unternehmen Maraña an, das südamerikanische Kulturgetränk in Deutschland zum Trend-Aufguss zu machen. Den Kauf der ersten Teelieferung finanzierten die Gründer mit dem NRW.Mikrodarlehen der NRW.BANK.

Ein Artikel in einem US-Magazin brachte Maximilian Appelt und Stefan Große Halbuer auf die Spur des Yerba Mate: Die Autoren stellten die positive Wirkung des Tees auf Körper, Geist und Seele so anschaulich dar, dass die beiden selbstständigen Designer direkt begeistert waren: „Angesichts der kulturellen Bedeutung des Tees in Südamerika und seiner vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten entstand vor unseren Augen gleich eine komplette Markenwelt“, gerät Stefan Große Halbuer, einer der beiden Gründer, immer noch ins Schwärmen, wenn er über die Entstehung und Entwicklung ihres Unternehmens und des Onlineshops maranamate.com spricht.

Die Unternehmensgründer haben ein Händchen für Tee  (Bild: Maraña) Die Unternehmensgründer haben ein Händchen für Tee ...

„Der beste Mate der Welt“

Tatsächlich konnte man die Teeblätter schon lange auch in Deutschland kaufen. Doch das Angebot überzeugte Große Halbuer und seinen Studienfreund Maximilian Appelt nicht. Die beiden verwendeten viel Zeit darauf, den „besten Yerba Mate Tee der Welt“ zu finden. Sie recherchierten Produzenten, ließen sich Teeproben schicken, trafen Farmer. Im Spätsommer 2018 waren sie dann bereit, die erste Bestellung in Brasilien aufzugeben und verkauften wenige Monate später die ersten poppig illustrierten Packungen im Internet.

Packung Yerba Mate (Bild: Maraña) ... und ein Auge für ansprechendes Verpackungsdesign (Bilder: Maraña)

Gute Planung ist der halbe Erfolg

Bereits frühzeitig hatten sich Appelt und Große Halbuer Gedanken über die Finanzierung ihres Unternehmens gemacht: „Wir verstehen uns als Entrepreneure und haben nichts dem Zufall überlassen“, so Maximilian Appelt. Nach einer intensiven Beratung bei der Wirtschaftsförderung in Münster war schnell klar: Mit dem NRW.Mikrodarlehen der NRW.BANK lassen sich der Traum von der Selbstständigkeit und ihre Vision eines modernen Unternehmens erfüllen. Margrit Rieger aus dem Bereich Förderprogrammgeschäft der NRW.BANK: „Die beiden waren als Gründer einfach überzeugend. Sie besaßen die notwendige Liebe zum Produkt, ohne blind für das Geschäft zu sein – im Gegenteil!“ Damit und mit ihrem überschaubaren Finanzierungsbedarf waren sie ideale Kandidaten für das NRW.Mikrodarlehen.

Tee-Nachschub rollt an

Zunächst arbeiteten die Gründer neben ihrer jeweiligen Selbstständigkeit als Designer zwei Tage in der Woche im Co-Working-Space des Digital Hub münsterLAND an ihrem gemeinsamen Unternehmen, begleitet durch einen Coach – eine wesentliche Voraussetzung für die Gewährung des NRW.Mikrodarlehens. Besonders beseelte die beiden die Chance, die Einführung eines Produkts von Anfang bis Ende zu begleiten: „Als Designer waren wir bis dahin immer nur für einen Ausschnitt zuständig: das Branding. Als Unternehmer steuern und überblicken wir nun den gesamten Prozess!“ Mit großem Erfolg. Bereits nach einem halben Jahr war die erste Tee-Lieferung komplett verkauft. Die Kunden warteten händeringend auf Nachschub. Die NRW.BANK unterstützte Maraña daraufhin mit einem Folgedarlehen des NRW.Mikrodarlehen.

Marketingoffensive in Planung

Inzwischen widmen sich Appelt und Große Halbuer auch dank eines Gründerstipendiums des Landes NRW zu 100 Prozent ihrem Unternehmen. Derzeit bereiten sie eine Marketingoffensive vor und wollen die Werbung im Netz weiter ausbauen. Darüber hinaus wagen sich die Gründer aber auch hinaus in die reale Welt. Für die Teilnahme an Food-Festivals in der Region haben sie gerade einen kleinen Stand konzipiert: „Wir sind schon jetzt total gespannt, wie unser Tee bei Menschen ankommt, die – wie wir selbst noch vor wenigen Monaten – von Yerba Mate noch nie etwas gehört haben ...“

Das NRW.Mikrodarlehen im Überblick

  • Unterstützung von Gründerinnen und Gründern bis zu fünf Jahre nach Beginn der Geschäftstätigkeit
  • Finanzierung aller Ausgaben für Gründung und späteres Wachstum
  • Darlehensbetrag zwischen 5.000 und 25.000 Euro
  • 100 Prozent Auszahlung in einer Summe
  • Maximale Laufzeit: sechs Jahre
  • Fester Zinssatz über die gesamte Laufzeit
  • Rückzahlung in monatlichen Raten
  • Keine Sicherheiten erforderlich

Voraussetzungen

  • Das Unternehmen darf mit dem Vorhaben noch nicht begonnen haben
  • Unternehmensstandort ist NRW
  • In einem STARTERCENTER NRW beraten lassen
  • Das STARTERCENTER NRW beurteilt das Vorhaben positiv
 

Stand: 2. August 2019

Mit frischer Minze und einem spritzer Zitrone ist der Energiespender bei Kaffee- und Teeliebhabern beliebt (Bild: Maraña) Mit frischer Minze und einem spritzer Zitrone ist der Energiespender bei Kaffee- und Teeliebhabern beliebt (Bild: Maraña)

Tee- und Kaffeetrinker als Zielgruppe

Stilecht trinkt man Yerba Mate mit der Bombilla, einem Edelstahl-Trinkhalm mit integriertem Sieb. Besonders trendig ist die Variante als Eistee, verfeinert mit Agavendicksaft, Zitrone und Minze. Der Tee wächst nicht etwa auf großen Plantagen, sondern gedeiht mitten im Regenwald und wird schonend geerntet. Die Teeblätter sind bio, das Produkt wird fair gehandelt. Wuchs und Aussehen der Mate-Pflanze standen im Übrigen auch Pate bei der Namensgebung des Unternehmens: Maraña heißt Gestrüpp.

Maraña wurde finanziert mit dem

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

NRW.BANK.Gründungskredit

Vincenzo Di Fina (links) und Marko Nesic gründeten TRUE Coffee (Foto: NRW.BANK / Svenja Klein)

TRUE Coffee: Nachhaltiger Geschmack

Bio-Qualität, fair gehandelt und vermarktet mit sozialem Engagement: Die Kaffee-Spezialitäten von TRUE Coffee suchen nicht nur geschmacklich ihresgleichen, sondern sollen auch dazu beitragen, dass die Welt ein besserer Ort wird. Von dieser Haltung profitieren Kunden des Unternehmens, das Marko Nesic und Vincenzo Di Fina im Jahr 2018 mithilfe der NRW.BANK gründeten.

Weiterlesen

Gründung

Margrit Rieger aus dem Bereich Förderprogrammgeschäft der NRW.BANK. (Bild: NRW.BANK)

Kleines Geld für große Leidenschaften – Mikrodarlehen fördert Kleinstunternehmen

Ob Kaffee-Fahrrad, kenianischer Wickelrock oder Schneideratelier – die Ideen, mit denen sich Existenzgründer mit dem NRW.Mikrodarlehen selbstständig machen, sind vielfältig.

Weiterlesen

Gründung

Gründung: Engelsstatue vor blauem Himmel und kleinen Wolken (Bild: Fotolia/ A. Längauer, Hintergrund: Privatfoto)

Business Angels stützen junge Unternehmen

Sie tragen keine Flügel, aber verleihen jungen Unternehmen welche. „Business Angels“ werden private Investoren genannt, die sich nicht nur mit Geld, sondern auch mit unternehmerischer Erfahrung und Marktkenntnis an zukunftsträchtigen Start-ups und jungen Unternehmen mit innovativen Vorhaben beteiligen.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.