Die Jury kürte zehn erfolgreiche Gründerinnen und Gründer als Nominierte für den GRÜNDERPREIS NRW 2018
Impression aus der Jury-Sitzung (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

GRÜNDERPREIS NRW 2018

Die Nominierten im Überblick

Sie haben die Chance zu siegen: Zehn erfolgreiche Gründerinnen und Gründer sind für den GRÜNDERPREIS NRW 2018 nominiert und zeigen, wie vielfältig das Gründergeschehen in Nordrhein-Westfalen ist. Ihre Beiträge reichen von einem Verfahren zur Herstellung von Papier aus getrocknetem Gras über digitale Planungslösungen bis hin zur Entwicklung einer Zelle mit Roboter. Sie alle können nun auf ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 60.000 Euro hoffen.

Die Jury (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt) Die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Christine Volkmann (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

In diesem Jahr zeigte sich der Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Christine Volkmann eine besonders vielfältige Bewerberlandschaft: Technologie-Start-ups, Unternehmen aus dem sozialen Bereich aber auch aus den Sparten Bekleidung und Bildung, sowie Lebensmittelproduzenten und Unternehmen aus der Medizintechnik sind für den GRÜNDERPREIS NRW ins Rennen gegangen.

Die Jury, bestehend aus Vertretern der Initiatoren Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen und NRW.BANK sowie Existenzgründungs- und Wirtschaftsexperten aus Nordrhein-Westfalen, wählte aus rund 120 Einreichungen die zehn besten Geschäftsideen aus.

Preisverleihung am 19. November 2018

Wer den mit insgesamt 60.000 Euro Preisgeld (1. Platz: 30.000 Euro, 2. Platz: 20.000 Euro, 3. Platz: 10.000 Euro) dotierten Preis gewinnt, erfahren die Bewerber bei der Preisverleihung am 19. November 2018 im K21 STÄNDEHAUS in Düsseldorf.

 

Sie sind nominiert für den GRÜNDERPREIS NRW 2018:

Gras als Rohstoff für Papier

CREAPAPER GmbH

Uwe D’Agnone von der CREAPAPER GmbH (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt) Uwe D’Agnone von der CREAPAPER GmbH (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

Hier treffen ökologische Verantwortung und wirtschaftlicher Erfolg direkt aufeinander: Die CREAPAPER GmbH stellt seit 2013 Papierprodukte aus Gras her. Die Produktion kommt völlig ohne Chemie aus und reduziert dabei im Vergleich zur Zellstoffgewinnung aus Holz den Energie- und Wasserverbrauch.

Inklusion für Menschen mit Behinderung

Deine AssistenzWelt GmbH

Petra Strack und ihr Mann Holger Strack von Deine AssistenzWelt (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt) Petra Strack und ihr Mann Holger Strack von Deine AssistenzWelt (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

Ein selbstbestimmtes Leben führen: Das ist der Fokus der Deine AssistenzWelt GmbH, die es sich seit 2016 zur Aufgabe macht, Menschen mit Behinderung so weit zu unterstützen, dass sie ein Leben nach eigenen Vorstellungen führen können. Mit dieser Philosophie unterscheidet sich das Unternehmen vom Ansatz klassischer Pflegedienste.

Gute Planung ist alles

FLS GmbH & Co. KG

Janinia Keuters von der FLS GmbH & Co. KG (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt) Janinia Keuters von der FLS GmbH & Co. KG (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

Familienfreundlich, innovationsfördernd und kontinuierlich nach vorne blickend: Diese Werte stehen seit der Übernahme der FLS GmbH & Co. KG im Jahr 2016 durch Janina Keuters an oberster Stelle. Das Aachener Produktionsplanungs-Unternehmen wurde für seine Philosophie und innovative Geschäftsidee in diesem Jahr auf die Liste der Top 100 Innovationsführer 2018 gesetzt.

Dem Fachkräftemangel entgegenwirken

fsk engineering GmbH

Nils Kühle und Christian Sühwold von der fsk engineering GmbH  (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt) Nils Kühle und Christian Sühwold von der fsk engineering GmbH (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

Roboterprogramme erstellen ohne Programmier-Kenntnisse? Die SmartCell der fsk engineering GmbH macht es möglich! „Nicht nur über Technik reden, sondern selber machen. Arbeitsplätze schaffen und einen Arbeitgeber kreieren, den wir uns als Angestellte immer gewünscht haben“, nach diesem Motto gründeten die beiden Roboter-Programmierer und Prozess-Ingenieure Nils Küle und Christian Sühwold im Jahr 2013 ihr Unternehmen.

Heute die Zukunft leben

Innovator_Institut

Dennis Bakir vom Innovator_Institut (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt) Dennis Bakir vom Innovator_Institut (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

Hier wird heute die Zukunft entwickelt: Das Innovator_Institut verhilft seit 2015 kleinen wie mittelständischen Unternehmen zu neuartigen und marktfähigen Lösungen. „Der Wunsch nach einer selbstbestimmten Arbeitsweise mit direkter Erfolgsrückmeldung, das fehlende Angebot für eindeutig geäußerte Kundenwünsche und die unzureichende Bewegung des Markts“ sind für Dennis Bakir die Motivation zur Gründung gewesen.

Die Modernisierung des Lächelns

K Line Europe GmbH

Dr. Sherif Kandil und Simon Kibat von der K Line Europe GmbH (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt) Dr. Sherif Kandil und Simon Kibat von der K Line Europe GmbH (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

Ein umwerfendes Lächeln durch technischen Fortschritt: Das ist das Ziel der K Line Europe GmbH. Dafür entwickelte das Start-up eine Alternative zu herkömmlichen Zahnspangen: Kieferorthopädische Zahnschienen, die laut eigener Angabe für gerade Zähne in kürzester Zeit sorgen.

Die Zukunft im Blick

L.O.T.T.A.

Svenja Brockel, Gründerin von L.O.T.T.A. (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt) Svenja Brockel, Gründerin von L.O.T.T.A. (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

Willkommen in der digitalen Neuzeit: Die Full-Service-Agentur L.O.T.T.A. hat es sich seit 2016 zum Ziel gesetzt, Schulen deutschlandweit mit interaktiven Techniken auszustatten und somit eine zeitgemäße Ausbildung zu ermöglichen.

Preisgekrönte Geschichtenerzähler

Outside the Club GmbH

Tobias Lohf und Marc Schießer von der Outside the Club GmbH (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt) Tobias Lohf und Marc Schießer von der Outside the Club GmbH (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

Ein Team für jede Menge Kreativität: Die Outside the Club GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Impulse in der Filmbranche zu setzen. Dafür hinterfragen sie eingefahrene Strukturen und arbeiten eng mit jungen Talenten zusammen und helfen ihnen dabei, in der Filmbranche Fuß zu fassen.

Durchgängige Schraubenvielfalt

Screwerk GmbH

Alexander Hofmann von der Screwerk GmbH (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt) Alexander Hofmann von der Screwerk GmbH (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

Was für klassische Schraubenhändler unrentabel ist, wird in Lüdenscheid für die Schulfreunde Alexander Hoffmann und Heiko Schlabach zum Millionengeschäft: Das Tech-Unternehmen Screwerk macht seit 2013 durchgängige Schraubensortimente weltweit in jeder Stückzahl verfügbar.

Minimalschuh-Konzept für einen natürlichen Gang

Wildling Shoes GmbH

Anna Yona von der Wildling Shoes GmbH (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt) Anna Yona von der Wildling Shoes GmbH (Bild: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

Laufen, wie barfuß: Die Wildling Shoes GmbH entwickelt Kinder- und Erwachsenenschuhe, die einem das Gefühl geben, direkt mit der Erde verbunden zu sein.

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.