Pflanzen auf 5.500 Quadratmetern: Die Pflanzenwelt Schaar hat mithilfe der NRW.BANK einen zweiten Standort in Kreuzach errichtet. Foto: NRW.BANK / Lokomotiv

NRW.BANK.Gründungskredit

Nachfolger wird Gründer

„Das wollte ich schon immer!“ sagt Florian Schaar über die von ihm neu eröffnete Schaar Pflanzenwelt in Kreuzau-Stockheim, mit der er an neuem Standort eine Tradition weiterführt. Seit mehr als 60 Jahren steht der Name Schaar bereits am Standort Kall-Scheven in der Nordeifel für ein Fachgartencenter mit großer Auswahl und kompetenter Beratung. Den Bau des zweiten Standbeins ermöglichte eine ausgeklügelte Nachfolgelösung und eine Kombination von Förderprodukten wie dem NRW.BANK.Gründungskredit.

Das Konzept der beiden Fachgartencenter der Familie beschreibt Florian Schaar so: „Um Pflanzen, Pflanzen, Pflanzen plus alles was dazugehört und natürlich um die Kunden, darum dreht sich bei uns alles.“ In Kreuzau direkt vor den Toren Dürens geschieht das seit 2013 auf 5.500 Quadratmetern Verkaufsfläche. Rund 20.000 verschiedene Artikel im Jahr, allein im Frühjahr bis zu 500 verschiedene Staudensorten, Produkte für Pflanzenschutz und -pflege, Gefäße, Feinkost und Dekoartikel machen es den Kunden leicht, sich ihre eigene grüne Oase zu schaffen. „Auch deshalb, weil wir großen Wert auf die Qualifikaton der Mitarbeiter legen.“

Das rote Einblatt ist nur eine von vielen verschiedenen Pflanzen, die man in der Pflanzenwelt Schaar kaufen kann (Fotos: NRW.BANK / Lokomotiv) Das rote Einblatt ist nur eine von vielen verschiedenen Pflanzen, die man in der Pflanzenwelt Schaar kaufen kann

Ideale Nachfolge- und Finanzierungslösung

„Die größte Hürde auf dem Weg zum eigenen Gartencenter als zweites Standbein des Familienunternehmens war das mangelnde Eigenkapital“, blickt Florian Schaar zurück. „Über einen Zeitraum von rund acht Monaten fanden zahlreiche Gespräche zusammen mit meinem Vater, meinem Bruder, der Hausbank, unseren Steuer- und Unternehmensberatern sowie auch der NRW.BANK statt. Am Ende standen nicht nur die passende Finanzierung, sondern auch die Nachfolgelösung innerhalb des Unternehmens fest.“
Claudia Brendt, Förderberaterin der NRW.BANK berichtet: „Für das neue Schaar Pflanzencenter haben wir quasi eine Vorzeige-Finanzierung erarbeitet, indem mehrere Förderprodukte kombiniert wurden: ERP-Kapital für Gründung der KfW, der NRW.BANK.Gründungskredit plus eine Bürgschaft der Bürgschaftsbank NRW.“

Gute Kombination

ERP-Kapital für Gründung der KfW ist nicht nur ein besonders zinsgünstiges Darlehen. „Ein besonderer Vorteil ist, dass es als Mezzanine-Kapital wie wirtschaftliches Eigenkapital bewertet wird. Das wirkt sich positiv auf das Rating des Unternehmens für die Folgejahre aus“, erklärt Claudia Brendt.

Der NRW.BANK.Gründungskredit punktet mit sehr attraktiven Zinskonditionen. Weitere Pluspunkte sind unter anderem:

  • Darlehen können ab 25.000 Euro beantragt werden
  • Drei Laufzeitvarianten: 5 Jahre, 10 Jahre oder 20 Jahre mit unterschiedlichen tilgungsfreien Zeiten
  • Fester Zinssatz für maximal 10 Jahre

Um die geforderten Sicherheiten zu verstärken, nahm Florian Schaar, der zusammen mit seinem Vater Lutz die Geschäfte in Kreuzau führt, noch eine Bürgschaft der Bürgschaftsbank NRW in Anspruch.

Florian Schaar hat sich mit dem neuen Gartencenter einen Traum erfüllt (Fotos: NRW.BANK / Lokomotiv) Florian Schaar hat sich mit dem neuen Gartencenter einen Traum erfüllt.

Geteiltes Risiko im Familienkreis

Damit Florian Schaar sich seinen Traum vom eigenen Gartencenter erfüllen konnte, war es auch wichtig, dass er das Risiko nicht alleine trägt. Im Vorfeld übergab die Mutter 2012 den Handelsbetrieb am ersten Standort an ihre beiden Söhne Florian und Simon Schaar sowie an den Vater. Diese verteilten die Anteile der im Anschluss gegründenten GmbH zu jeweils 45 Prozent auf die beiden Söhne, der Vater übernahm zehn Prozent. An der Haftung für das neue Gartencenter in Kreuzau ist auch der erste Standort beteiligt.

Florian Schaar plant bereits eine Vergrößerung der überdachten Fläche des Standorts (Fotos:NRW.BANK /Lokomotiv) Florian Schaar plant bereits eine Vergrößerung der überdachten Fläche des Standorts (Fotos: NRW.BANK/ Lokomotiv)

Erweiterung geplant

In die Zukunft blickt Florian Schaar voller Tatendrang. Weil die Pflanzenwelt in Kreuzau so gut ankommt, plant er bereits eine Erweiterung: „Der Parkplatz ist schon ausgebaut. Nun werden das Lager und die überdachte Verkaufsfläche vergrößert. Neu hinzukommen sollen eine Pflanzenproduktion sowie ein Café mit 150 Sitzplätzen – ingesamt wird eine zusätzliche überdachte Fläche von 4.000 Quadratmetern entstehen. Mal sehen was noch kommt – vielleicht irgendwann sogar ein dritter Standort.“

 

Stand: 26. September 2018

Bürgschaft der Bürgschaftsbank NRW

Unter anderem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft und des Gartenbaus können in Kombination mit verschiedenen Förderprodukten eine Ausfallbürgschaft der Bürgschaftsbank NRW beantragen.

Diese

  • umfasst bis zu 80 % des Kreditbetrages,
  • wird bis zu einer Höhe von maximal 1,25 Milionen Euro gewährt
  • und in der Regel nur übernommen, wenn sonstige Sicherheiten nicht oder nicht im erforderlichen Umfang zur Verfügung stehen.

Die Pflanzenwelt Schaar wurde gefördert unter anderem mit dem

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Gründung

Laura Kleine-Wilke, Förderberaterin der NRW.BANK (Bild: NRW.BANK / Hiegemann)

Gründung: Entspannt starten mit dem NRW.BANK.Gründungskredit

Der NRW.BANK.Gründungskredit ist unkompliziert zu beantragen und universell einsetzbar. Das Volumen reicht von 25.000 bis zehn Millionen Euro. Laura Kleine-Wilke, Förderberaterin der NRW.BANK, erläutert im Interview das Produkt.

Weiterlesen

Mittelstand

Geschäftsführer Dieter Berghaus (Bild: NRW.BANK / Lord Otto)

Nachfolge via Beteiligungsgesellschaft sichert Zukunft von AVS

Für Sicherheit in Baustellen sorgen Unternehmen wie die AVS Verkehrssicherungs GmbH aus Kürten. Um frühzeitig eine klare Nachfolgeregelung sicherzustellen, verkaufte der Geschäftsführer und Gesellschafter Dieter Berghaus Ende 2013 Anteile an der AVS mit Unterstützung der NRW.BANK an eine Beteiligungsgesellschaft. Noch ist er selbst im Unternehmen aktiv. „Aber ich wollte frühzeitig eine klare Regelung für eine Nachfolge, bei der das Unternehmen irgendwann auch ohne mich auskommt.“

Weiterlesen

Mittelstand

Elisabeth Leidinger vom Team Finanzierungsbegleitung der NRW.BANK (Foto: NRW.BANK)

Gut gerüstet ins Finanzierungsgespräch

In einem Finanzierungsgespräch müssen Existenzgründer und Unternehmer Banken oder potenzielle Investoren von der Wirtschaftlichkeit ihres Vorhabens überzeugen. Dies ist mit eingehender Vorbereitung und Beratungsbedarf verbunden, wie Elisabeth Leidinger von der NRW.BANK.Finanzierungsbegleitung regelmäßig feststellt. Im Interview erläutert sie, wie sie und ihre Kolleginnen helfen, Finanzierungsgespräche Erfolg versprechend vorzubereiten.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.