Dr. Holger Eickhoff, Gründer und Vorstandschef der Scienion AG, mit einem Mitarbeiter bei der visuellen Qualitätskontrolle einer Testproduktion. Foto: Scienion AG

Eigenkapital

Corona-Schnelltests für Kliniken

Die Dortmunder Biotechfirma Scienion hat eine Technologie zur Diagnostik von Krankheiten entwickelt. Mit ihrem Spezial-Know-how wollen die Forscher Kliniken und Arztpraxen weltweit im Kampf gegen die Corona-Pandemie helfen – unterstützt vom NRW.BANK.Venture Fonds.

Dortmund im Frühjahr 2020. Weltweit arbeiten Diagnostik-Firmen fieberhaft an Mitteln und Wegen, um in kürzester Zeit viele Menschen auf den Coronavirus zu testen. „Etliche Anbieter stehen kurz davor, effektive Lösungen auf den Tisch zu legen“, sagt Dr. Holger Eickhoff, Gründer und Vorstand der Scienion AG mit Sitz im BioMedizinZentrum Dortmund. „Mit unserem Spezial-Know-how im Testen von kleinsten Mengen biologischer Flüssigkeiten, unseren Diagnostikgeräten oder auch Produktionskapazitäten können wir ihnen dabei helfen, noch schneller zu Ergebnissen zu kommen.“

100 Patienten parallel testen

Gemeinsam mit dem spanischen Unternehmen Genomica brachte Scienion im März 2020 ein Screening-Testsystem für Kliniken auf den Markt, bei dem je 100 Patienten parallel getestet werden können. „Das Ergebnis liegt innerhalb von zweieinhalb bis fünf Stunden vor“, so Eickhoff. „Der Test wurde Anfang März 2020 zugelassen. Seitdem wird er bei Scienion produziert und zunächst vorwiegend in Spanien, dann weltweit verkauft.“ Schon bald rechnet der promovierte Chemiker mit neu entwickelten COVID-19-Schnelltests für dezentrale Anwendungen in Arztpraxen oder Kliniken. „Diese Tests können in 15 Minuten ein Ergebnis inklusive des Standorts liefern, an dem sie durchgeführt wurden“, berichtet Eickhoff.

Mit den Dispensiergeräten von Scienion können kleinste Tröpfchen biologischer Substanzen präzise auf verschiedenste Trägermaterialien platziert werden. Foto: Scienion AG Mit den Dispensiergeräten von Scienion können kleinste Tröpfchen biologischer Substanzen präzise auf verschiedenste Trägermaterialien platziert werden. Foto: Scienion AG

Tintenstrahldrucker für biologische Moleküle

Im Frühjahr 2001 als Spin-off des Max-Planck-Instituts für molekulare Genetik in Berlin gegründet, hat sich die Scienion AG vor allem als Systemlieferant und Dienstleister für das berührungsfreie Drucken von biologischen und chemischen Substanzen einen Namen gemacht. Scienion kann DNA, Antikörper, Enzyme und Proteine auf Trägermedien so behutsam aufbringen, dass die biologische Aktivität der Moleküle nicht beeinträchtigt wird. Die Geräte, die der Biotechspezialist herstellt, funktionieren im Prinzip wie Tintenstrahldrucker für biologische Moleküle und lebende, einzelne Zellen. Zu den Scienion-Kunden zählen neben Diagnostik-Firmen, Unternehmen aus der Pharmazeutik, Veterinär-, Pflanzen- und Lebensmittelanalytik sowie Forschung. Scienion unterstützt sie als Partner und verlängerte Werkbank in puncto Entwicklung, Prototyping und Produktion.

Wagniskapital für innovative Unternehmen

Dabei ist das große Plus der Scienion AG das Know-how ihrer überwiegend aus Wissenschaftlern bestehenden Belegschaft. Die enorme Schnelligkeit, mit der sie innovative Produkte zur Marktreife bringen, hat auch damit zu tun, dass die Eigenkapitalbasis des Unternehmens stimmt. Neben anderen Investoren ist die NRW.BANK seit 2006 über ihren Venture Fonds an der Scienion AG beteiligt. „In dieser Zeit hat sich der Umsatz von Scienion verzehnfacht und die Mitarbeiterzahl ist von 20 auf 115 gestiegen“, sagt Dr. Aristotelis Nastos. Der Experte für Venture Capital-Finanzierungen kümmert sich bei der NRW.BANK darum, dass Start-ups und wachsende Unternehmen aus der Life Science und Cleantech-Industrie in NRW ausreichend mit Wagniskapital versorgt werden.

Forschergeist und Unternehmertum miteinander verbinden

„Wir haben Scienion 2006 dabei unterstützt, neben dem Firmensitz in Berlin, einen Entwicklungs- und Produktionsstandort in Dortmund aufzubauen“, so Nastos.  „Der Biotechspezialist wächst schnell und hat bereits für bahnbrechende Fortschritte in der Entwicklung von Zelllinien, 3D-Bioprinting und Sequenzierungsanwendungen gesorgt.“ Die Firmenkunden stellen mit seiner Hilfe zum Beispiel Schwangerschaftsteststreifen, Allergietest oder Tools für die Krebsdiagnostik her. Auch Testverfahren, mit denen sich die Qualität von Wasser bestimmen oder Rückstände von Antibiotika in Milch messen lassen, werden mit Scienion-Technologie produziert.

Die Scienion AG wurde unterstützt durch den

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Venture Capital

CardioSecur revolutioniert die kardiologiosche Diagnostik (Foto: CardioSecur)

Eigenkapital für das EKG aus der Hosentasche

Eine gute Geschäftsidee allein macht noch kein erfolgreiches Unternehmen. Ein fachlich versiertes Team muss her – und vor allem ausreichend Kapital. Bereits in der dritten Auflage des NRW.BANK.Venture Fonds stellt die NRW.BANK innovativen Firmen das notwendige Eigenkapital zur Verfügung, mit dem sie auf Wachstumskurs gehen können. Zum Beispiel dem Medizintechnik-Unternehmen Personal MedSystems aus Köln.

Weiterlesen

NRW.SeedCap

Katharina Obladen und Tanja Nickel (v. l.) sind die Gründerinnen des Start-ups UVIS (Foto: NRW.BANK)

Von der Schüleridee zur Unternehmensgründung

Auf Rolltreppen kommen nicht nur Menschen flott voran. Auch Keime, Viren und Bakterien wandern über die Handläufe schnell von Mensch zu Mensch. Tanja Nickel und Katharina Obladen ändern das mit ihrem Start-up UVIS und dem von ihnen entwickelten Desinfektionsmodul für Handläufe. Die NRW.BANK hilft ihnen mit dem NRW.SeedCap.

Weiterlesen

Unterstützung

INperfektion-Geschäftsführer Carsten Finke und Ralf Aldenhoven bekamen in der Corona-Krise unbürokratisch finanzielle Hilfe

Schnelle Hilfe für Corona-betroffene Unternehmen

Viele Unternehmen in Nordrhein-Westfalen sind wegen der Corona-Krise in Not geraten. Die INperfektion GmbH aus dem stark betroffenen Kreis Heinsberg gehört zu den ersten Firmen, die schnell und unbürokratisch finanzielle Hilfe zugesagt bekommen haben.

Weiterlesen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.