Die NRW.BANK hat das Bielefelder Start-up Saperatec bei der Finanzierung einer Pilotanlage unterstützt. (Foto: Saperatec)

Private Equity-Konferenz 2020

Nachhaltig zu wirtschaften, lohnt sich

Die nachhaltige Wirtschaft von morgen lebt Saperatec schon heute vor. Das Bielefelder Start-up weiß, wie man die wertvollen Materialien, die in alten Verpackungen wie Getränkekartons auf ewig verbunden scheinen, wieder voneinander trennt. Mit speziellen Flüssigkeiten dringt Saperatec zwischen die einzelnen Schichten solcher Verbundmaterialen vor und schafft es so, sie wieder zu lösen. Das neue Verfahren begeisterte Investoren wie den Kosmetik- und Klebstoffhersteller Henkel, der Ende 2019 bei Saperatec einstieg. Zuvor hatte die NRW.BANK bereits über ihren Venture-Capital-Fonds das Start-up bei der Finanzierung einer Pilotanlage unterstützt.

Um Nachhaltigkeit ganz praktisch umzusetzen, müssen Unternehmen nicht gleich eine neue Technologie entwickeln. Es geht auch eine Nummer kleiner. Ansatzpunkte ergeben sich entlang der kompletten Wertschöpfungskette – vom Produktdesign über ressourcenschonende Produktion bis hin zur nachhaltigen Lieferung. In Nordrhein-Westfalen unterstützt die NRW.BANK Gründer und den Mittelstand in puncto Umwelt- und Klimaschutz mit Förderdarlehen, Eigenkapitalfinanzierungen und Förderberatung.

Eigenkapital für grüne Geschäftsideen

So finanziert die Förderbank innovative Start-ups in der Entwicklungs- und frühen Startphase sowie Unternehmen beim Wachstum über ihre eigene Seed-Fonds-Initiative und den NRW.BANK.Venture Fonds. Davon profitieren auch Start-up-Gründer der Green Economy. Zudem tritt die NRW.BANK als Ankerinvestor in privaten Venture Capital-Fonds auf. Mit ihrem Förderprogramm „NRW.SeedCap“ sorgt sie außerdem dafür, dass Frühphasenbeteiligungen von Business Angels gedoppelt werden.

Das Beispiel Saperatec zeigt, welche Chancen mit Venture-Capital-Investitionen gerade in grüne Geschäftsideen verbunden sein können. Anfang 2019 trat ein neues Verpackungsgesetz in Kraft. Mit ihm soll die Recyclingquote in Deutschland erhöht werden. Unternehmen sind zunehmend bereit, in Recyclingtechnologie zu investieren.

Beratung für Gründer

Wer ein nachhaltiges Start-up gründet, benötigt jedoch nicht nur Kapital, sondern auch Beratung. Diese leisten gleich mehrere Einheiten in der Bank. Das NRW.BANK.Venture Center beispielsweise geht ganz konkret auf potenzielle High-Tech-Gründer in Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu und berät diese rund um das Thema Ausgründung.

Die win Business Angels Initiative der NRW.BANK vermittelt privates Eigenkapital und fördert Start-ups mit herausragenden Konzepten, die sich in der Entwicklungs- oder frühen Startphase befinden.

Die vielen Fördermöglichkeiten zeigen, dass in Nordrhein-Westfalen die Weichen für eine grüne Start-up-Szene gestellt sind. Die NRW.BANK bietet für jede gute Geschäftsidee die passende Finanzierung an.

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.