Platz 1 beim GRÜNDERPREIS NRW 2020: Martin Plutz, Philipp Siebenkotten und Dr. Markus Große Böckmann (von links) bringen digital maschinenrelevantes Wissen an jeden Ort der Erde, ohne dass Techniker hierfür persönlich anreisen müssten. (Foto: MWIDE NRW / Udo Geisler)

GRÜNDERPREIS NRW 2020

Aachener Start-up landet auf dem ersten Platz

Die NRW.BANK zeichnete gemeinsam mit dem NRW-Wirtschaftsministerium zum neunten Mal die innovativsten Geschäftsideen aus Nordrhein-Westfalen aus. Die Verleihung des GRÜNDERPREISES NRW fand erstmals digital statt.

Martin Plutz, Dr. Markus Große Böckmann und Philipp Siebenkotten von dem Aachener Start-up oculavis landeten beim Wettbewerb GRÜNDERPREIS NRW 2020 auf dem ersten Platz. Mit ihrer Augmented-Reality-Plattform oculavis SHARE ermöglichen sie die Fernwartung von technischen Anlagen – und bringen damit auf digitalem Weg maschinenrelevantes Wissen an jeden Ort der Erde, ohne dass Techniker hierfür persönlich anreisen müssten.

Innovative Geschäftsideen aus dem ganzen Land

Den zweiten Platz holten sich Jume Lee und Enrico Westrup. Die beiden Gründer des Dortmunder Start-ups WMD Service organisieren Haushaltshilfen für Menschen, die zeitweise Unterstützung brauchen, etwa weil sie krank sind. Matthias Bohm, Gründer der Grubenhelden GmbH aus Gladbeck, sicherte sich den dritten Platz. Das Modelabel steht für moderne Streetwear und zugleich für die Geschichte des Bergbaus im Ruhrgebiet – denn egal, ob T-Shirt oder Baseball-Cap, Bohm und seine Mitarbeiter verarbeiten in den Kleidungsstücken auch originalen Grubenhemd-Stoff.

Gründer stärken den Wirtschaftsstandort NRW

„Diese drei jungen Unternehmen zeigen eindrucksvoll, wie viel Innovation und gute Ideen in unserem Bundesland stecken“, sagt Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK. Zu den Aufgaben der NRW.BANK gehöre es, diesen Schatz zu heben und weiter zu fördern, um den Wirtschaftsstandort NRW zu stärken.

Die Gewinner dürfen sich auf 30.000 (1. Sieger), 20.000 (2. Sieger) und 10.000 Euro (3. Sieger) Preisgeld freuen, das die NRW.BANK stiftet. Der mit insgesamt 60.000 Euro dotierte GRÜNDERPREIS NRW wurde zum neunten Mal verliehen, aber zum ersten Mal digital.

Die Preisverleihung wurde als Film aufgezeichnet.

Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben finden

Ich suche Fördermöglichkeiten für
im Förderthema

Eine vollständige Übersicht der Auswahlkriterien bietet Ihnen die  Produktsuche

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.