Selbstbestimmt und sicher in der digitalen Welt (Rahmenprogramm)

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen; Forschungs- & Bildungseinrichtungen
Förderthemen:
Innovation
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes; VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • Hochschulen,
  • außeruniversitäre Forschungeinrichtungen,
  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und
  • Anwender.

Verwendungszweck

Unterstützt wird die Forschung zur Sicherung von IT-Systemen und zum Schutz der Daten.

Die Förderung konzentriert sich auf vier Schwerpunkte:

  • Hightech für die IT-Sicherheit: technische Voraussetzungen für eine zukunftsfähige und sichere IKT, wie z.B. hardwarebasierte Sicherheitsmodule, Verfahren für effiziente Kryptografie und digitales Identitätsmanagement sowie Technologien zur Quantenkommunikation,
  • Sichere und vertrauenswürdige IKT-Systeme: u.a. transparente und benutzerfreundliche Gestaltung der IT-Sicherheit, sicherer Schutz vor Internet-Angriffen auch in heterogenen Systemstrukturen sowie verstärkter Wissens- und Produktschutz,
  • IT-Sicherheit in Anwendungsfeldern: spezifische Anforderungen von besonders komplexen und bedeutsamen Anwendungsfeldern wie vernetzte Produktionsanlagen (Industrie 4.0), kritische Infrastrukturen, Medizin und Verkehr,
  • Privatheit und der Schutz von Daten: u.a. Aspekte der Netzkultur und die Herausforderungen von Big Data.

Dieses Programm ist ein sogenanntes Rahmenprogramm. Diese Programme haben zum Ziel, in ausgewählten Bereichen einen im internationalen Maßstab hohen Leistungsstand von Forschung und Entwicklung zu gewährleisten.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderhöhe: abhängig von Art und Umfang des Vorhabens sowie dem Antragsteller

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Vorhaben müssen
    • die Kompetenz zur Lösung definierter Probleme stärken,
    • den Stand der Technik fortentwickeln,
    • hinsichtlich der Themenstellung und der Ziele in erheblichem Interesse des Bundes liegen und
    • mit einem hohen technischen und wirtschaftlichen Risiko verbunden sein.

Antragsverfahren

Zur Umsetzung des Programms werden Bekanntmachungen zu einzelnen Schwerpunkten veröffentlicht.

Erstanlaufstelle für alle Fragen zur Forschungs- und Innovationsförderung des Bundes ist die Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes.

Weitere Informationen erteilt der Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH.

Quelle

Informationen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), Stand 01/2016; aktuelle Bekanntmachungen, Stand 07/2019

Kontakt

Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes

beim Projektträger Jülich

Zimmerstraße 26-27

10969 Berlin

Hotline:0 800 2623-008

Fax:0 30 20199-470

E-Mail: beratung@foerderinfo.bund.de

Internet: https://www.foerderinfo.bund.de

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Steinplatz 1

10623 Berlin

Telefon:0 30 310078-135

Fax:0 30 310078-247

E-Mail: kis@vdivde-it.de

Internet: https://vdivde-it.de

Ähnliche Förderangebote

EFRE.NRW "Wachstum und Beschäftigung" 2014-2020 zuständige Bewilligungsstellen; Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.