Zuschüsse zu Vorprojekten und Durchführbarkeitsstudien zur Vorbereitung von risikoreichen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben von KMU.

KMU-innovativ: Einstiegsmodul

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen
Förderthemen:
Innovation
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Lotsendienst für Unternehmen
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft gemäß KMU-Definition der EU mit Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland.

Verwendungszweck

Gefördert werden Vorprojekte und Durchführbarkeitsstudien zur Vorbereitung von anspruchsvollen und risikoreichen FuE-Projekten.

Unterstützt werden Einzelvorhaben, um

  • neue Produkt-, Verfahrens- und Dienstleistungsideen auszuarbeiten und zu bewerten, die zukünftige eigene Forschung erfordern,
  • die Durchführbarkeit und Umsetzbarkeit von neuen Produkt-, Verfahrens- und Dienstleistungsideen zu untersuchen,
  • den Stand von Wissenschaft, Forschung und Technik sowie die Schutzrechtssituation im angestrebten Themenfeld zu analysieren,
  • Kooperationspartner zu ermitteln und zu gewinnen,
  • notwendige FuE-Arbeiten für die angestrebten innovativen Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen (Lösungsideen) und der erforderlichen wissenschaftlich-technischen Expertise zu identifizieren.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang: bis zu 100% der zuwendungsfähigen projektbezogenen Kosten
  • Förderhöhe: max. 50.000 €
  • Förderdauer: bis zu 6 Monate
  • Die Förderung erfolgt als De-minimis-Beihilfe.

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Das Vorhaben muss der Vorbereitung eines FuE-Projekts in KMU-innovativ dienen.
  • Die geplanten Arbeiten müssen sich deutlich abgrenzen von den geplanten Arbeiten des nachfolgenden FuE-Projekts.
  • Das Vorhaben muss inhaltlich einem der Technologiefelder in der Förderinitiative KMU-innovativ und den in den jeweils aktuellen Bekanntmachungen des BMBF genannten Themenschwerpunkten zugeordnet werden können.
  • Das Vorhaben ist in Deutschland durchzuführen; die Ergebnisse des geförderten Vorhabens dürfen nur in Deutschland oder dem EWR und der Schweiz genutzt werden.
  • Für die Förderung von Folgeprojekten sind ein zu erwartender wissenschaftlich-technischer Fortschritt in den angestrebten Themenfeldern und eine hohe Realisierungs- und Erfolgschance erforderlich.
  • Eine Förderung erhält nur, wer zum Zeitpunkt der Einreichung des Antrags in den letzten 5 Jahren keine Zuwendung im Rahmen von FuE-Fördermaßnahmen des BMBF erhalten hat.

Antragsverfahren

Für eine ausführliche Erstberatung steht interessierten Unternehmen, insbesondere Erstantragstellern, der Lotsendienst für Unternehmen bei der Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes zur Verfügung.

Zuständig ist jeweils der Projektträger, der auch das entsprechende KMU-innovativ-Technologiefeld betreut. Die Kontaktdaten der Projektträger sind im Internet abrufbar.

Das Antragsverfahren ist einstufig. Vor Antragstellung ist für eine Beratung der zuständige Projektträger zu kontaktieren. Bewertungsstichtage für Anträge sind der 15.07.2018 (Beratung muss bis zum 15.06.2018 erfolgen) und der 15.01.2019 (Beratung muss bis zum 15.12.2018 erfolgen).

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 30.06.2021.

Quelle

Richtlinie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vom 25.08.2017, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 05.09.2017, B4; geändert durch Richtlinie vom 14.05.2018, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 28.05.2018, B6; Informationen des BMBF, Stand 05/2018

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen auf den Internetseiten des BMBF:

Zuletzt aktualisiert am: 26.06.2018

Kontakt

Lotsendienst für Unternehmen

bei der Förderberatung 'Forschung und Innovation' des Bundes

Projektträger Jülich (PTJ)

Zimmerstraße 26-27

10969 Berlin

Telefon:0 800 2623009 (kostenfrei)

Fax:0 30 20199-470

E-Mail:beratung@foerderinfo.bund.de

Internet:http://www.foerderinfo.bund.de

Ähnliche Förderangebote

KMU-innovativ: Biotechnologie - BioChance Lotsendienst für Unternehmen; Projektträger Jülich (PtJ)

KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz Lotsendienst für Unternehmen; Projektträger Jülich (PtJ); Projektträger im DLR; Projektträger Karlsruhe

KMU-innovativ: Elektronik; Autonomes elektrisches Fahren Lotsendienst für Unternehmen; VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

KMU-innovativ: Forschung für die zivile Sicherheit Lotsendienst für Unternehmen; VDI Technologiezentrum GmbH

KMU-innovativ: Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) Lotsendienst für Unternehmen; Projektträger im DLR; VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

KMU-innovativ: Materialforschung (ProMat_KMU) Lotsendienst für Unternehmen; VDI Technologiezentrum GmbH; Projektträger Jülich (PtJ)

KMU-innovativ: Medizintechnik Lotsendienst für Unternehmen; VDI Technologiezentrum GmbH

KMU-innovativ: Mensch-Technik-Interaktion Lotsendienst für Unternehmen; VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

KMU-innovativ: Photonik Lotsendienst für Unternehmen; VDI Technologiezentrum GmbH

KMU-innovativ: Produktionsforschung Lotsendienst für Unternehmen; Projektträger Karlsruhe

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.