Zuschüsse für innovative Projekte zur Unterstützung von Ausbildungsaktivitäten von Klein- und Kleinstunternehmen.

JOBSTARTER plus - für die Zukunft ausbilden

Fördernehmer:
Verbände & Vereine; Forschungs- & Bildungseinrichtungen; Kommunen & Kommunalverbände; Öffentliche Einrichtungen & Unternehmen; Gemeinnützige Einrichtungen & Unternehmen
Förderthemen:
Bildung
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • juristische Personen des öffentlichen Rechts und
  • juristische Personen sowie eingetragene Personenhandelsgesellschaften des privaten Rechts,

die auf dem Gebiet der beruflichen Bildung tätig sind.

Verwendungszweck

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert innovative Strategien, die Klein- und Kleinstunternehmen durch geeignete Maßnahmen bei ihren Ausbildungsaktivitäten unterstützen.

Gefördert werden Projekte, die mit Instrumenten des Externen Ausbildungsmanagements (EXAM) in Fragen der dualen Berufsausbildung beraten und unterstützen und damit die Ausbildungsaktivitäten von Klein- und Kleinstunternehmen erhalten und/oder ausbauen.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderhöhe: bis zu 100% der zuwendungsfähigen Ausgaben, max. 600.000 €
  • Förderdauer: bis zu 36 Monate, Beginn im Rahmen der 4. Förderrunde ab 01.07.2018 oder 01.01.2019

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Das Projekt muss sich in die Strategie und die Aktivitäten des jeweiligen Landes im Bereich der dualen Berufsausbildung einfügen.
  • Wenn in der Zielregion bereits vergleichbare Maßnahmen mit Bundes-, Landes- oder ESF-Mitteln gefördert werden, müssen die Schnittstellen hierzu und die Optionen zur Zusammenarbeit dargestellt werden.
  • Ein Wissens- und Ergebnistransfer der im Rahmen des Projekts angebotenen und nachgefragten Dienstleistungen ist sicherzustellen. Darüber hinaus sind Aussagen zur Verstetigung von Projektansätzen und -ergebnissen zu machen.
  • Die Gesamtfinanzierung des Projekts muss sichergestellt sein.
  • Das Vorhaben muss vom Antragsteller eigenständig durchgeführt werden.
  • Das Personal muss über die erforderlichen Qualifikationen und Kenntnisse verfügen.

Kumulation

Soweit Maßnahmen, die vergleichbare Ziele verfolgen, beim Antragsteller bereits aus anderen öffentlichen Mitteln finanziert werden, ist eine Förderung nach diesen Förderrichtlinien nicht möglich (Kumulierungsverbot). Ein Einbringen von weiteren ESF- oder anderweitigen EU-Mitteln in ein Projekt wird für diese Förderrichtlinien ausgeschlossen (Doppelförderungsverbot).

Antragsverfahren

Im Rahmen der 4. Förderrunde können Anträge für den Starttermin 01.01.2019 bis zum 25.06.2018 gestellt werden.

Antragstelle ist das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Quelle

Förderrichtlinien des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) vom 14.09.2017, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 02.10.2017, B6

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen im Internet:

Zuletzt aktualisiert am: 23.01.2018

Kontakt

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Programmstelle JOBSTARTER

Robert-Schuman-Platz 3

53175 Bonn

Telefon:0 228 107-2909

Fax:0 228 107-2887

E-Mail:info@bibb.de

Internet:http://www.jobstarter.de

               http://www.bibb.de

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.