Investitionszuschüsse zu Digitalisierung und Technik für die nachhaltige Waldwirtschaft

Fördernehmer:
Gewerbliche Unternehmen; Verbände & Vereine; Land-/Forst-/Fischereiwirtschaft
Förderthemen:
Betriebsmittel; Wachstums-/Erweiterungsinvestitionen
Förderart:
Darlehen; Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Landwirtschaftliche Rentenbank (LR)
Hinweis:
Laut Informationen der Landwirtschaftlichen Rentenbank sind die eingeplanten Haushaltsmittel ausgeschöpft. Daher besteht seit dem 25.11.2020 ein Antragstopp.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • natürliche oder juristische Personen des Privat- oder öffentlichen Rechts,
  • forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse, soweit ihr Zweck auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb ausgerichtet ist,
  • Forstbetriebsverbänden gleichgestellte Forstverbände, soweit ihr Zweck auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb ausgerichtet ist,
  • forstliche Dienstleistungsunternehmen,
  • Pflanzenbetriebe.

Verwendungszweck

Gefördert wird der Einsatz von moderner Forsttechnik einschließlich digitaler Lösungen, die Anforderungen an Arbeitssicherheit, Ergonomie, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit in besonderem Maße erfüllen.

Förderfähig sind

  • Maschinen und Geräte: u.a. für boden- und bestandsschonende Holzernte und -bringung, boden- und bestandsschonende Flächenvorbereitung, Saat, Pflanzung, Waldschutz, Wege- und Zaunbau und Bestandspflege sowie zur mobilen Bearbeitung und Transport von Waldholz,
  • Anlagen und Bauten: Nasslager, Maschinen- und Lagerhallen, einschließlich Grunderwerbs- und Baunebenkosten jeweils bis zu 10% der beihilfefähigen Kosten,
  • IT-Ausstattungen (Hard- und Software): für Logistik in Forstwirtschaft und Holztransport, forstliche Mess- und Erfassungstechnik sowie für Waldbewirtschaftungsplanung incl. Standortkunde,
  • Allgemeine Ausgaben: u.a. für Beratung im Zusammenhang mit Investitionen in Maschinen, Geräte, Zugpferde und IT-Hardware-Ausstattung bis zu 10% der jeweiligen beihilfefähigen Kosten.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss i.V.m. einem Darlehen der Landwirtschaftlichen Rentenbank (LR)
  • Förderhöhe (Zuschuss): max. 400.000 € je Zuwendungsempfänger
  • Förderumfang (Zuschuss): bis zu 40% der förderfähigen Investitionssumme
  • Bagatellgrenze: 10.000 €

Kumulierung

Eine Kumulierung der Förderung mit anderen öffentlichen Förderprogrammen für die gleichen beihilfefähigen Kosten ist nicht erlaubt.

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Die Investition muss in einer Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland erfolgen.
  • Zu fördernde Gebäude und Anlagen müssen die von den Ländern festgelegten besonderen Anforderungen an den Ressourcenschutz erfüllen.
  • Nicht gefördert werden:
    • Maßnahmen zur Holzvermarktung,
    • Maßnahmen zur industriellen Verarbeitung,
    • Bund und Länder sowie juristische Personen, deren Kapitalvermögen sich zu mindestens 25% in den Händen des Bundes oder der Länder befindet, sowie Maßnahmen auf deren Grundstücken,
    • Unternehmen in Schwierigkeiten,
    • Antragstellende, über deren Vermögen ein Insolvenzverfahren beantragt oder eröffnet worden ist oder die eine eidesstattliche Versicherung nach § 807 der Zivilprozessordnung oder § 284 der Abgabenordnung abgegeben haben oder zu deren Abgabe verpflichtet sind,
    • Antragstellende, die einer Rückforderungsanordnung aufgrund einer früheren Kommissionsentscheidung zur Feststellung der Rechtswidrigkeit und Unvereinbarkeit einer Beihilfe mit dem Binnenmarkt nicht Folge geleistet haben.

Antragsverfahren

Der Antrag auf den Zuschuss ist vor Beginn der Maßnahme online bei der LR zu stellen.

Der Zuschussantrag wird von der Hausbank mit der Bestätigung zur Restfinanzierung des Vorhabens durch ein von der LR refinanziertes Darlehen in Höhe von mind. 60% der förderfähigen Kosten an die LR weitergeleitet.

Anträge können bis zum 31.10.2021 gestellt werden.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31.12.2021.

Quelle

Richtlinie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft vom 22.10.2020, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 30.10.2020, B5; Programminformation der Landwirtschaftlichen Rentenbank (LR) Nr. 6/2020 vom 25.11.2020; Informationen der LR, Stand 11/2020

Website der Landwirtschaftlichen Rentenbank (LR) - Aktuelle Zinskonditionen

Downloads

Landwirtschaftliche Rentenbank (LR) - Dokumente zum Download

Webseite der Landwirtschaftliche Rentenbank (LR) - Dokumente zum Download

Hilfen und Anwendungen

Landwirtschaftliche Rentenbank (LR) - Darlehensrechner

Darlehensrechner der LR für alle Förderprogramme

Kontakt

Landwirtschaftliche Rentenbank (LR)

Theodor-Heuss-Allee 80

60486 Frankfurt am Main

Telefon:0 69 2107-700

Fax:0 69 2107-6459

E-Mail: office@rentenbank.de

Internet: https://www.rentenbank.de

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.