Forschung an Fachhochschulen - Strategische Investitionen an Fachhochschulen (FH-Invest)

Fördernehmer:
Forschungs- & Bildungseinrichtungen
Förderthemen:
Innovation
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
VDI Technologiezentrum GmbH
Hinweis:
Projektskizzen konnten bis zum 28.02.2020 eingereicht werden.
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • staatliche und staatlich anerkannte FH/Hochschulen für Angewandte Wissenschaften,
  • die Duale Hochschule Baden-Württemberg,
  • die Hochschule Geisenheim,
  • die Berufsakademie Sachsen,
  • die Duale Hochschule Thüringen sowie
  • die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg.

Verwendungszweck

Unterstützt werden strukturbildende Projekte mit strategischen Investitionen in Forschungsgeräte, Forschungsanlagen und Demonstratoren.

Gefördert werden Investitionen, welche die strategische Position der Fachhochschule stärken und ihren Beitrag zum Transfer von innovativen Forschungsergebnissen in die Wirtschaft und Gesellschaft erhöhen.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderhöhe: bis zu 100% der Investitionssumme, mind. 300.000 €
  • Förderdauer: max. 9 Monate

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Die vorhandene Forschungskompetenz in dem Forschungsbereich der Fachhochschule soll durch eine entsprechend vorhandene oder künftige Kooperation mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft in diesem Bereich nachgewiesen werden.
  • Die vorgesehenen Forschungsgeräte müssen zur Durchführung spezieller Forschungsaktivitäten erforderlich sein. Sie dürfen nicht zur Grundausstattung in der jeweiligen wissenschaftlichen Disziplin gehören. Neben der wissenschaftlichen Notwendigkeit muss auch die Bereitschaft der FH bestehen, die notwendigen Voraussetzungen (wie z.B. Installationen und Personal) für die Aufstellung und den Betrieb des Geräts zu schaffen.
  • Der durch das geplante Investitionsprojekt generierte Mehrwert für bisherige Forschungsaktivitäten und für die zukünftige Ausrichtung und Profilbildung der Fachhochschule muss nachvollziehbar dargestellt werden.
  • Es ist darzustellen, wie die Weiternutzung der Investition sichergestellt und langfristig finanziert werden kann. Dies gilt auch für gegebenenfalls erforderliches Verbrauchsmaterial, für Wartungs- und Reparaturkosten, Lizenzen, Softwareaktualisierungskosten, Schulungen oder erforderliche Baumaßnahmen.

Antragsverfahren

Projektträger ist die VDI-Technologiezentrum GmbH.

Antragsfrist

Projektskizzen konnten bis zum 28.02.2020 eingereicht werden.

Quelle

Bekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vom 25.11.2019, Bundesanzeiger Amtlicher Teil vom 12.12.2019, B4

Kontakt

VDI Technologiezentrum GmbH

VDI-Platz 1

40468 Düsseldorf

Telefon:0 211 6214-561

Fax:0 211 6214-484

E-Mail: brennscheidt@vdi.de

Internet: https://www.forschung-fachhochschulen.de

Ähnliche Förderangebote

Forschung, Innovation, Technologie (FIT) 2007-13 Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen; Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen; Staatskanzlei; NRW.BANK

EFRE.NRW "Wachstum und Beschäftigung" 2014-2020 zuständige Bewilligungsstellen; Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.