Fachprogramm zur Förderung von Maßnahmen zur strukturellen Stärkung der empirischen Bildungsforschung und thematisch fokussierter Forschungsschwerpunkte.

Empirische Bildungsforschung (Fachprogramm)

Fördernehmer:
Forschungs- & Bildungseinrichtungen; Gewerbliche Unternehmen
Förderthemen:
Bildung; Innovation
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Bund (KfW, LR …)
Ansprechpartner:
Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes; Projektträger im DLR
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • Unternehmen,
  • Hochschulen,
  • außeruniversitären Forschungseinrichtungen,
  • sonstige Organisationen der Bildungsforschung und
  • natürliche Personen.

Verwendungszweck

Gefördert werden Forschungsarbeiten zu Voraussetzungen, Bedingungen und Prozessen von Bildung sowie Wirkungen von Bildungsangeboten.

Dieses Programm ist ein sogenanntes Fachprogramm. Diese Programme haben zum Ziel, in ausgewählten Bereichen einen im internationalen Maßstab hohen Leistungsstand von Forschung und Entwicklung zu gewährleisten.

Die Förderung wird durch die institutionelle Förderung außeruniversitärer Einrichtungen, die Ressortforschung und definierte Fördermaßnahmen der Projektförderung konkretisiert. Letztere ist Gegenstand dieser Übersicht.

Die Forschungsförderung erfolgt in vier zentralen Handlungsfeldern:

  • Bildungsgerechtigkeit verbessern – individuelle Potenziale erkennen und entwickeln,
  • mit Vielfalt umgehen und gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken,
  • Qualität im Bildungswesen fördern,
  • technologische Entwicklungen im Bildungsbereich gestalten und nutzen.

Innerhalb dieser Handlungsfelder werden jeweils Forschungsschwerpunkte gefördert.

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderumfang: abhängig von der Art des Vorhabens sowie von der Antragstellerin bzw. dem Antragsteller

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

Die Vorhaben müssen

  • die Kompetenz zur Lösung definierter Probleme stärken,
  • den Stand der Technik fortentwickeln,
  • hinsichtlich der Themenstellung und der Ziele im Interesse des Bundes liegen.

Antragsverfahren

Zur Umsetzung des Programms werden Bekanntmachungen zu einzelnen Schwerpunkten veröffentlicht.

Erstanlaufstelle für alle Fragen zur Forschungs- und Innovationsförderung des Bundes ist die Förderberatung „Forschung und Innovation“ des Bundes.

Informationen erteilt auch der Projektträger im DLR.

Quelle

Informationen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), Stand 01/2018; aktuelle Bekanntmachungen, Stand 05/2018

Weiterführende Informationen

Das im Juli 2017 neu veröffentlichte Rahmenprogramm baut auf dem vorherigen Programm auf, das eine Laufzeit von rund zehn Jahren hatte. In einer ersten Phase ist das Rahmenprogramm auf einen Zeitraum von sieben Jahren angelegt, wobei nach fünf Jahren eine Evaluierung erfolgen wird. Auf deren Basis wird über die weitere Fortsetzung des Programms entschieden. Das BMBF beabsichtigt, rund 250 Mio. € für die Jahre 2017–2022 zur Verfügung zu stellen.

Aktuelle Bekanntmachungen:

Weitere Informationen auf den Internetseiten des BMBF:

 

Zuletzt aktualisiert am: 29.05.2018

Kontakt

Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes

beim Projektträger Jülich

Zimmerstraße 26-27

10969 Berlin

Hotline:(0800) 2623-008

Fax:0 30 20199-470

E-Mail:beratung@foerderinfo.bund.de

Internet:http://www.foerderinfo.bund.de

Projektträger im DLR

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Empirische Bildungsforschung

Heinrich-Konen-Straße 1

53227 Bonn

Telefon:0 228 3821-1115

E-Mail:ebf@dlr.de

Internet:http://www.pt-dlr.de

Ähnliche Förderangebote

Digitale Medien in der beruflichen Bildung (Fachprogramm) Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes; Projektträger im DLR

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.