Digitalisierungsoffensive an den Hochschulen

Fördernehmer:
Forschungs- & Bildungseinrichtungen
Förderthemen:
Bildung; Infrastruktur
Förderart:
Zuschüsse
Fördergeber:
Land NRW
Ansprechpartner:
Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen; Stifterverband
  • Übersicht

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind

  • staatliche Kunsthochschulen,
  • Universitäten und
  • Fachhochschulen

in der Trägerschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Verwendungszweck

Im Rahmen der Digitalisierungsoffensive an den Hochschulen wurden folgende Förderlinien entwickelt:

  • Förderlinie CampusWLAN.NRW: Unterstützt werden Ausbau und Modernisierung von WLAN-Netzen und deren Leistungsfähigkeit an den staatlichen Kunsthochschulen sowie den Universitäten und Fachhochschulen in der Trägerschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Förderlinie E-Assessments, digitale Labore und Lehr-/Lernorte: Unterstützt werden digitale Lehr-/Lerninfrastrukturen
  • Förderlinie Data Literacy Education.NRW: Fördert die Digitalkompetenz für Studierende
  • Förderlinie OERContent.nrw: Produktion von digitalen Lehr-/Lernangeboten für das  Landesportal DH-NRW
  • Förderlinie Digitale Werkzeuge für die Hochschullehre
  • Förderlinie Netzwerk Landesportal DH-NRW
  • Förderlinie Curriculum 4.0.NRW
  • Förderlinie Forschungsdaten managen FDMScouts.nrw

Umfang und Konditionen

  • Förderart: Zuschuss
  • Förderhöhe:
    • Förderlinie CampusWLAN.NRW: bis zu 250.000 € je Hochschule bis Ende 2019 (Gesamtfördervolumen: 5 Mio. €)
    • Förderlinie E-Assessments, digitale Labore und Lehr-/Lernorte: 50.000 € für Universitäten bzw. 100.000 € für Fach-, Kunst- und Musikhochschulen zuzüglich 26,43 € pro Studierenden in der 1,5-fachen Regelstudienzeit bis Ende 2019 (Gesamtfördervolumen: 18 Mio. €)
    • Förderlinie Data Literacy Education.NRW: je nach Hochschulgröße bis zu 300.000 € für die Gesamtlaufzeit von 3 Jahren (Gesamtfördervolumen: 3 Mio. €)
    • Förderlinie OERContent.nrw Produktion von digitalen Lehr-/Lernangebote: bis zu 500.000 € für eine Laufzeit von 2 Jahren
    • Förderlinie Digitale Werkzeuge für die Hochschullehre: bis zu 1,5 Mio. € für eine Laufzeit von 3 Jahren
    • Förderlinie Netzwerk Landesportal DH-NRW: Gesamtfördervolumen 7,2 Mio. € für die Gesamtlaufzeit von 3 Jahren 
    • Förderlinie Curriculum 4.0.NRW: bis zu 300.000 € zuzüglich einer Projektpauschale in Höhe von 5% der Personalmittel für Projekte mit einer Laufzeit von 1–3 Jahren (Gesamtfördervolumen: 7,5 Mio. €)
    • Förderlinie Forschungsdaten managen FDMScouts.nrw: Es kann pro antragsberechtigter Hochschule max. eine 100%-Stelle gefördert werden. Verbundanträge von mehreren Hochschulen sind möglich. Der Förderumfang beträgt 70% der zuweisungsfähigen Ausgaben. Gesamtfördervolumen: 900.000 €

Voraussetzungen

Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:

  • Förderlinie CampusWLAN.NRW:
    • Die Maßnahmen müssen zusätzlich zu den vorhandenen Planungen der Hochschulen erfolgen.
    • Die Beschaffung sowie die Lieferung müssen im Haushaltsjahr 2019 abgeschlossen werden.
    • Die Installation und Inbetriebnahme der im Rahmen dieser Förderlinie beschafften Infrastruktur muss bis Ende des Jahres 2020 abgeschlossen werden.
    • Anträge der staatlichen Kunst- und Musikhochschulen werden vorrangig berücksichtigt.
  • Förderlinie E-Assessments, digitale Labore und Lehr-/Lernorte:
    • Das strategische Konzept der Hochschule zur Digitalisierung in Studium und Lehre muss dargelegt werden.
  • Förderlinie Data Literacy Education.NRW:
    • Die zu fördernden Lehr- und Lernkonzepte sollen mindestens die Bachelor- und Staatsexamensstudiengänge adressieren und für Studierende aller Fächer angeboten werden oder zumindest auf eine fakultätsübergreifende Fächergruppe ausgerichtet sein.
    • Die Konzepte sollen nachhaltig und mehrjährig angelegt sowie curricular eingebunden sein.
    • Hochschulübergreifende Kooperationen sind erwünscht.
    • Die Lehr- und Lernformate müssen digitale Methoden, Werkzeuge und Ressourcen einsetzen sowie projektbasiertes, praktisches Lernen an echten Datenbeständen vorsehen.
  • Förderlinie OERContent.nrw Produktion von digitalen Lehr-/Lernangeboten:
    • Die begründete Prognose für den Einsatz der entwickelten digitalen Lehr-/Lernangebote sollte mindestens 10 Semester betragen.
    • Dem Projekt sollte ein wissenschaftlich begründetes didaktisches Konzept zu Einsatzszenarien zugrunde liegen.
  • Förderlinie Digitale Werkzeuge für die Hochschullehre
    • Alle im Rahmen dieser Förderlinie entstehende Software muss unter einer Open-Source-„Copyleft“-Lizenz veröffentlicht werden, welche die freie Nutzung und Weiterentwicklung zur freien Nutzung sicherstellt.
  • Förderlinie Netzwerk Landesportal DH-NRW
    • Die Anträge müssen überzeugend darlegen, wie die beantragte Stelle in das jeweilige hochschulweite Konzept zur Digitalisierung von Studium und Lehre eingepasst ist.
  • Förderlinie Curriculum 4.0.NRW
    • Das Vorhaben darf nicht bereits in einem anderen Kontext von der Digitalen Hochschule NRW gefördert werden.
    • Alle digitalen Lehr-/Lernmaterialien, Applikationen und Tools, die im Rahmen der geförderten Projekte entwickelt werden, müssen im zukünftigen landesweiten Onlineportal für Studium und Lehre in NRW (heureka.nrw) als Open Educational Ressources eingestellt werden.
  • Förderlinie Forschungsdaten managen FDMScouts.nrw
    • Die Bereitschaft zur Kooperation der FDMScouts mit fdm.nrw wird vorausgesetzt.
    • Aus den Fördermitteln finanzierte Veranstaltungen oder Seminare müssen auch Forschenden der anderen geförderten Hochschulen geöffnet werden.
    • Es muss die Bereitschaft zur Einbeziehung der nicht geförderten NRW-Fachhochschulen (z.B. über Workshops, Einführungsvorträge) bestehen.
    • Das jeweilige Vorhaben muss thematisch, zeitlich und finanziell abgrenzbar sein und darf noch nicht begonnen worden sein.

Antragsverfahren

In den Förderlinien CampusWLAN.NRW und  E-Assessments, digitale Labore und Lehr-/Lernorte konnten Anträge bis zum 31.07.2019 gestellt werden.

In den Förderlinien OERContent.nrw Produktion von digitalen Lehr-/Lernangeboten und Forschungsdaten managen FDMScouts.nrw konnten Anträge bis zum 30.11.2019 gestellt werden.

In den Förderlinien Digitale Werkzeuge für die Hochschullehre und Netzwerk Landesportal DH-NRW konnten Anträge bis zum 31.10.2019 gestellt werden.

Antragstelle ist das Ministerium für Kultur und Wissenschaft  des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW).

In der Förderlinie Data Literacy Education.NRW konnten Anträge bis zum 20.09.2019 gestellt werden.

In der Förderlinie Curriculum 4.0.NRW können Anträge bis zum 13.12.2019 gestellt werden

Antragstelle ist der Stifterverband.

Quelle

Informationen des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Stand 11/2019

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen auf den Internetseiten des MKW:

 

Kontakt

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Referat 214

Völklinger Str. 49

40221 Düsseldorf

Deutschland

Telefon:0 211 896-4465

Fax:0 211 896-4555

E-Mail: digioffensive@mkw.nrw.de

Internet: https://www.mkw.nrw/

Stifterverband

Pariser Platz 6

10117 Berlin

Telefon:0 30 322982-318

Fax:0 30 322982-515

E-Mail: johanna.ebeling@stifterverband.de

Internet: https://www.stifterverband.org/

Ähnliche Förderangebote

Förderrichtlinie Gesundheitsfachberufe zuständige Bezirksregierung

Förderung der Infrastruktur an Berufsbildungsstätten der überbetrieblichen Aus- und Weiterbildung (ÜBS) zuständige Bezirksregierung; zuständige Handwerkskammer (HWK); zuständige Industrie- und Handelskammer (IHK)

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.