Ab dem Jahr 2017 erweitert die NRW.BANK ihr Engagement durch die Auslobung des NRW.BANK.Kunstpreises.

NRW.BANK.Kunstpreis 2018

Junge Kunst im Wettbewerb

Kunstpreis

Die kulturelle Förderung ist Teil des gesetzlichen Auftrags der NRW.BANK. Das Kunstkonzept der Bank zielt bereits seit 2010 darauf ab, Nachwuchskünstler zu fördern. Seit 2017 erweitert die NRW.BANK ihr Engagement durch die jährliche Auslobung des NRW.BANK.Kunstpreises.

Der Wettbewerb richtet sich an Studierende und Absolventen der staatlichen Kunsthochschulen in Nordrhein-Westfalen.

Ausstellung

Die jeweils eingereichten Arbeiten der nominierten Künstlerinnen und Künstler stellt die NRW.BANK im jährlichen Wechsel in ihren Bankgebäuden in Düsseldorf und Münster aus.

Im Jahr 2018 wird die Ausstellung zum Wettbewerb in Münster stattfinden.

 

Die NRW.BANK beabsichtigt, die Veranstaltung fotografisch zu dokumentieren und gegebenenfalls ausgewählte Fotos der Veranstaltung auf der Website (www.nrwbank.de) und über Twitter (www.twitter.com/nrwbank) zu veröffentlichen.

Verfahren des Kunstwettbewerbs

Die Umsetzung des Wettbewerbs erfolgt in geschlossener Form und einem zweistufigen Auswahlprozess: In einem ersten Schritt schlagen die Rektoren der Kunsthochschulen Studierende oder Absolventen vor. Aus dieser Vorauswahl ermittelt dann im zweiten Schritt eine unabhängige Fachjury die Preisträger. Die Jury setzt sich aus vier renommierten Fachexperten sowie dem Vorstand der NRW.BANK zusammen.

Kategorien und Preisgelder

Der NRW.BANK.Kunstpreis wird in den drei Kategorien

  • Malerei & Grafik,
  • Foto & Medienkunst und
  • Skulptur & Installation

vergeben und ist mit jeweils 10.000€ dotiert.

Zudem gibt es einen Publikumspreis in Höhe von 3.000€.

Öffentliche Führungen

Die Termine für öffentliche Führungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Gewinner des NRW.BANK.Kunstpreis 2017

Die Preisträger des NRW.BANK.Kunstpreis 2017 (v. l.): NRW.BANK-Vorstandsvorsitzender Eckhard Forst, René Haustein (Kategorie Skulptur & Installation), Direktorin Westfälischer Kunstverein und Jury-Mitglied Kristina Scepanski, Heiko Schäfer (Kategorie Foto & Medienkunst), Julian Reiser (Kategorie Malerei & Grafik), Masako Kato (Foto & Medienkunst) und NRW-Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen. (Bild: NRW.BANK)
  • Malerei & Grafik

Julian Reiser - Fiat I-III

Kunstakademie Münster

 
  • Skulptur & Installation

René Haustein - quinitilliquinquaquinquagintaquingentillion

Kunstakademie Münster

  

  • Foto & Medienkunst

Masako Kato - Wartezeit

Kunstakademie Münster

 

Heiko Schäfer - Travailler avec les chariot bobines

Kunstakademie Düsseldorf

 
  • Publikumspreis

Elizaveta Podgornaia

Folkwang Universität der Künste, Essen

Jury 2017

  • Eckhard Forst, Vorsitzender des Vorstands der NRW.BANK
  • Kristina Scepanski, Direktorin Westfälischer Kunstverein Münster
  • Rita Kersting, Stellvertretende Direktorin Museum Ludwig Köln
  • Dr. Andreas Beitin, Direktor Ludwig Forum Aachen
  • Dieter Kiessling, Professor für Medienkunst Kunsthochschule Mainz

Weitere Informationen zum Wettbewerb

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.