13. Private Equity-Konferenz NRW

Beginn:
Montag, 13. Mai 2019
Uhrzeit:
13:00-18:30
Adresse:
Rheinterrasse Düsseldorf, Joseph-Beuys-Ufer 39, 40479 Düsseldorf
Zielgruppe:
Existenzgründer, Gewerbliche Kunden, Privatkunden, Banken und Sparkassen, Investoren, Journalisten, Multiplikatoren
Veranstalter:
NRW.BANK
Anmeldung:
erforderlich
Logo 13. Private Equity-Konferenz NRW

13. Private Equity-Konferenz NRW

Aus Kooperation wird Innovation - Was Start-Ups und Mittelstand voneinander lernen können

 

am 13. Mai 2019, Rheinterrasse Düsseldorf

 

Das Wachstum im Mittelstand zieht an, Umsätze und Beschäftigungszahlen steigen. Aber Studien wie der KfW-Innovationsbericht zeigen: Die Investitionen des Mittelstands – in Innovationen, in digitale Geschäftsmodelle – liegen immer noch weit unter denen von Großunternehmen. Dies könnte zukünftiges Wachstum gefährden.

Der Weg des Mittelstands zu mehr Innnovationen, zu zukunftsweisenden Produkten, neuen Vertriebswegen oder digitalen Technologien: Kooperationen mit Start-ups können ihn ebnen. Und auch Start-ups können dabei profitieren – von der Reputation und dem Marktzugang etablierter Mittelständler zum Beispiel.

Start-up-Kooperationen als Erfolgsperspektive für den Mittelstand – das ist das Thema der 13. Private Equity-Konferenz NRW. Sie präsentiert Möglichkeiten und Herausforderungen der Zusammenarbeit, zeigt Innovationstrends auf und klärt Finanzierungsoptionen mit Beteiligungskapital.

Erleben Sie eine spannende Mischung aus Vorträgen, Diskussionsrunden und Gesprächen mit bekannten Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart ist Schirmherr der Veranstaltung und wird sie gemeinsam mit NRW.BANK-Vorstandsmitglied Michael Stölting eröffnen.

Seien Sie dabei, wenn Start-ups und mittelständische Unternehmen verschiedene Kooperationsmodelle und Innovationen vorstellen und namhafte Key-Note-Speaker die Chancen und Risiken kritisch hinterfragen.

Auf dem Marktplatz für Beteiligungskapital präsentieren zudem wieder junge und innovative Unternehmen ihre Geschäftsvorhaben. Gewinnen Sie dort persönliche Eindrücke und knüpfen Sie Kontakte.

Auf der Konferenz erfolgt wieder ein Start-up-Pitch, der diesmal vom Private Equity-Forum NRW e. V. ausgerichtet und gesponsert wird: Fünf Start-ups präsentieren dem Publikum ihre Geschäftsideen. Dem Gewinner winkt ein Preisgeld von 3.000 Euro.

Kooperationspartner der Veranstaltung sind der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) e. V. und das Private Equity Forum NRW e. V.

Alle Informationen zur 13. Private Equity-Konferenz NRW erhalten Sie in unserem Informationsportal unter www.nrwbank.de/pek2019. Hier können Sie nicht nur einen Überblick über die Teilnehmer gewinnen und sich mit diesen vernetzen, sondern erhalten alle Informationen tagesaktuell zur 13. Private Equity-Konferenz NRW. Wir halten noch weitere nützliche Funktionen für Sie bereit: Sehen Sie vor Ort aktuelle Informationen zum Thema und zum Programm, orientieren Sie sich mit dem Lageplan und lesen Sie Hinweise zur Anfahrt und den Parkplätzen etc.

Sind sie auf Twitter aktiv, folgen Sie uns unter www.twitter.com/nrwbank und verfolgen Sie die Veranstaltung unter den Hashtags #pek2019 und #nrwbank.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihre NRW.BANK

Organisatorische Hinweise:

Wir beabsichtigen, die Veranstaltung mit Fotos zu dokumentieren und ggf. ausgewählte Fotos auf der Website der NRW.BANK und über Twitter zu veröffentlichen.

Die Steuer auf Sachzuwendung(en), die gegenüber Nichtangestellten der NRW.BANK entsteht, wird gemäß § 37b EStG übernommen.

Haben Sie weitere Fragen, dann schreiben Sie uns eine E-Mail: konferenz@nrwbank.de

 
  

Start-ups aufgepasst: Pitch & Win

 

Euer Profil:

  • Ihr habt ein skalierbares Geschäftsmodell, ein innovatives Produkt oder ein wirklich neuartiges Konzept entwickelt.
  • Ihr habt Euer Unternehmen bereits erfolgreich gestartet und macht auch schon erste Umsätze.
  • Zur Sicherung Eures Innovationsvorsprungs habt bzw. plant Ihr eine strategische Kooperation mit einem etablierten Mittelständler.
 

Unser Angebot:

  • Ihr erhaltet die Chance, Euch und Euer Unternehmen vor einer Vielzahl von Unternehmern, Business Angels und institutionellen Investoren zu präsentieren.
  • Wenn die Publikums-Jury Euch zum Sieger kürt, gewinnt Ihr ein Preisgeld von 3.000 Euro.
 

Eure Bewerbung:

  • Schickt uns Euer Pitch-Deck unter dem Stichwort „Pitch & Win“ an pitch@private-equity-forum.de.
  • Eine Experten-Jury wählt aus allen eingegangenen Bewerbungen fünf Start-ups für den Pitch aus.
  • Für die ausgewählten Unternehmen gibt es vorab ein Briefing zum Pitch-Ablauf.
  • Einsendeschluss ist der 22. April 2019.
                    
Daniel Bartel

Daniel Bartel

Regionalsprecher Düsseldorf, Bundesverband Deutsche Startups e. V.

Okt 2018 – Heute

Intrapreneur (Wayfinder-Programm)
sipgate GmbH, Düsseldorf

Mai 2016 - Heute

Gesellschafter, Startup-Coach & Speaker
MAK3it GmbH, Köln

September 2010 - Mai 2016

Entrepreneur, Freelancer & Herausgeber
Selbstständig, Stuttgart

Juni 2011 - Februar 2013

Produktmanager & Sharing Economy-Experte
Autonetzer GmbH, Stuttgart

Februar 2009 - Juni 2011

Fünf Praxis-Semester als Dualer Student
IBM Deutschland GmbH, bei Stuttgart / Düsseldorf

Februar 2007 - Februar 2009

Mitgründer einer Web-Agentur (Teilzeit)
Rurdesign / Bartel - Wenzel GbR, Düren

Christoph Büth

Christoph Büth

Bereichsleiter Eigenkapitalfinanzierungen, NRW.BANK

Christoph Büth leitet seit dem 15.07.2018 den Bereich Eigenkapitalfinanzierungen der NRW.BANK. Dieser Bereich umfasst die Venture Capital-Aktivitäten ebenso wie das mittelständische Beteiligungsgeschäft. Herr Büth ist seit 2007 bei der NRW.BANK beschäftigt, zunächst als Beteiligungsmanager und seit 2009 Abteilungsleiter Beteiligungskapital Mittelstand. Der gelernte Banker und studierte Diplom-Kaufmann verfügt über umfassende Erfahrungen im Beteiligungsgeschäft aus der Tätigkeit bei mehreren Banken.

Andreas Franik

Andreas Franik

Geschäftsführender Gesellschafter Fimeco Multimedia GmbH

Seit fast 30 Jahren ist Andreas Franik nun schon im Bereich TV, Radio und Moderation unterwegs – aktuell als Geschäftsführer der Multimedia-Agentur Fimeco GmbH.

1990/91 volontierte er beim Berliner Radiosender „Hundert,6". Dort war er unter anderem als Stau-Reporter mit dem Verkehrs-Hubschrauber über der Hauptstadt unterwegs und machte mit dem Ü-Wagen Live-Reportagen - bis er schließlich in der Nachrichtenredaktion die „große Politik“ für sich entdeckte.

Anfang 2000 verließ Franik als Chefredakteur von „Hundert,6“ das Metier Radio, um sich neuen Aufgaben im TV-Bereich zu widmen. Beim Nachrichtensender n-tv moderierte er die Telebörse, die er zeitweise auch als Chef vom Dienst betreute. Später war er als Anchor mittags zwischen 12 und 15 Uhr in den Nachrichten zu sehen. Von 2008 bis 2013 war er Leiter des Bereiches TV-Kommunikation an der Börse Stuttgart und dort für sämtliche Themen der Bewegtbildkommunikation verantwortlich. Aktuell ist der 48-jährige Geschäftsführender Gesellschafter Fimeco GmbH und kümmert sich dort um die Produktion von Interview-Videos, Medien-Coachings und TV-PR.

Daneben arbeitet er als Dozent an der Frankfurt School of Finance, Mentor an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und ist ein gefragter Moderator bei Tagungen, Konferenzen und Podiumsdiskussionen.

Dr. Klemens Gaida

Dr. Klemens Gaida

Geschäftsführer Digital Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland GmbH

Dr. Klemens Gaida ist IKT-Ingenieur und hat im Bereich Mobile Kommunikationssysteme promoviert. Nach Stationen als Partner bei der IKT-Managementberatung Eutelis Consult und als leitender Innovationsmanager beim Mobilfunkkonzern Vodafone gründete er 2009 den Startup-Inkubator 1stMOVER in Düsseldorf. Aus dem Inkubator heraus wurden bis heute ein Dutzend Start-ups entwickelt. Parallel dazu berät 1stMOVER namhafte Unternehmen zu den Themen Digital Innovation & Transformation. Seit Oktober 2016 ist Klemens Gaida außerdem Geschäftsführer des digihub Düsseldorf/Rheinland – einem regionalen Innovationszentrum & Accelerator für Startups, Mittelstand, Hochschulen und Konzerne.

Thomas Hollwedel

Thomas Hollwedel

Aconno GmbH

  • Dipl. Kaufmann, Studium der BWL in Marburg, Düsseldorf und Madrid
  • Gründung der IT Promotion & Consulting  - Kooperationen mit Palm, 3Com, Intel, Hewlett Packard mit Schwerpunkt B2B Kommunikation & Events 
  • Startup-Erfahrungen in den 90er Jahren (Marketing Direktor, Busiweb Online)
  • Trainer „Mobile Business Consulting" (für die Siemens AG) 
  • Management Consultant (Sapient GmbH, Kybernis AG und Advisum GmbH)
  • Corporate Innovation Manager beim globalen Vodafone Konzern mit Verantwortung für globale, mobile-Applikationen, Innovation, Big Data/ Analytics-Projekte und strategische Produktentwicklungen mit internationalen Partnern
  • Mitgründer Greenerator GmbH (2009), Crowdfunding für Solaranlagen 
  • Aufsichtsrat der Energie-Expert R.R. GmbH, (Tesla-Installateur #1 2015) 
  • Corporate Incubation Executive, Wabco Vehicle Control Systems 
  • Mitgründer und Marketingvorstand der aconno GmbH, Partner der Industrie für IoT und Industrie 4.0 

Thomas Hollwedel ist Gründer, Investor, Berater, Trainer und Senior Manager in der Industrie. Als digitaler Experte ist er fokussiert auf Produkt- und Lösungsentwicklungen im Schnittfeld zwischen Hoch-Technologie und Marketing.

Als digitaler Experte liegt seine besondere Stärke darin, zwischen der Technik- und der Marketingwelt zu vermitteln, um so die beste, pragmatischste Lösung für das Business zu finden.

Dabei verfügt Herr Hollwedel über Erfahrungen aus unterschiedlichen Branchen (Telekommunikation, Automobilwirtschaft, Immobilien, Medien) und in Unternehmen unterschiedlicher Größe (Startups, Mittelstand, Corporates).

Alexandra Horn

Alexandra Horn

Konsortialleiterin Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin, Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e. V.

Alexandra Horn ist Leiterin des Bereichs Verbandskooperationen und Projekte beim Bundesverband mittelständische Wirtschaft. Nach dem abgeschlossenen Studium (Romanistik und Geschichte, Heidelberg) arbeitete Frau Horn u.a. für die Frankfurter Allgemeine Zeitung in Madrid und das Deutsch-Historische Institut in Paris. Als Consultant  bei Fleishman Hillard in Brüssel beriet sie Konzerne und Verbände im Public Affairs Bereich. Seit 2008 arbeitet Frau Horn als Projektleiterin beim BVMW und hat dort eine Reihe von geförderten Projekten initiiert und geleitet. Frau Horn ist Konsortialleiterin des vom BMWi geförderten Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Berlin und Leiterin der Mittelstandsallianz.

Prof. Dr. Reiner Kurzhals

Prof. Dr. Reiner Kurzhals

Westphalia DataLab

Prof. Dr. Reiner Kurzhals ist als Data Scientist ein erfahrener Algorithmen Programmierer, Serial Startup Entrepreneur im Big Data Analytics Umfeld, Professor für Data Science an der FH Münster, hat eine 10-jährige Erfahrung in  der Strategie Beratung bei Roland Berger und McKinsey und war 6 Jahre in der F&E Großindustrie bei der Hoechst AG.

Nachdem er sein erstes Big Data Analytics Unternehmen 2015 an McKinsey & Company, New York verkauft hat, fokussiert er sich aktuell als Gründer des industriellen Startups Westphalia DataLab mit einem Team von über 50 Data Science Professionals auf den Aufbau der weltweit ersten, automatisierten Data Analytics Plattform. Gegründet im Jahr 2017 als Joint Venture mit der FIEGE Logistik Stiftung, bietet das Unternehmen eine Data-Analytics-as-a-Service (DAaaS) Anwendung auf Basis von Künstlicher Intelligenz und Machine Learning, um damit vor allen Dingen KMUs die Chance zu geben, an der heutigen Daten Wertschöpfung teilzunehmen.

Wolfgang Lubert

Wolfgang Lubert

Vorstandsvorsitzender Private Equity-Forum e. V.

Wolfgang Lubert ist geschäftsführender Gesellschafter der Düsseldorfer EnjoyVenture Management GmbH, einer auf Frühphasenfinanzierung spezialisierten Venture Capital Gesellschaft für technologieorientierte Start-ups. Seit der Gründung im Januar 2000 hat EnjoyVenture über 80 Unternehmensgründungen begleitet. Aktuell verwaltet EnjoyVenture vier Venture Capital-Fonds mit einem Gesamtvolumen von rd. 80 Mio. €.

Zuvor war Wolfgang Lubert 13 Jahre bei der IKB Deutsche Industriebank AG tätig, wo er den Geschäftsbereich Venture Capital aufbaute und verantwortete. Wolfgang Lubert ist Mitgründer und seit 2002 Vorstandsvorsitzender des Private Equity Forum NRW e.V.. Darüber hinaus nimmt er mehrere Beirats- und Aufsichtsratsmandate wahr, u.a. bei der NRW.BANK, Düsseldorf.

Andreas Mohrs

Andreas Mohrs

NKT Group GmbH

2016-heute: Team Lead Agile Software Development bei der NKT Group GmbH

2014-2016: Team Lead Engineering Kabelüberwachungssysteme bei der nkt cables GmbH & Co. KG

2009-2013: Project Engineer bei der nkt cables GmbH & Co. KG

Engineering Physics Studium an der Universität Oldenburg (M. Sc.)

Elektrotechnik Studium an der FH Koblenz mit dem Schwerpunkt Nachrichtentechnik  (Dipl.-Ing. FH)

Prof. Dr. Hans-Eric Rasmussen-Bonne

Prof. Dr. Hans-Eric Rasmussen-Bonne

Weitnauer Rechtsanwälte PartG mbB

Prof. Dr. Hans-Eric Rasmussen-Bonne , LL.M. (University of Illinois),  leitet das Berliner Büro von WEITNAUER Rechtsanwälte (www.weitnauer.net). Er ist in Berlin und New York als Rechtsanwalt zugelassen und lehrt als Honorarprofessor an der TU Dresden vor allem zu Rechtsfragen von VC-Finanzierungen und  zu Start-up relevanten Themen. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der rechtlichen Begleitung von technologieorientierten Unternehmen bei Gründung, Finanzierung, Transaktionen und Internationalisierung.  Er berät VC-Investoren, Acceleratoren, Start-ups sowie mittelständische Unternehmen und ist daher mit den Fragen an den Schnittstellen der Kooperation zwischen den diversen Beteiligten vertraut.

Dr. Daniel Stelter

Dr. Daniel Stelter

Ökonom

Dr. Daniel Stelter ist Gründer des auf Finanzstrategie und Makroökonomie spezialisierten Forums beyond the obvious (www.think-beyondtheobvious.com ). Als Experte für Finanz- und Wirtschaftskrisen berät er internationale Unternehmen und Investoren zu den Herausforderungen sich dynamisch wandelnder Märkte.

Von 1990 bis 2013 war er Unternehmensberater bei The Boston Consulting Group (BCG), einer führenden internationalen Strategieberatung und dort zuletzt Senior Partner, Managing Director und Mitglied des BCG Executive Committee. Von 2003 bis 2011 verantwortete Stelter weltweit das Geschäft der BCG-Praxisgruppe Corporate Development (Strategie und Corporate Finance).

Stelter studierte Wirtschaftswissenschaft an der Universität St. Gallen und promovierte zum Thema Deflationäre Depression.

Daniel Stelter ist Autor mehrerer Sachbücher, so unter anderem:

  • Nach der Krise ist vor dem Aufschwung(2010, engl. Original: „Accelerating out of the Great Recession“), das mit dem „getAbstract International Book Award“ ausgezeichnet wurde. (gemeinsam mit David Rhodes) 
  • Das Kapital im 21. Jahrhundert (2014), eine Replik auf das Buch des französischen Ökonomen Thomas Piketty. Darin weist Stelter auf die gravierende Betrachtungslücke seines französischen Kollegen hin, der in seiner Veröffentlichung übersieht, dass die Vermögen nur ein Symptom, die Schulden aber das wahre Problem der wirtschaftlichen Entwicklung sind.
  • Eiszeit in der Weltwirtschaft (2016). Darin erläutert Stelter, weshalb Deutschland und Europa inmitten der schwersten wirtschaftlichen Herausforderungen seit dem Zweiten Weltkrieg stehen. Die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise war nur der Auftakt und ist noch lange nicht ausgestanden.
  • Das Märchen vom reichen Land (2018), aktuell auf der Bestsellerliste für Wirtschaftsbücher. Darin erläutert Stelter, weshalb wir uns in Deutschland in einer Wohlstandsillusion befinden und die Politik unseren Wohlstand mindert, statt ihn zu mehren.

Seine Kolumnen erscheinen regelmäßig bei WirtschaftsWoche, manager magazin, Cicero und the Globalist. Stelters Expertise ist in Talkshows wie phoenix runde, hartaberfair und bei Lanz gefragt.

Dr. Holger Werthschulte

Dr. Holger Werthschulte

Direktor Finanzen FIEGE Logistik

Dr. Holger Werthschulte, geb. am 24. Januar in Paderborn, ist seit 2005 für die FIEGE Gruppe, einem international agierenden Logistikdienstleister, tätig. Neben der Verantwortung für den Finanzbereich der FIEGE Gruppe und seiner Funktion als kaufmännischer Geschäftsführer für das Real-Estate-Geschäft ist Holger Werthschulte für die finanzwirtschaftliche Begleitung der Venture Aktivitäten der FIEGE Gruppe verantwortlich.  Nach Abitur und Bankausbildung absolvierte Holger Werthschulte ein BWL-Studium mit anschließender Promotion an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und war begleitend als Berater in verschiedenen Projekten im Logistiksektor aktiv.

Anfahrt zur Veranstaltung

Größere Kartenansicht

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.