15. Kommunales Finanzmarktforum NRW 2021: Livestream am 27. Januar

Wie lässt sich die Daseinsvorsorge resilienter gestalten und welche Rolle spielen die Kommunen dabei?

Zum 15. Mal bringt die NRW.BANK kommunale Entscheider beim Kommunalen Finanzmarktforum NRW zusammen – dieses Jahr digital. Im Fokus der zweiten Veranstaltung der fünfteiligen Eventreihe steht das Thema „Resiliente Daseinsvorsorge”.

 

Die Folgen der Corona-Pandemie sind eine Belastungsprobe für die Kommunen. Zugleich birgt die Krise für Städte, Gemeinden und Kreise aber auch die Chance, neue Konzepte und Modelle für die öffentliche Daseinsvorsorge anzustoßen – etwa im Bereich der Bildung und digitalen Lernformen, der Bewältigung des demografischen Wandels und der medizinischen Versorgung. Darüber diskutieren beim zweiten Event des „15. Kommunalen Finanzmarktforums NRW 2021“ Kenner der Themen unter der Überschrift „Resiliente Daseinsvorsorge“.

 

Datum: Mittwoch, 27. Januar 2021

Uhrzeit: 13 bis circa 15 Uhr

 

Zu den Referenten zählen u.a.: Prof. Dr. Rolf G. Heinze, Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Soziologie, Arbeit und Wirtschaft an der Ruhr-Universität Bochum, Dr. Alexander Götz, Abteilungsleiter, Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport (ab 1. Mai 2021 stv. Hauptgeschäftsführer des Verbandes kommunaler Unternehmen e.V.) und Gisela Walsken, Regierungspräsidentin Regierungsbezirk Köln.

 

Die Zuschauer haben im Livestream die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu stellen.

 

Anmeldung unter: www.nrwbank.de/finanzmarktforum

  

Die Themenrunden des „15. Kommunalen Finanzmarktforums“ im Überblick:

20. Januar 2021     Event 1: „Innovationen in der Infrastruktur“

27. Januar 2021     Event 2: „Resiliente Daseinsvorsorge“

03. Februar 2021   Event 3: „Intelligente Vernetzung in der Smart City“

10. Februar 2021   Event 4: „Nachhaltigkeit in kommunalen Haushalten“

17. Februar 2021   Event 5: „Intelligente Struktur- und Regionalpolitik“

 

Journalisten sind ebenfalls herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Bitte informieren Sie uns unter www.nrwbank.de/finanzmarktforum oder per E-Mail an presse@nrwbank.de, ob wir sie als Gast begrüßen dürfen.

 

 

Über die NRW.BANK

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.nrwbank.de/

 

Folgen Sie uns auch auf www.twitter.com/NRWBANK

 

Düsseldorf/Münster, 22. Januar 2021

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.