Nachhaltigkeit im Fokus: NRW.BANK begibt Social Bond und finanziert damit Projekte für Wohnraum, Wirtschaft und Kommunen

Die NRW.BANK erweitert ihr Instrumentarium im Segment Nachhaltigkeitsanleihen und emittiert als erste deutsche Förderbank eine Sozialanleihe mit einem Volumen von 1 Milliarde Euro. Mit dem NRW.BANK.Social Bond werden Förderprojekte in Nordrhein-Westfalen refinanziert, die positive gesellschaftliche Auswirkungen haben und beispielsweise dem Erhalt und der Schaffung von Arbeitsplätzen dienen. Die neue Anleihe wurde wurde dreifach überzeichnet.

 

„Für die NRW.BANK ist die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung Nordrhein-Westfalens von enormer Bedeutung. Unser Ziel ist es, ökonomische Ziele mit ökologischer sowie sozialer Verantwortung in Einklang zu bringen“, sagt Michael Stölting, Mitglied des Vorstands der NRW.BANK. „Mit dem NRW.BANK.Social Bond haben wir neben unserem NRW.BANK.Green Bond ein weiteres Instrument geschaffen, um Förderprojekte in unserem von Strukturwandel geprägten Bundesland zu unterstützen.“

 

Der NRW.BANK.Social Bond refinanziert in erster Linie Projekte zur Förderung von privatem Wohneigentum insbesondere für Familien, den Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen, sowie die Unterstützung von Kommunen, etwa beim Thema schulische Bildung. Die Anleihe entspricht damit den ICMA Social Bond-Principles. Ob und wie wirksam die Investments sind, prüft das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. Die jährliche Berichterstattung wird analog zum NRW.BANK.Green Bond im NRW.BANK.Nachhaltigkeitsbericht geführt.

 

Die Investoren der Anleihe kommen mehrheitlich aus Deutschland, Schweiz, Frankreich, Skandinavien, Italien und den Niederlanden – darunter über 40 Prozent mit Nachhaltigkeitsfokus. Konsortialführer waren CA CIB, DekaBank, HSBC und NatWestMarkets. Eine Börsennotiz erfolgt in Düsseldorf und an der Green Exchange der Börse Luxembourg unter der ISIN: DE000NWB0AK3. Die Mindeststückelung beträgt 1.000 Euro.

 

Die NRW.BANK war 2013 die erste deutsche Förderbank, die einen Green Bond aufgelegt hat. Die hier gewonnen Erfahrungen fließen in den neuen NRW.BANK.Social Bond ein, mit dem sich die Förderbank für Nordrhein-Westfalen fünf Zielen für nachhaltige Entwicklungen der Vereinten Nationen widmet: (1) Keine Armut, (4) Hochwertige Bildung, (8) Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, (10) Weniger Ungleichheiten sowie (11) Nachhaltige Städte und Gemeinden. Anders als beim Green Bond, besteht der Assetpool aus Förderungen der Jahre 2017 bis 2019, die unter anderem mit den Produkten NRW.BANK.Wohneigentum, NRW.BANK.Universalkredit oder NRW.BANK.Gute Schule 2020 gefördert wurden.

 

Weitere Informationen zum NRW.BANK.Social Bond erhalten Sie unter www.nrwbank.de/socialbond. Alles zum Thema Nachhaltigkeit in der NRW.BANK erfahren Sie unter www.nrwbank.de/nachhaltigkeit.

Folgen Sie uns auch auf www.twitter.com/NRWBANK

 

Über die NRW.BANK

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.

 

Düsseldorf/Münster, 30. Juni 2020

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.