NRW.BANK und Sparkasse Westmünsterland stocken Globaldarlehen auf:

Zusätzliche 35 Millionen Euro für Erwerber von privatem Wohneigentum

Einfach und günstig: Die NRW.BANK stellt der Sparkasse Westmünsterland zum dritten Mal in Folge ein Globaldarlehen zur Förderung privater Bauprojekte zur Verfügung – das aktuelle Volumen umfasst 35 Millionen Euro. In den Genuss kommen Selbstnutzer von Wohneigentum im Westmünsterland, die sich die aktuellen Niedrigzinsen für eine Laufzeit von 30 Jahren sichern können.


„Junge Familien und Privatpersonen, die Wohneigentum erwerben oder bauen möchten, brauchen in dieser Lebensphase vor allen Dingen Planungssicherheit und eine passende Finanzierung“, sagt Gabriela Pantring, Mitglied des Vorstands der NRW.BANK. „Mit den Darlehen unterstützt die NRW.BANK Menschen dabei, sich für selbstgenutztes Wohneigentum zu entscheiden. Wer heute eines der günstigen Baudarlehen abschließt, profitiert dauerhaft von der Sicherheit fester Raten für einen Zeithorizont von bis zu 30 Jahren.“

Zusätzlich profitieren in der Region auch die zahlreichen Handwerksunternehmen durch die Investitionen, sagt Heinrich-Georg Krumme, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Westmünsterland: „Die Antragsteller der Förderdarlehen sind Bauherren und Käufer von selbstgenutzten Immobilien und sorgen als Auftraggeber für Nachfrage in der hiesigen Baubranche. Nicht zuletzt profitiert auch der lokale Arbeitsmarkt insgesamt, wenn wir es schaffen, über diese Fördermöglichkeiten Menschen zum Umzug in die Kreise Borken und Coesfeld zu überzeugen.“

Eine Beantragung der Darlehen erfolgt einfach und unkompliziert über die Sparkasse Westmünsterland.

Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern „Wirtschaft“, „Wohnraum“ und „Infrastruktur/Kommunen“ setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nrwbank.de

Folgen Sie uns auch auf www.twitter.com/NRWBANK


Düsseldorf/Münster, 17. Dezember 2019

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.