Ch.Batsch Verfahrenstechnik aus Meckenheim holt den zweiten Platz beim GRÜNDERPREIS NRW 2019

Wirtschaftsministerium und NRW.BANK zeichnen Gewinner aus Bochum, Meckenheim und Bocholt mit insgesamt 60.000 Euro aus

Die drei Sieger des diesjährigen GRÜNDERPREIS NRW stehen fest: Die Ch.Batsch Verfahrenstechnik GmbH setzt sich beim GRÜNDERPREIS NRW 2019 gegen starke Konkurrenz durch und sichert sich den zweiten Platz. Zum achten Mal haben das Wirtschafts- und Digitalministerium und die NRW.BANK den mit insgesamt 60.000 Euro dotierten Preis für besonders innovative und kreative Geschäftsideen vergeben.

 

Die Gründerin Christine Batsch und ihr Team können sich über ein Preisgeld von 20.000 Euro freuen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf den Bau und die Entwicklung von Destillationsanlagen für Lösungsmittel. Im Vergleich zum Wettbewerb verbrauchen diese deutlich weniger Energie und helfen dabei, Ressourcen zu schonen. Das Ziel von Ch.Batsch Verfahrenstechnik ist, ihre Verfahren zum Industriestandard zu machen und andere Unternehmen für nachhaltige Prozesse zu sensibilisieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren von flexiblen und familienfreundlichen Arbeitszeiten.

 

„Die Ch.Batsch Verfahrenstechnik ist ein Musterbeispiel dafür, dass sich Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit nicht ausschließen. Moderne Technologien, die auf die effiziente Nutzung von Ressourcen abzielen, sind ein echter Wachstumstreiber für unsere Wirtschaft “, freut sich Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart.

 

„Als Förderbank für Nordrhein-Westfalen stehen wir Unternehmensgründern mit Beratung und Förderung zur Seite. Und wir geben ihnen mit dem GRÜNDERPREIS NRW eine Bühne, um ihre guten Ideen zu präsentieren“, erklärt Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK. „Die Gründerin Christine Batsch und ihr Team verkörpern auf vorbildliche Art sowohl die Innovationskraft unseres Bundeslandes als auch die nachhaltige und soziale Haltung eines modernen Unternehmens.“

 

Sieger des GRÜNDERPREIS 2019 ist die PHYSEC GmbH aus Bochum, die ein Preisgeld von 30.000 Euro erhält. Die IT-Experten entwickeln sichere Lösungen im Internet der Dinge (eng. Internet of Things, IoT) und bieten unter anderem eine Security-Plattform an. StoneTec aus Bocholt belegt den dritten Platz und erhält dafür ein Preisgeld von 10.000 Euro. Der Fliesenlegerbetrieb aus dem Münsterland nutzt Virtual-Reality-Technologie bei der Projektplanung mit seinen Kunden. Gleichzeitig gehen die Gründer völlig neue Wege, was die Bezahlmodelle und Ausstattung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betrifft. Mit Geld- und Sachspenden unterstützt die Firma außerdem örtliche Sportvereine und eine Musikschule.

 

Die Jury des GRÜNDERPREIS NRW 2019 setzte sich aus Vertretern des Wirtschaftsministeriums, der NRW.BANK sowie Existenzgründungs- und Wirtschaftsexperten aus Nordrhein-Westfalen zusammen. Aus rund 150 Bewerbungen aus allen Landesteilen wurden drei Sieger ausgewählt. Ob Technologie, IT, Handwerk, Sozialunternehmen oder Lebensmittel: Alle Branchen waren beim GRÜNDERPREIS NRW 2019 vertreten.

Die weiteren Nominierten: A4VR GmbH The Agency for Virtual Reality (Düsseldorf), Bergstation GmbH & Co. KG (Hilden), FamCare Erziehungshilfe & Reittherapie (Viersen), INperfektion GmbH (Wegberg), logarithmo GmbH & Co. KG (Dortmund), medmehr GmbH (Dortmund) sowie RIMASYS (Köln).

 

Hinweis:

Steckbriefe und Fotos zu allen zehn Nominierten und der Preisverleihung sowie weitere Informationen zum GRÜNDERPREIS NRW 2019 und der Preisverleihung finden Sie unter www.gruenderpreis.nrw. Ab circa 22 Uhr steht unter www.nrwbank.de/foto-gp2019 Bildmaterial von der Preisverleihung zum Download bereit.

 

Die Sieger stehen Ihnen gerne für Interviews zur Verfügung – bitte kontaktieren Sie uns unter medien@gruenderpreis.nrw.

 

Pressekontakte:

caroline.gesatzki@nrwbank.de, 0211/91741 – 1847

moritz.mais@mwide.nrw.de, 0211-61772 – 432


Düsseldorf, 18. November 2019

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.