NEUE GRÜNDERZEIT NRW: sportsforcharity gGmbH gewinnt erste regionale Roadshow in Düsseldorf

Dammermann: In unseren Gründerinnen und Gründern steckt enormes Potenzial

Mit dem Wettbewerb NEUE GRÜNDERZEIT NRW will die Landesregierung jungen Gründerinnen und Gründern aus Nordrhein-Westfalen eine Bühne für ihre Geschäftsidee bieten. Bei der ersten von insgesamt acht Roadshows überzeugte das Start-up sportsforcharity gGmbH die Expertenjury und setzte sich in Düsseldorf gegen vier weitere Gründerteams aus der Region durch. Für ihr Projekt, mit Sportevents wie etwa Indoor-Cycling krebskranken Kindern und Familien zu helfen, erhält das junge Unternehmen 2.000 Euro Preisgeld der NRW.BANK. Staatssekretär Christoph Dammermann zeichnete das Team um Pia-Alena, Laura-Sophie und Roland Voß gestern gemeinsam mit Ingrid Hentzschel, Leiterin der Förderberatung der NRW.BANK, aus.

 

Dammermann: „Ich gratuliere sportsforcharity gGmbH zu ihrem tollen Pitch und ihrer überzeugenden Geschäftsidee. Der Auftakt der Roadshow zeigt, welch enormes Potenzial in unseren jungen Gründerinnen und Gründern steckt. Auch wenn die Idee noch ganz am Anfang steht, wollen wir ihnen Aufmerksamkeit geben und sie ermutigen, dran zu bleiben. Dabei helfen wir auch Kontakte zu anderen Gründern und Investoren zu knüpfen, damit einer erfolgreichen Umsetzung der innovativen Projekte nichts mehr im Wege steht.“

 

Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK: „Wir stehen Gründerinnen und Gründern als NRW.BANK mit der passenden Finanzierung und Beratung zur Seite – schließlich soll keine gute Idee in Nordrhein-Westfalen hieran scheitern. Aber junge Unternehmen benötigen auch Aufmerksamkeit, insbesondere in ihrem regionalen Umfeld, die sie mit der Roadshow „Neue Gründerzeit NRW“ bekommen. Daher beteiligen wir uns gerne als Förderbank für Nordrhein-Westfalen an dem neuen Format.“

 

Folgende weitere Start-ups haben ihre Projekte präsentiert:

 
  • Garage Amps, Düsseldorf/Ratingen (Jochen Hämmerling): Manufakturbetrieb, der mit Röhrentechnik individuelle Lösungen für professionelle Instrumentenverstärker und Musikelektronik zur Verfügung stellt.
  • Heat Gebäudetechnik, Ratingen (Christopher Kapl und Kai Czarnecki): Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, die Gebäudetechnik miteinander zu vernetzen, den Alltag der Kunden smart zu gestalten und verantwortungsvoll mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen.
  • MoMo – Zentrum für Bewegungs- und Entwicklungsförderung, Neuss (Laura Jane Matthew): Das Zentrum verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz zur psychomotorischen und psychosozialen Stärkung von Kindern.
  • Senseblock, Düsseldorf (Louis Rose und Sakander Zirai): Das Start-up arbeitet an einer Hardware/Software-Kombination, die es Menschen ohne IT-Kenntnisse ermöglicht, mit wenigen Klicks interaktive Szenarien in der Echtwelt zu bauen.
 

Weitere Stationen der Roadshow sind Arnsberg (28.05.2019), Münster (17.06.2019), Bielefeld (12.09.2019), Dortmund (9.10.2019), Essen (23.04.2020), Aachen (26.05.2020) und Köln (20.08.2020). Die Gewinnerinnen und Gewinner der regionalen Wettbewerbe nehmen am großen Finale am 24. September 2020 teil, bei dem es den Hauptpreis DURCHSTARTER.NRW zu gewinnen gibt, der mit 5.000 Euro dotiert ist.

 

An den Wettbewerben können Gründerinnen und Gründer teilnehmen, die ihr Unternehmen in den letzten zwölf Monaten vor dem Veranstaltungstermin des jeweiligen Events gegründet haben. Interessenten werden gebeten, die STARTERCENTER NRW in ihrer Region anzusprechen.

 

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Telefon 0211 61772-432 (Moritz Mais).

Kontakt

Caroline
Gesatzki

Pressesprecherin

Tel.:0 211 91741-1847

Fax:0 211 91741-1260

E-Mail:caroline.gesatzki@nrwbank.de

Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr sowie an Feiertagen und am Wochenende unter den oben genannten Kontaktdaten.

Ihre Anfrage

* Pflichtfelder Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers/der Empfänger werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und anschließend gelöscht.

Feedback

Ihre Bewertung der Seite

Haben Sie ein Anliegen und möchten lieber persönlich in Kontakt mit der NRW.BANK treten? Dann nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten.